Smartphones, Tablets & Co.

RSS Feeds  | Alle Themen Smartphones, Tablets & Co.-Visual-154212744
20.10.2014, 08:40 Uhr | 0 |

Durchschnittliche Leistung Kazam präsentiert mit dem Tornado 348 das dünnste Smartphone der Welt

Mit seiner Bauhöhe von nur 5,15 Millimeter ist das Smartphone Tornado 348 nach Angaben seines britischen Herstellers Kazam das derzeit dünnste Smartphone der Welt. Das Material des Gehäuses und ein vergleichsweise dünner Akku erlauben die flache Bauweise. Ab Ende November soll das Smartphone für 299 Euro in den deutschen Handel kommen.

Smartphone Tornado 348 des britischen Herstellers Kazam
Á

Mit 5,5 mm Bauhöhe das dünnste Smartphone der Welt: das Tornado 348 des britischen Herstellers Kazam.

Foto: Kazam

Mit 139,8 x 67,5 Millimeter Umfang ist das Tornado 348 praktisch so groß wie Apples iPhone 6, jedoch erheblich dünner und leichter. Während das iPhone 6 eine Bauhöhe von 6,9 Millimeter aufweist und 129 Gramm wiegt, kommt das Tornado 348 nur auf schlanke 5,15 Millimeter. Und mit seinen 95,5 Gramm wiegt es etwa so viel wie eine handelsübliche Tafel Schokolade.

Flache Bauweise durch Akku-Folie und Aluminium-Magnesium-Legierung

Das elegant wirkende Gehäuse – wahlweise in Schwarz oder Weiß – besteht aus einer Aluminium-Magnesium-Legierung, deren Beschaffenheit die leichtgwichtige und flache Bauweise erlaubt, ebenso die Rückseite aus dünnem Glas. Außerdem verbrauche das AMOLED-Display von Samsung nur wenig Energie, informiert der Hersteller auf Rückfrage von Ingenieur.de.

Und dadurch könne der Akku dünner ausfallen. Die Komponenten eines Lithium-Polymer-Akkus, wie er im Tornado 348 verbaut ist, lassen sich als Schichtfolien mit einer Dicke von weniger als 0,1 Millimetern herstellen. Dass das Display keine Hintergrundbeleuchtung brauche, spart nach Herstellerangaben noch einmal Bauhöhe ein.

Das KAZAM Tornado 348 ist mit dem mobilen Betriebssystem Android 4.4.2 (KitKat) ausgestattet. Das Display aus gehärtetem Gorilla-Glas hat eine Diagonale von 4,8 Zoll (12,19 cm) und bietet die kleine HD-Auflösung von 1280 x 720 Pixeln. Punkten will Kazam mit einer Service-Offensive: Geht das Display innerhalb von 12 Monaten nach Kauf des Telefons egal aus welchem Grund kaputt, wird es einmalig kostenlos ausgetauscht.

Keine Unterstützung für schnelle Mobilfunkstandards

Ausgestattet ist das Tornado mit einer 8-Megapixel-Hauptkamera mit Autofokus und Blitzlicht, jedoch ohne Zoom und Bildstabilisator und mit einer mit 5 Megapixel auflösenden Frontkamera. Videos nimmt die Kamera in einer FullHD-Auflösung von 1080p auf. Der interne Speicher von nur 16 GByte kann mit einer bis zu 32 GByte fassenden microSD-Karte erweitert werden.

Das Smartphone ist Bluetooth-fähig, es unterstützt jedoch weder den schnellen Mobilfunkstandard LTE noch NFC (Near Field Communication), den Übertragungsstandard zum Austausch von Daten per Funktechnik über kurze Strecken, der vermehrt beim bargeldlosen Bezahlen per Smartphone zum Einsatz kommen soll.

Der Akku bietet eine Kapazität von 2050 Milliamperestunden (mAh) und soll laut Hersteller für Stand-by-Zeiten bis zu 348 Stunden oder bis zu 6 Stunden Gesprächszeit sorgen. Zum Vergleich: Das iPhone 6 ist mit einem 1810-mAh-Stromspeicher ausgestattet. Andere Smartphones liegen jedoch bei der Batterieleistung weit darüber, das HTC One 8 bietet zum Beispiel 2600 mAh.

Prozessorleistung eher mäßig

Im Test des IT-Nachrichtenportals Golem kann das Tornado 348 technisch nicht wirklich überzeugen. Bemängelt wird vor allem die Prozessorleistung, obwohl das Smartphone mit einem modernen OctaCore-Prozessor ausgestattet ist. Kazam takte die acht Cortex-A7-Kerne mit bis zu 1,7 statt 2,0 GHz, um die Wärmeentwicklung zu verringern, schreibt Golem. Dadurch und wegen des nur 1 GByte großen Arbeitsspeichers fühle sich das Tornado 348 vergleichsweise träge an. Und die Mali-450-Grafikeinheit bezeichnet man bei den IT-Experten als „zu schwach“. 

Anzeige
Von Susanne Neumann
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden