15.09.2015, 07:45 Uhr | 0 |

Ratgeber 12 Tipps und Tricks für Ihr iPhone

Sie glauben, Sie kennen alle Funktionen Ihres iPhones? Wir haben 12 Tipps für Sie gesammelt, mit denen Sie Ihr Smartphone garantiert noch sicherer und effektiver nutzen.

iPhone
Á

Ihr iPhone enthält auch eine Wasserwaage. Schon gewusst? 

Foto: David Ebener/dpa

1. Shortcuts anlegen

Eine Eingabe, die häufig in Webformularen eingegeben werden muss und meist identisch ist, ist die E-Mail-Adresse. Sparen Sie sich die lästige Tipparbeit, indem Sie für Ihre Mail-Adresse einen Kurzbefehl anlegen. Gehen Sie hierfür in die Einstellungen, dann in „Allgemein“, „Tastatur“ und „Kurzbefehl“. Hier können Sie eine beliebige Zeichenfolge festlegen. Sinnvoll ist, eine zu verwenden, die in der von Ihnen verwendeten Sprache sonst nicht vorkommt wie etwa && oder @@.

2. Siri schulen

Einige Namen aus Ihrem Adressbuch können Siri Probleme bei der Aussprache bereiten. Ist dies der Fall, weisen Sie Siri mit dem gesprochenen Hinweis „Siri, du sprichst [Name] nicht richtig aus.“ darauf hin. Dieser Fehler wird ihr dann künftig nicht mehr passieren.

3. Ortsspezifisch erinnert werden

Die Erinnerungsfunktion Ihres iPhones kennen Sie sicher schon. Aber wussten Sie, dass Sie sich immer genau dann erinnern lassen können, wenn Sie sich an bestimmten Orten befinden? Haben Sie z. B. eine Einkaufsliste erstellt, wird Sie Ihr Smartphone daran erinnern, sobald Sie in die Nähe eines Supermarkts kommen. Um diese Einstellung vorzunehmen, gehen Sie in die Erinnerungen-App und legen Sie einen neuen Eintrag an. Das „i“ neben dem Eingabefeld führt Sie weiter zum Schalter für „Ortsabhängige Erinnerung“. Aktivieren Sie diesen. Wählen Sie dann noch den gewünschten Ort aus und legen Sie fest, ob Sie erinnert werden möchten, wenn Sie den Ort betreten oder verlassen.

4. Fehler ruckzuck korrigieren

Sie haben sich vertippt und navigieren nun umständlich zur Stelle des Fehlers? Sparen Sie sich dies künftig, indem Sie im Falle eines Vertippers Ihr iPhone kurz schütteln. Damit widerrufen Sie Ihre Eingabe. Schütteln Sie es erneut, können Sie auch den Widerruf widerrufen.

5. Wissenschaftlichen Rechner nutzen

Für den Alltag genügt der „normale“ Taschenrechner des iPhones meist völlig aus. Wollen Sie jedoch komplexere Aufgaben lösen, finden Sie einen wissenschaftlichen Rechner ganz einfach, indem Sie Ihr iPhone ins Querformat drehen

6. Auf Websites suchen

Safari macht Ihnen die Suche auf Websites besonders leicht. Tippen Sie den gewünschten Begriff in die URL-Leiste des Browsers und wählen Sie aus der Vorschlagsliste den Befehl „Auf dieser Seite suchen“ aus. Das gesuchte Wort wird dann im untenstehenden Text der Website gelb unterlegt.

7. Apps beenden

Suchen Sie eine kürzlich verwendete App oder wollen diese oder eine andere vollständig schließen, tippen Sie zweimal auf den Home-Button. Sie sehen dann eine Liste der zuletzt geöffneten Apps. Mit einem Wisch von unten nach oben können Sie diese schließen. Extra-Tipp: Nutzen Sie zwei Finger, um mehrere Anwendungen gleichzeitig zu beenden.

8. Wasserwaage nutzen

In Ihrem iPhone hält sich eine Wasserwaage versteckt. Aktivieren Sie diese, indem Sie in der Kompass-Anwendung nach links streichen.

9. Private Bilder ausblenden

Wenn Sie das iPhone weitergeben, um die darauf befindlichen Bilder zu zeigen, kann es sein, dass einige Aufnahmen zu privat sind, um sie zu zeigen. Diese Bilder können Sie ausblenden. Tippen Sie hierfür einfach länger auf das betreffende Bild. Es öffnet sich ein Menü, in dem Sie „Ausblenden“ auswählen. Bestätigen Sie den Vorgang mit „Foto ausblenden“. Besagtes Bild ist ab dann nicht mehr in „Sammlungen“ und „Momente“ sichtbar. Nur in den „Alben“ ist das Foto noch zu sehen, und zwar hier in der Sammlung „Aufnahmen“ und im Ordner „Ausgeblendet“.

10. Tracking umgehen

Möchten Sie keine personalisierte Werbung angezeigt bekommen, können Sie dies in den Einstellungen angeben. Gehen Sie ins Einstellungsmenü und dort auf „Datenschutz“, dann auf „Werbung“ und aktivieren Sie dort „Kein Ad-Tracking“. Ein zusätzliches Plus dieses Vorgehens ist, dass auch Apple ab dann keine Daten mehr zu Ihrem Nutzungsverhalten aufzeichnen kann.

11. Blenden minimieren

Schaut man am Morgen oder am späten Abend auf das Display, ist dieses oft sehr hell und blendet. Umgehen Sie dies, indem Sie Ihr iPhone in den Schwarz-Weiß-Modus schalten. Gehen Sie dafür in die Einstellungen und dort auf „Allgemein“. Unter „Bedienungshilfen“ finden Sie dann den Punkt „Graustufen“, wo Sie auf die monochrome Darstellung umschalten können.

12. Profi-Passwort festlegen

Reicht Ihnen der übliche vierstellige Zahlencode nicht, um Ihr iPhone zu sichern, schützen Sie Ihre Kontakte und Daten, indem Sie Ihr iPhone mit einem besonders sicheren Code versehen. Rufen Sie hierfür die Einstellungen auf und wählen dort „Code“. Hier finden Sie die Option „Einfachen Code deaktivieren“. Nun können Sie eine beliebige Kombination aus Zahlen, Sonderzeichen und Buchstaben festlegen, die es unbefugten Personen fast unmöglich macht, auf Ihr Telefon zuzugreifen.

Anzeige
Von Klara Papp
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden