30.09.2013, 11:36 Uhr | 0 |

Leichter als das iPad Nokia will mit Windows-Tablet Marktführer Apple angreifen

Es ist wie die Reise nach Jerusalem – allerdings mit deutlich mehr Stühlen als Mitspielern. Fast alle Unternehmen, die sich an einem Windows RT-Tablet versucht haben, sind inzwischen nach schlechten Erfahrungen wieder raus. Jetzt will es Nokia versuchen: Angeblich wollen die Finnen am 22. Oktober ihr Tablet Sirius vorstellen.

Kinder mit Tablet
Á

Kinder spielen an einem Tablet-PC des Soft- und Hardwareherstellers Microsoft: Jetzt will auch Nokia ein Tablet mit Windows-Betriebssystem RT präsentieren. Bislang konnten sich Windows-Tablets allerdings am Markt nicht gegen die Vormachtstellung von iPad und Android-Tablets durchsetzen.

Foto: Michael Kappeler/dpa

Fast alle sind schon abgesprungen, aber einer steigt auf den Zug auf: Nokia will schon im nächsten Monat sein Tablet Sirius mit dem Betriebssystem Windows 8 RT auf den Markt bringen. Am 22. Oktober soll das Windows-Tablet  Sirius nach einer Meldung des Wall Street Journal bei einer Hausmesse in Abu Dhabi vorgeführt werden.

Eine Bestätigung für die bevorstehende Vorstellung liefert auch die amerikanische Fernmeldebehörde FCC mit der Veröffentlichung von Unterlagen zu einem neuen Nokia-Gerät mit der Bezeichnung RX-144. Diese Unterlagen versuchen im Dunklen zu lassen, um was für ein Gerät es sich dabei handelt. Allerdings wird auf der letzten von 167 Seiten eines mit 11b bezeichneten PDF-Dokuments erläutert, dass es um ein Tablet geht.

Zehnzöller mit besonders hellem Display

Das Gerät hat eine Full HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten auf einem besonders hellen und damit auch im Sonnenlicht gut lesbaren IPS-Touchscreen mit einer Diagonalen von 10,1 Zoll. Nokias Sirius-Tablet soll leichter und dünner sein als das iPad von Apple: Unter 590 Gramm bringt es auf die Waage und ist dabei dünner als 9 mm. Eine Akkuladung soll bei normalem Gebrauch 10 Stunden halten.

Als Herz des Tablets schlägt ein Qualcomm Snapdragon 800-Quadcore-Prozessor – mit welcher Taktrate ist noch nicht bekannt. Ihm stehen 2 GB RAM und 32 GB Flash-Speicher zur Verfügung. Über einen Micro-SD-Steckplatz lässt sich der Flash-Speicher erweitern. Auch ein Micro-HDMI-Anschluss soll vorhanden sein. Das Objektiv der knapp 7 Megapixel auflösenden Kamera  auf der Rückseite soll von Carl Zeiss stammen. Auf der Vorderseite besitzt das Sirius eine 2 MB-Kamera für die Videotelefonie. Auch eine Version mit LTE-Modem für superschnelles mobiles Internet soll angeboten werden.

Schon viele Ankündigungen für Nokia-Tablet ohne Folgen

Diese zahlreichen Daten lassen vermuten, dass Nokia sein Tablet wirklich am 22. Oktober in Abu Dhabi vorstellen wird. Sicher ist das allerdings nicht. Denn Termine für eine Vorstellung eines Tablets von Nokia gab es schon viele. Das Portal Heise macht sich sogar einen Spaß daraus, die diversen Termine aufzuzählen. So kündigte Nokias Frankreich-Chef Paul Amsellem ein Nokia-Tablet in einem Interview mit Les Echos schon für Sommer 2012 an. Es folgten viele weitere Ankündigungen, zuletzt sollte es vergangene Woche eine Präsentation geben.

Jetzt, nach der Übernahme der Nokia-Handysparte durch Microsoft, dürfte allerdings deutlich mehr Druck hinter der Markteinführung stehen. Zudem spricht die Ankündigung im Wall Street Journal dafür, dass die Quelle möglicherweise bei Microsoft liegt.

Anzeige
Von Klaus Ahrens
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden