Smartphones, Tablets & Co.

RSS Feeds  | Alle Themen Smartphones, Tablets & Co.-Visual-154212744
04.03.2014, 16:22 Uhr | 0 |

Smartphone-fähige WiFi-Kameras Mit der Technik von Samsung das Eigenheim im Urlaub überwachen

Viele Menschen machen sich Sorgen, wenn sie verreisen und ihr Heim unbeaufsichtigt zurück lassen müssen. Die neue SmartCam von Samsung bietet für solche Situationen ein Plus an Sicherheit. Samsungs kürzlich eingeführte Smartphone-fähige WiFi-Kameras ermöglichen Anwendern die Überwachung ihres Heims von der anderen Seite der Welt aus. So behält man die Kontrolle auch im Urlaub.

Einbrecher
Á

Hauseigentümer sorgen sich im Urlaub häufig, ob ihre Abwesenheit von Einbrechern ausgenutzt wird. Samsung hat Smartphone-fähige Kameras entwickelt, mit denen vom Urlaubsort aus Überwachungsbilder abgerufen werden können.

Foto: dpa/Andreas Gebert

Samsung Techwin Europe hat festgestellt, dass gerade Familien sich für die Smart-Technologie der kürzlich eingeführten SNH-1011N IP SmartCam begeistern. Hausbesitzer nutzen die mit der Kamera gelieferte Smartphone-App zur Sicherung ihres Heims und können es jederzeit von jedem Ort der Welt aus überwachen.

Verdächtige Aktivitäten bringen Benachrichtigung aufs Smartphone

Anders als die üblichen konventionellen Sicherheitskamerasysteme senden die kleinen und leicht zu installierenden SmartCam-WiFi-Kameras sobald sie eine Bewegung oder ein Geräusch in der zu sichernden Wohnung registrieren,  eine Benachrichtigung an das Smartphone des Eigentümers.

Mit der Samsung SmartCam können Urlauber zu jeder Zeit von jedem Ort der Welt aus ihr Heim überprüfen. Sie brauchen nur vom Hotelzimmer aus die App starten, und schon können Sie durch die Kamera in ihr Heim schauen. Dabei ist die SmartCam an das WiFi-Heimnetzwerk angebunden.

Bilder gehen zu Youtube oder zu Picasa

Dadurch können die Besitzer einer SmartCam Ihren Urlaub sorgenfrei genießen. Die Überwachungskamera lässt sich vom Benutzer so konfigurieren, dass sie bei Erkennung von Aktivitäten Videobilder oder Audio beispielsweise direkt an seinen privaten YouTube-Kanal sendet oder alternativ die erfassten Bilder direkt beim Google-Bilderdienst Picasa speichert.

Zu den wichtigsten Merkmalen der der SmartCam gehören die einfache Einrichtung im Netzwerk, Nachtsicht über Infrarot, Bewegungs- und Audioerkennung sowie eine Zwei-Wege-Sprechfunktion.  Die SmartCam ist eine intelligente Lösung für alle, die sich unterwegs Sorgen um ihr Heim machen.

Mehrere Familienmitglieder können die Cam gleichzeitig abrufen

Mit der dazugehörigen Smartphone-App können auch mehrere Anwender gleichzeitig über das Mobilnetz auf die SmartCam zugreifen. So können sich alle Familienmitglieder sorgenfrei erholen, auch wenn sie sich dabei an verschiedenen Orten aufhalten, denn sie können sich jederzeit davon überzeugen, dass ihr Eigentum geschützt ist.

Der SmartCam-Besitzer Markus Müller aus Frankfurt setzte laut Samsung die Techwin SmartCam zum Jahresanfang ein. Er ist offenbar mit der Kamera und der dazu passenden App sehr zufrieden:

„Ich mache mir immer, wenn ich unterwegs bin, Sorgen um meine Wohnung. In der Nachbarschaft wird viel eingebrochen und mein ganzes Herz steckt in dieser Wohnung. Es wäre herzzerreißend für mich, wenn da etwas passieren würde. Es beruhigt mich zu wissen, dass ich dank der SmartCam wissen würde, falls etwas passiert. Ich wäre der Situation nicht hilflos ausgesetzt, denn ich kann die Videoaufzeichnungen der SmartCam an die Polizei weiterreichen. So kann ich mich beruhigt im Urlaub entspannen. Falls ich im Urlaub unruhig werde und anfange mir Sorgen zu machen, kann ich mich jederzeit einloggen und selbst nachschauen, ob alles in Ordnung ist.“

Während Müller unterwegs war, schaute er virtuell ein paar Mal nach dem Rechten in seiner Wohnung. „Alles schien bestens zu sein und so konnte ich mich weiter entspannen. Dank der Kamera brauchte ich niemanden bitten, auf meine Wohnung aufzupassen. Auch gab sie mir Sicherheit und Ruhe, was mir sonst unterwegs immer fehlte.“

Anzeige
Von Klaus Ahrens
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden