Von Biokraftstoffen und Kernfusion über Materialforschung und Kraftwerkstechnik bis hin zu Kieselalgen und Robotik informiert die Rubrik Forschung über das weite Feld unterschiedlicher Forschungsthemen, die für die Ingenieurwissenschaften relevant oder interessant sind. Erfahren Sie außerdem Wissenswertes über Forschungsinitiativen und -wettbewerbe.


Schmutzige Dieselfahrzeuge raus
Verringerung der Schadstoff-Emissionen Diesel-Ersatzkraftstoff OME soll für mehr Klimaneutralität sorgen

Mit dem Diesel-Ersatzkraftstoff OME ist Continental nun ein Durchbruch gelungen. Das Mittel konnte erfolgreich in mehreren Fahrzeugen getestet werden.

mehr >

Senkrechter Schnitt durch Magnetprobe
Auflösung von 100 Nanometern So sieht ein Magnet von innen aus

Forscher fanden Myriaden winziger Kompassnadeln und sogar tornadoartige Strukturen. Die erzeugten Bilder sind weltweit einmalig. Jetzt besteht die berechtigte Hoffnung, dass sich maßgeschneiderte Magnete für Motoren, Generatoren und Datenspeicher entwickeln lassen.

mehr >

Strohschneider BU
DFG-Präsident in Sorge Wissenschaftsfreiheit gerät weltweit unter Druck

Ob in der Türkei, Ungarn oder den USA, die Sorge um die Freiheit der Wissenschaft wächst. Und auch in Deutschland blüht die Wissenschaftsfeindlichkeit, weiß DFG-Präsident Peter Strohschneider. In den VDI nachrichten mahnt er aber an, lobbyistische und politische Einflussnahme zu trennen.

mehr >

Wurmroboter
Soft-Bot wächst Spezialwurm sucht Verschüttete in eingestürzten Häusern

Sein Körper: ein Kunststoffschlauch. Und der wird wie eine Weinranke aus sich heraus immer länger. Luft oder eine Flüssigkeit treiben den weichen Roboter an. Er lässt sich mit Kamera, Scheinwerfer und Kohlendioxidsensor bestücken. Er könnte in Zukunft Katastrophenopfer retten.

mehr >

Müll im Meer
Neue Metastudie Unsaubere Messmethoden rechnen Ozeane schmutzig

Sind unsere Meere gar nicht so dreckig, wie befürchtet? Eine Studie der TU Wien schreibt einen Teil der Verunreinigungen den Messmethoden der Forscher zu.

mehr >

Beliebteste Artikel

Gefahr aus dem All
Weltweiter Asteroiden-Tag Gefahr aus dem All: Erde auf Kometeneinschläge nicht vorbereitet

Mehr als eine Million erdnahe Asteroiden und Kometen besitzen das Potential auf der Erde einzuschlagen. Entdeckt haben Wissenschaftler mit allen auf der Erde verfügbaren Teleskopen bisher nur rund ein Prozent davon. Darauf vorbereitet, dass uns „der Himmel auf den Kopf fällt“ sind wir nicht. Der „Asteroid Day“ am 30. Juni soll helfen, die Forschung voranzutreiben. 

mehr >

Bau eines Frachtschiffs in der Werft in Wismar
6 % weniger Treibstoff Künstliche Delfinhäute senken Spritverbrauch von Schiffen

Das wär was, wenn große Container- und Kreuzfahrtschiffe so leicht wie Delfine durchs Meer gleiten könnten. Der Widerstand des Schiffkörpers könnte demnächst zumindest deutlich sinken: Ingenieure haben die Haut von Delfinen und Haien nachgebildet und als Beschichtung auf Schiffsrümpfen eingesetzt. Das Ergebnis: sehr überzeugend.

mehr >

Biosprit
Hoffnung für Diesel-Fahrzeuge Deutsche Forscher entwickeln Biokraftstoff für gewöhnliche Dieselmotoren

Diesel gilt als schmutzig. Dennoch konnte sich Biodiesel bisher kaum durchsetzen. Einem deutschen Forscherteam könnte nun der Durchbruch gelungen sein – mit einem modifizierbaren Biokraftstoff.

mehr >

Gletscher unterhalb des Alestschausgangs
Myonen-Tomographie Mit kosmischen Teilchen den Eigergletscher durchleuchten

Schweizer Forschern ist es jetzt erstmals mit einer speziellen Technik gelungen, einen Gletscher zu „röntgen“. Sie schauten nach, wie es unter dem Eigergletscher am Jungfraujoch aussieht. Indem sie ihn durchleuchten, können sie genauer als bisher rekonstruieren, wie der Fels unter dem Gletscher beschaffen ist. Und künftige Veränderungen abschätzen.

mehr >

Stuttgart von oben
Strom aus der Häuserschlucht Stadt Stuttgart soll ihren eigenen Windpark bekommen

Könnte sich eine Stadt mittels Kleinwindanlagen selbst mit Strom versorgen? Stuttgarter Wissenschaftler wollen genau das herausfinden.

mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  113
Artikelliste HP