03.01.2014, 11:33 Uhr | 0 |

Markteinführung in 2014 DRAM-Speicherchip mit vier Gigabyte für Smartphones und Tablets

Erhalten Smartphones der Oberklasse aktuell meist zwei Gigabyte RAM-Speicher, wird diese Kapazitätsgrenze von Samsung jetzt verdoppelt: Der neue DRAM-Chip mit vier Gigabyte ist zudem stromsparender. Er eignet sich somit besonders für Smartphones und Tablets mit hochauflösendem Bildschirm.

Neuer Speicher für Smartphones und Tablets
Á

Der neue mobile DRAM-Speicherchip von Samsung eignet sich besonders für Tablets und Smartphones mit großem Bildschirm und hoher Auflösung. Bei doppelter Kapazität verbraucht er 40 Prozent weniger Strom als sein Vorgänger.

Foto: Samsung

Samsung hat ein neues DRAM-Speichermodul für Mobilgeräte mit einer Kapazität von bis zu vier Gigabyte vorgestellt. Die Grundlage dafür liefern vier 8-Gigabit-Low-Power-Chips (LPDDR4), die in 20-Nanometer-Technik gefertigt und zu einem einzigen Modul zusammengefasst sind. Samsung zufolge ist es der erste derartige Chip mit einer Leistung von 8-GBit/s-Interface und 3200 MBit/s pro Pin.

40 Prozent niedrigerer Stromverbrauch

Sowohl im Standby-Betrieb als auch bei bestimmten Zugriffsmustern arbeiten diese Low-Power-Versionen stromsparender als normale DDR-RAMs. Es wird sie in verschiedenen Bauformen geben, die für winzige Mobilgeräte optimiert sind: beispielsweise für Package-on-Package-Gehäuse, in denen der Speicher direkt auf dem Anwendungsprozessor platziert ist.

Die vorherige Generation, also Samsungs auch schon in 20 Nanometer gefertigte LPDDR3-DRAM-Module, bot maximal zwei Drittel dieser Speicherkapazität auf der gleichen Fläche und dabei auch nur die halbe Leistung der neuen Module. Bei einer Spannung von nur noch 1,1 Volt liegt auch der Stromverbrauch des Speichers laut Samsung 40 Prozent unter dem des Vorgängers.

Noch in diesem Jahr soll der Speicher an Samsung-Kunden ausgeliefert werden und auch bei den eigenen Geräten des südkoreanischen Herstellers zum Einsatz kommen. Profitieren könnten von der Neuentwicklung besonders Tablet-, Notebook- und Smartphone-Modelle mit großem beziehungsweise hochauflösendem Bildschirm, also beispielsweise UHD-Auflösung. Aktuell finden sich in Smartphones der Oberklasse meist zwei Gigabyte Speicher. Samsungs neuestes Phablet Galaxy Note kommt mit drei Gigabyte daher.

Weitere Neuigkeiten von Samsung zur Consumic Electronic Show

Auf der Consumer Electronic Show (CES ) in Las Vegas will Samsung nächste Woche voraussichtlich auch die nächste Generation seiner Mobilprozessorreihe Exynos vorstellen. Das hat das Unternehmen auf Twitter angedeutet. Die chinesische Site mydrivers.com erwähnt explizit zwei neue Modelle, die Exynos 6 und Exynos S heißen sollen.

Der Exynos 6 kombiniere acht Kerne für eine heterogene Multiprozessor-Architektur, heißt es im Tweet. Er soll auch im Smartphone Galaxy S5 zum Einsatz komen. Der Exynos S hingegen werde Samsungs erster 64-Bit-Prozessor und 50 Prozent schneller als Qualcomms Snapdragon 800 sein und das Phablet Note 4 powern. Dass diese neuen Geräte auch schon Teil von Samsungs Pressekonferenz auf der CES sein werden, gilt aber als eher unwahrscheinlich.

Anzeige
Von Klaus Ahrens
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden