24.09.2013, 13:03 Uhr | 0 |

Microsoft präsentiert Tablets Neuer Anlauf mit verbesserter Surface-Generation

Microsoft hat die zweite Generation seiner Surface-Tablets vorgestellt. Sie kommen unter den Bezeichnungen Surface 2 und Surface Pro 2 auf den Markt und sollen deutlich schneller sein als ihre Vorgänger und auch länger durchhalten. 

Vorstellung des neuen Microsoft-Tablets Surface Pro 2.
Á

Der Microsoft Vizepräsident für Tablet-Computer, Panos Panay, stellt am 23. Septmber 2013 in New York das Microsoft Surface Pro 2. vor. Microsoft unternimmt einen neuerlichen Versuch, auf dem boomenden Markt der Tablet-Computer Fuß zu fassen. 

Foto: dpa/Daniel Schnettler

Die Nachfolger der Surface-Tablets zeigte Microsoft auf einer kleinen Veranstaltung in New York. Wie schon bei der ersten Generation der Surface-Tablets läuft das Spiel-und-Spass-Tablet Surface 2 unter Windows 8.1 RT und das für Geschäftskunden gedachte Surface Pro 2 unter Windows 8.1.

Das RT-Tablet Surface 2 gibt es wahlweise mit 32 oder 64 Gigabyte (GB) Speicher – beim Windows 8.1-Tablet Surface Pro 2 gibt es gleich vier unterschiedlich bestückte Varianten. Die zwei Modelle mit vier GB Arbeitsspeicher gibt es mit 64 oder 128 GB Flash-Speicher, die beiden Modelle mit acht GB Arbeitsspeicher kann man mit 256 oder 512 GB Flash-Speicher ordern.

Das Surface 2 für Spiel und Unterhaltung

Das Surface 2 ist dünner und mit 676 Gramm auch leichter als sein Vorgänger, das Surface RT. Es ist für Kunden gedacht, die ihr Tablet für Spiele oder Unterhaltung nutzen wollen. Der im Surface 2 verbaute Tegra 4-Prozessor von Nvidia bringt eine verbesserte Performance. Der Touchscreen hat 10,6 Zoll Diagonale und die Akkulaufzeit konnte auf zehn Stunden erhöht werden. Die Kameras wurden ebenfalls verbessert. Eine USB 3.0 Buchse erlaubt den Anschluss von Zubehör. Die Stütze rastet jetzt in zwei Stellungen.

Der Preis ist allerdings für ein reines Spiel- und Unterhaltungsgerät nicht unbedingt günstig: Für 429 Euro (16 GB) bzw. 529 Euro (32 GB) kann man sich schon fast ein iPadkaufen.

Das Surface Pro 2 für geschäftliche Nutzung

Beim Windows 8.1-Modell Surface Pro 2 bringt ein neuer, stromsparender Intel i5-Prozessor der vierten Generation mit Haswell-Kern 20 Prozent mehr Leistung – und das bei bis zu 75 Prozent längerer Laufzeit. Auch die Grafik soll 50 Prozent an Leistung gewonnen haben. Welcher Grafikprozessor der Intel-HD-4000-Serie dabei genutzt wird, wird leider nicht angegeben.

DasSurface Pro 2 hat Microsoft als vollständigen PC für geschäftliche Anwendungen positioniert. Das Betriebssystem Windows 8.1 erlaubt sowohl die Nutzung nativer Windows-Programme als auch die von Apps aus dem Microsoft Store.

Das Gehäuse wurde bis auf die zusätzliche Rastung der Stütze kaum verändert. Beim Surface Pro 2 ziert jetzt ein Logo die Rückseite. Der Touchscreen hat auch wieder eine Diagonale von 10,6 Zoll und bietet Full-HD-Auflösung.

Microsofts Surface Pro 2 gibt es ab dem 22. Oktober 2013 für 879 Euro zu kaufen. Interessenten können zwischen  einer kleinen Version mit 64 GB Flash-Speicher und vier GB RAM, einer mittleren mit 128 GB Flash-Speicher und 4 GB RAM für 979 Euro sowie zwei High End-Varianten mit 256 oder 512 GB Flash-Speicher und acht GB RAM für 1.279 respektive 1779 Euro wählen. Vorbestellungen sollen ab heute möglich sein.

Das neue Zubehör

Das Type Cover 2 für die neuen Surface-Tablets gibt es jetzt in den vier Farbvarianten Schwarz, Violett, Cyan und Magenta. Das superflache und leichte Design des Vorgängers Type Cover wurde beibehalten. Die Tastenbeleuchtung gestattet auch die Nutzung bei schlechteren Lichtverhältnissen.

Auch das Touch Cover 2 bringt hintergrundbeleuchtete Tasten mit und kann deshalb auch bei schlechteren Lichtverhältnissen genutzt werden.

Das Power Cover zum Anstecken bringt Leistung und Komfort eines klassischen Keyboards und darüber hinaus noch zusätzliche 30 Wattstunden (Wh) Akku-Kapazität mit. Darin steckt ein mechanisches Keyboard mit QUERTY-Layout und zwölf Funktionstasten, einer Windows-Taste, Medien-Kontrolltasten und einem integrierten Touchpad.

Die neue Docking Station für das Surface Pro 2 ist sofort einsatzbereit. Sie lädt nicht nur dasSurface Pro 2, sondern zusätzlich auch noch ein Smartphone und erlaubt den Anschluss von USB-Geräten wie einer externen Harddisk oder einem USB-Headset.

Es verfügt über drei USB 2.0-Ports und einen schnellen USB 3.0-Port, einen Mini-Display-Anschluss, eine Netzwerkbuchse und Audio-Ein- und Ausgänge sowie einen Stromanschluss.

Mit dem neuen Drahtlosadapter für Tastatur-Cover verbindet sich die Tastatur über Bluetooth ohne physikalisches Andocken mit dem Surface-Tablet.

Die speziell für Surface-Tablets designte Arc Touch Mouse Surface Edition ist ein echter Eyecatcher. Sie wird zum Aktivieren einfach gebogen und nach der Benutzung wieder flach gemacht und passt so in fast jede Tasche.

Für das Nachladen unterwegs gibt es ein Auto-Ladegerät,das zusätzlich zum Surface-Tablet noch ein zweites USB-Gerät wie beispielsweise ein Smartphone laden kann.

Anzeige
Von Klaus Ahrens
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden