02.04.2013, 14:34 Uhr | 0 |

Spielemarkt in Bewegung Apple plant angeblich Game-Controller für das iPad

Apple plant offenbar einen eigenen Game-Controller. Am Rande der Game Developer Conference in San Francisco weihte Apple einige Spiele-Entwickler in seine noch geheimen Pläne ein. Schon vor wenigen Tagen hatte auch Apple-Konkurrent Samsung eine Spielekonsole angekündigt.

Play-Station-Stand auf der Game Developer Conference in San Francisco
Á

Am Rande der Game Developer Conference in San Francisco wurde bekannt, dass Apple offenbar in den Games-Markt einsteigen will. Das wäre für Sony mit seiner Play Station eine möglicherweise harte Konkurrenz.

Foto: GDC

Auch wenn niemand weiß, was Apple konkret plant, so könnte der Markt der Spielekonsolen kräftig durcheinander geraten. Denn schon zweimal hat Apple mit dem Einstieg in den Handymarkt und den Markt für Musik und MP3-Player Revolutionen ausgelöst. Mit dem iPod und dem iPhone hat Apple Bedürfnisse gestillt, von denen man gar nicht wusste, dass sie bestehen. Dass jetzt beide Handygiganten – Apple und sein Konkurrent Samsung – in den Markt für Spielekonsolen einsteigen wollen, dürfte die jetzigen Marktgrößen wie Microsoft und Sony alarmieren.

Aus iPad, iPhone und iPod werden Spiele-Konsolen

Offiziell hüllt sich Apple wie stets in solchen Fällen noch in Schweigen und hat die Entwicklung eines eigenen Game-Controllers für iPad und iPhone bislang nicht bestätigt. Allerdings will das Magazin für Computerspiele „Pocket Gamer“ aus mehreren anonymen Quellen erfahren haben, dass Apple sich mit etlichen Spiele-Entwicklern während der Game Developer Conference im März getroffen hat. Man habe sicherstellen wollen, dass möglichst viele Spiele den neuen Controller schon bei dessen offizieller Präsentation unterstützen.

Obwohl den Game-Controller also noch niemand zu Gesicht bekommen hat, wird bereits viel spekuliert. Für April, wenn Apple vermutlich das neue iPad 5 vorstellen wird, erwartet man sogar eine komplett neue Produktlinie, die auch den Fernseher einbezieht. Dann würden iPad, iPhone und iPod zu Spielekonsolen, die sich drahtlos mit dem Fernseher und dem Controller verbinden. Das bedeutet Konkurrenz für die Xbox von Microsoft oder für die Playstation von Sony.

Samsung stellt Controller-Prototyp für Galaxy S4 vor

Auch die Konkurrenz bei den Android-Spielekonsolen schläft nicht. Erst jüngst hat Samsung gezeigt, wie das Smartphone problemlos zur Spielekonsole umgerüstet werden kann. Für das neue Galaxy S4 wird der Game-Controller als Zubehör angeboten. Das Smartphone wird in den Controller eingespannt und über Bluetooth verbunden. Noch ist der Controller nur ein Prototyp und die Auswahl der Spiele für Android, die mit dieser Konsole gespielt werden können, ist gering. Das könnte sich bis zum Sommer, wenn der Controller auf den Markt kommen soll, ändern.

Anzeige
Von Gurun von Schoenebeck
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden