02.12.2015, 10:37 Uhr | 0 |

Nützliche Display-Aufteilung Darauf gewartet: Smartphone mit 2 Displays und 3 Kameras

Die technische Aufrüstung bei Smartphones geht in eine neue Runde: LG bietet mit dem neuen Modell V10 ein Gerät an, das zwei Displays und drei Kameras mitbringt. Und das ist kein Gimmick. Und wir zeigen Ihnen warum.

Selfie mit dem LG V10
Á

Sogar Selfies werden dank der drei verschiedenen Kameras beim LG V10 variabel: Die Hauptkamera zeichnet das Bild mit einer Auflösung von 16 Megapixeln auf. Die beiden anderen Kameras bieten die Wahl zwischen 80 Grad Bildwinkel und 120 Grad Weitwinkel. Videos werden in 4k-Auflösung aufgezeichnet.

Foto: LG

Ganz allgemein geht ja der Trend der Deutschen zum Zweitwagen. Nun ist dieser Trend auch beim Smartphone-Display angekommen. Das neue LG V10 besitzt oberhalb des superscharfen 5,7-Zoll-Haupt-Displays mit 2560 x 1440 Pixel noch einen zusätzlichen Info-Bildschirm. Der ist immer an und zeigt die Uhr, den Akku-Ladestand oder das Wetter. Sehr praktisch: Auch eingehende Benachrichtigungen erscheinen dort, ohne den Hauptbildschirm zu stören.

Der Zweitscreen kann gut als Schnellzugriff auf Apps und Kontakte dienen. Der kleine Bildschirm misst nur 160 x 1040 Pixel. Neben ihm sitzen zwei Frontkameras. Im Kameramodus erscheinen in diesem Display zusätzliche Tasten zur Kameraeinstellung.

Zweite Frontkamera hat ein Weitwinkelobjektiv

Das ist auch nötig, denn es gibt einiges einzustellen beim neuen LG: Die eine Frontkamera erlaubt dank ihres engen Bildwinkels von 80 Grad konventionelle Selfies. Weil dieser Winkel aber für Gruppenfotos etwas klein ist, trumpft die zweite Frontkamera mit einer Weitwinkeloptik von 120 Grad auf. Damit passen die Freunde gut aufs Bild oder mehr von der schönen Landschaft. Die beiden Frontkameras haben eine Auflösung von 5 Megapixel. Der Fotograf kann jeweils vor der Aufnahme die geeignete Kamera auswählen.

Videoaufzeichnung in 4k-Auflösung

Die Kamera auf der Rückseite protzt mit 16 Megapixeln Auflösung und einigen spannenden Funktionen. LG hat die Kamera mit einer Gesichtserkennung ausgestattet. Ein Touch-Fokus erlaubt schnelles Scharfstellen, der Autofokus arbeitet mit einem Laser. Die Kamera kann Serienbilder schießen, hat einen Panorama- und einen HDR-Modus. Auch an einen optischen Bildstabilisator hat LG gedacht.

Für ein Smartphone ist die lichtstarke Blende von f/1.8 erwähnenswert. Selbstverständlich zeichnet die Rückkamera auch Video auf und zwar in 4k-Auflösung, also mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel.

V10 hat eine Audio-Pegelanzeige

Auch für den guten Ton ist im V10 gesorgt. Gleich drei einzeln regelbare Mikrofone ermöglichen dem Filmemacher, die Richtcharakteristik der Tonaufzeichnung zu ändern, um so zum Beispiel Störgeräusche zu minimieren. Das Smartphone hat eine Audio-Pegelanzeige, was eine feine Tonmischung erlaubt. Das LG-Smartphone ist mit einem 32-Bit-Digital-Analog-Wandler ausgestattet, der Musik in sehr hoher Qualität wiedergibt. Zur Unterstützung des guten Tons liegen dem V10 „Quad-Beat 3“-Kopfhörer bei, die gemeinsam mit dem Kopfhörerspezialisten AKG entwickelt wurden.

Für die erforderliche Rechengeschwindigkeit sorgt ein Qualcomm Snapdragon 808 mit zwei schnellen und vier stromsparenden 64-Bit-Kernen. Der interne Arbeitsspeicher ist 4 Gigabyte groß. Der 32 Gigabyte große interne Datenspeicher kann per Micro-SD-Steckkarte erweitert werden. Als Maximalspeichergröße nennt LG 192 Gigabyte, was fürs erste ausreichend sein sollte.

Akkuwechsel ohne Werkzeug

Das V10 ist ein robustes Smartphone, das kratzfeste Gorilla Glass 4 des kapazitiven Multitouch-Displays übersteht locker einen Fall vom Tisch ohne sich gleich die gefürchteten Displayrisse einzufangen. Ein Rahmen aus Edelstahl sorgt für die notwendige Stabilität. Sehr praktisch: Der 3000-mAh-Akku ist ohne Werkzeug einfach durch den Nutzer wechselbar. Der Einschaltknopf mit integrierten Fingerabdrucksensor befindet sich LG-typisch auf der Rückseite.

Das V10 ist in Deutschland in Schwarz oder Weiß zu kaufen. Das 8,6 mm dicke Gerät ist mit seiner Länge von 159,6 mm und Breite von 79,3 mm und dem Gewicht von 192 g eher etwas für Männerhände. Das V10 soll gerade noch im Weihnachtsgeschäft verfügbar sein und 649 € kosten.

Mit dem LG zeigt der koreanische Hersteller nicht das erste Mal einen besonderen Faible für Displays und Kameratechnik. Auch das im vergangenen Jahr präsentierte G3 war schon ein Auflösungsweltmeister.

Anzeige
Von Detlef Stoller
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden