04.12.2013, 15:37 Uhr | 0 |

Motorcycle Show in Paris Französischer Motorradhersteller Voxan stellt Super-Elektrobike vor

Der französische Motorradhersteller Voxan hat auf der Motorcycle Show in Paris das mit 200 PS leistungsfähiste Elektromotorrad der Welt vorgestellt. Das Motorrad mit seinem ungewöhnlichen Design wird nur auf Bestellung per Hand gefertigt.

Voxan Wattman
Á

Der französische Motorradhersteller hat mit der Wattman das stärkste Elektro-Motorrad der Welt präsentiert. Das Motorrad wird nur auf Bestellung per Hand produziert.

Foto: Voxan

Bereits auf den ersten Blick lässt das Wattman den Puls ansteigen. Es ist die neue Architektur und der riesige, glatte Block des Elektroantriebs, das fette Hinterrad und das ungewöhnliche Design, die das Superbike so spektakulär aussehen lassen.

Weltweit stärkste Leistung eines Elektromotorrads

Das stärkste Elektromotorrad der Welt hat einen Riemenantrieb. Das Triebwerk des Wattmans leistet unglaubliche 147 kW/200 PS. Das Drehmoment liegt bei bärenstarken 200 Newtonmeter (Nm). Damit dreht das Superbike vom Start weg auf eine maximale Drehzahl von 10.500 Umdrehungen pro Minute. Diese Leistung hat bisher noch kein anderes Elektromotorad erreicht.

Die 350 Kilogramm schwere Maschine liegt auf 240 Millimeter breiten Reifen auf der Straße. In 3,4 Sekunden beschleunigt die Voxan von Null auf 100 km/h. nach nur 5,9 Sekunden ist Tempo 160 erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 170 km/h.

Ladezeit weniger als 30 Minuten

Das Superbike verfügt über einen Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 12,8 kWh. Damit schafft das Motorrad eine Reichweite von 180 Kilometern. Mit einem „Combo II“-Stecker kann die Batterie innerhalb nur einer halben Stunde zu 80 Prozent aufgeladen werden. Das Superbike kann auch an einer haushaltsüblichen Steckdose angeschlossen werden. Sein Ladegerät ist in der Maschine integriert. Dann dauert der Aufladevorgang jedoch länger.

Ungewöhnlich ist aber auch die Optik der Maschine. Eine silberfarbene Außenverkleidung aus Aluminium umgibt den gesamten Antriebsblock. Darunter ist die komplette Technik versteckt inklusive aller Akku-, Getriebe- und Antriebselemente. Bei anderen Verbrennungsmaschinen ist üblicherweise der Motor freigelegt. „Dieses Außenskelett aus Aluminium, in dem sich der Akku befindet, ist das Kennzeichen des Motorrads. Anhand des Designs ist erkennbar, dass es sich um eine Elektromaschine handelt, “ erklärt Designer Sacha Lakic seinen Entwurf.

Handfertigung in Frankreich

Mit dem Wattman will der Hersteller Voxan eine internationale Kundschaft ansprechen, die exklusive und besondere Luxusbikes sucht. Sobald eine Bestellung vorliegt, montieren Techniker der Solesmes (Sarthe) Electric Vehicle Manufacture in Frankreich jedes Bikes per Hand. Ob es jemals eine Serienfertigung geben wird, ist unklar. Über den Preis hat der Hersteller noch keine Angaben gemacht.

Auch andere Hersteller haben bereits Elektromotorräder für die Straße entwickelt. Brammo und Zero beispielsweise haben jedoch schwächere Motoren und haben sich auf deutschen Straßen noch nicht etabliert.

Die Pariser Motorcycle-Show dauert noch bis zum 8. Dezember 2013. 

Anzeige
Von Petra Funk
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden