11.03.2014, 16:38 Uhr | 0 |

Handynummer als Statussymbol Araber zahlt Rekordsumme von 1,5 Millionen Euro für die 050/7777777

In Dubai versteigerte ein Auktionshaus eine Handynummer zum Preis von 1,5 Millionen Euro. Ein Araber erhielt den Zuschlag für diese Luxushandynummer. Ganz toll: Für den Preis hat der Geschäftsmann auch 22.500 Freiminuten inklusive – monatlich und das zwei Jahre lang.

Messestand von Etisalat
Á

Messestand der arabischen Mobilfunkgesellschaft Etisalat: Bei einer Versteigerung in Dubai brachte die Nummer  050/7777777 rund 1,5 Millionen Euro ein.

Foto: Etisalat

Am Samstagabend fand in den Vereinigten Arabischen Emiraten eine skurrile Versteigerung der besonderen Art statt: Zehn besonders auffällige und einfach zu merkende Handynummern versteigerte der Mobilfunkgesellschaft Etisalat gleichzeitig in zwei Luxushotels in Dubai und Abu Dhabi.

Und die reichen Araber lassen sich nicht lumpen. Während Franz Beckenbauer vor Jahren seine ungewöhnliche Handynummer 0176-6666666 freiwillig und kostenlos zurückgab, weil dort zu viele hoffnungsfrohe Männer auch nachts anklingelten, wäre Beckenbauer mit dieser Nummer in Dubai zum Millionär geworden.

Zur Nummer gibt es noch 22.500 Freiminuten dazu

Denn den Zuschlag für die Telefonnummer 050/7777777 erhielt ein anonymer Geschäftsmann aus den Emiraten für den Preis von unglaublichen 7,8 Millionen Dirham. Das sind 1,5 Millionen Euro. 700 Bieter waren zur Auktion gekommen und konkurrierten um 64 besonders einfach zu merkende Nummern.

Die 050/7777777 wurde in der Kategorie Diamond Plus angeboten. Und da braucht sich der Geschäftsmann keine Sorgen mehr um seine Rechnung zu machen. Denn Etisalat garantiert dem siegreichen Bieter nicht nur, dass er die Nummer zwei Jahre lang nutzen darf. Er bekommt pro Monat und zwei Jahre lang auch noch 22.500 lokale Freiminuten obendrauf, 2250 internationale Freiminuten und monatlich ein Datenvolumen 100 GB data. Und: SMS ohne Ende. Der Geschäftsmann kann monatlich 22.500 SMS schreiben, kostenlos natürlich. Und ein Handy gibt es noch obendrauf.

Bei den 25 Diamond-Nummern – zum Beispiel die 050/7777770 – hat Etisalat schon den Rotstift angesetzt. Aber selbst 7500 lokale Freiminuten monatlich, 750 Minuten für Auslandsgespräche und 7500 SMS sind nicht schlecht und lassen sich eigentlich kaum aufbrauchen.

Die neue Nummer war am Montag nicht zu erreichen

Allerdings ist die Frage, ob der reiche Geschäftsmann mit der Nummer überhaupt glücklich wird. Denn diese Nummer kennt nun jeder auf der Welt – und so war es kein Wunder, dass die Nummer am Montag nicht erreichbar war.

Die Auktion brachte Etisalat 13,55 Millionen Dirham ein. Einen Teil des Gewinns will das Unternehmen nun an wohltätige Zwecke spenden.

Auffällige Telefonnummern sind ein Statussymbol

Auffällige Telefonnummern oder aber Kennzeichen in den Vereinigten Arabischen Emiraten als Statussymbol. Im Jahr 2008 zahlte zum Beispiel der arabische Geschäftsmann Said Abdel Ghaffar Churi aus Abu Dhabi rund zehn Millionen Euro für ein Nummernschild mit der Ziffer 1. 

Anzeige
Von Petra Funk
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden