01.02.2016, 11:02 Uhr | 0 |

DeLorean wird gebaut Kult-Auto aus „Zurück in die Zukunft“ ist wieder da

Es ist eines der coolsten Autos aller Zeiten: der DeLorean DMC-12. Mitte der 80er-Jahre reiste Schauspieler Michael J. Fox damit in den Kinofilmen „Zurück in die Zukunft“ kreuz und quer durch die Weltgeschichte. Und wurde samt Sportwagen berühmt. Jetzt soll das Coupé wieder nachgebaut und verkauft werden. 

Im Film war das futuristische Auto ein Überflieger. Unschlagbar als Zeitmaschine. In der Realität dagegen ein echter Flop. Das Original-Modell aus den 80er-Jahren hat eine Karosserie aus rostfreiem Edelstahl, aber einen schwächlichen Euro-V6-Motor mit nur 132 PS unter der Haube. Auf der Straße also eher ein träger Koloss. Vergangenheit ade: Der neue DeLorean DMC-12 soll ein Flitzer werden.

epa05131880 (FILE) A file photo dated 03 June 2012 of a DeLorean DMC-12, a sports car which was manufactured by the DeLorean Motor Company from 1981 through 1983, at the International Auto Show in Madrid, Spain. Various media reported on 28 January 2016 that the DeLorean Motor Company (DMC) is planning to re-issue the legendary gullwing sportscar - which mainly gained its fame as the time-machine vehicle in the 'Back to the Future' movies - in a limited edition of some several hundreds cars. EPA/VICTOR LERENA *** Local Caption *** 50369588 +++(c) dpa - Bildfunk+++
Á

Da war er noch einmal zu sehen: 2012 stand der DMC-12 auf der Internationalen Auto Show in Madrid. Nur zwei Jahre lang – von 1981 bis 1983 – baute die DeLorean Motor Company den Sportwagen. Jetzt soll es in limitierter Auflage eine Replik geben. 

Foto: Victor Lerena/dpa

Laut Bild.de könnte der Nachbau des berühmten Klassikers (Replika) mit 300 bis 400 PS durch die Gegend heizen. Das passt natürlich besser ins Heute als das 80er-Jahre-Original. Das texanische Unternehmen DeLorean Motor Company (DMC) will eine Replik des 1982er-Modells auf den Markt bringen. Nächstes Jahr soll es losgehen mit der Produktion des futuristischen Coupés.

US-Gesetz ermöglicht Nachbau des Klassikers

Den Weg dafür frei gemacht hat ein neues US-Gesetz. Im Dezember 2015 wurden die Kfz-Zulassungsbestimmungen geändert. Jetzt dürfen auch kleine Hersteller Motoren fremder Hersteller einbauen. Vorausgesetzt sie halten die geltenden Abgasbestimmungen ein.

File photo dated 20/10/1981 of John De Lorean, the innovative car maker who left a promising career in Detroit to develop the short-lived gull-winged sports cars featured in the 'Back to the Future' films, has died. He was 80, it was announced Sunday March 21 2005. DeLorean died on Saturday at Overlook Hospital in Summit, New Jersey, of complications from a recent stroke, said Paul Connell, an owner of A.J. Desmond & Sons Funeral Directors in Royal Oak, Michigan, which was handling arrangements. EPA/PA (Nur s/w) +++(c) dpa - Bildfunk+++
Á

John De Lorean 1981: Der erfindungsreiche Sportwagenbauer starb 2005 im Alter von 80 Jahren. 

Foto: dpa

Außerdem muss das nachgebaute Modell mindestens 25 Jahre alt sein und nicht als Bausatz angeboten werden. Die notwendigen Lizenzrechte für den Nachbau hat DMC Ende des vergangenen Jahres von der Witwe des Erbauers John DeLorean (gestorben 2005) gekauft. Vorher hatte es einen Rechtsstreit gegeben.

Original aus den 80er-Jahren kam nicht an

Nach John DeLorean war das Kult-Auto benannt worden. Der ehemalige GM-Manager hat auch den berühmten Pontiac GTO auf dem Markt gebracht. Bei dem DMC-12 aber hatte er kein glückliches Händchen: Nur 9000 Stück wurden Anfang der 80er-Jahre in Nordirland produziert.

epa05131878 (FILES) A file photo dated 21 October 2015 of a DeLorean DMC-12 at the 'Back to the Future 30th Anniversary Trilogy' at the AMC Loews Lincoln Square 13 in New York, NY, USA. Various media reported on 28 January 2016 that the DeLorean Motor Company (DMC) is planning to re-issue the legendary gullwing sportscar - which mainly gained its fame as the time-machine vehicle in the 'Back to the Future' movies - in a limited edition of some several hundreds cars. EPA/JASON SZENES *** Local Caption *** 52321075 +++(c) dpa - Bildfunk+++
Á

Im Oktober 2015 wurde der 30. Geburtstag der Triologie "Zurück in die Zukunft" gefeiert. Dabei durfte der DeLorean DMC-12 natürlich nicht fehlen. 

Foto: Jason Szenes/dpa

Der Sportwagen mit den Flügeltüren war zu unausgereift und unzuverlässig. So gut wie niemand wollte ihn haben. Ursprünglich hatte DeLorean überaus ambitionierte Pläne: 30.000 Stück sollten jedes Jahr vom Band rollen. Das alles blieb Zukunftsmusik, die Firma ging Pleite. Übrig geblieben waren Teile und Motoren für etliche Autos.

Alles andere als ein Schnäppchen

Bisher hat das Unternehmen DMC alte Exemplare instand gesetzt und für etwa 45.000 bis 55.000 $ verkauft. Jetzt verfügt es noch über einen Vorrat an Autoteilen für mindestens 300 neue DMC-12. Und logisch, dass der nachgebaute Klassiker seinen Preis hat: Stolze 100.000 $, also rund 92.000 €, soll der Spaß kosten. Oben drauf kommen noch Transport, Zoll, Zulassung. Für die meisten Fans heißt es also: weiter träumen von dem Kult-Auto.

Anzeige
Von Lisa von Prondzinski
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden