10.12.2015, 08:03 Uhr | 0 |

Green Magic Homes So wohnen Sie für 14.000 € in einer Hobbit-Höhle

In einer Höhle wohnen, genau wie der Hobbit Frodo aus Herr der Ringe? Kein Problem: Ein mexikanisches Unternehmen hat die Green Magic Homes entwickelt – kleine Häuser, die sich bepflanzen lassen. 

Weihnachten steht vor der Tür und es gibt keinen neuen Herr-der-Ringe-Film. Was tun? Sich kurzerhand eine eigene Hobbit-Höhle bauen, schlägt Green Magic Homes vor. Das Unternehmen aus Mexiko hat dafür ein modulares Baukastensystem entwickelt. Von einer kleinen Ein-Zimmer-Höhle für Junggesellen für knapp 14.000 $ bis hin zur großen Familien-Höhle mit vier Zimmern für rund 61.000 € ist damit alles machbar. Module für Zusatzzimmer oder Garagen lassen sich jederzeit anbauen. 

Hobbit-Fans setzen ihre Höhlen selbst zusammen 

Für den Bau der eigenen Höhle muss der Besitzer noch nicht mal ein Bauunternehmen beauftragen. Laut Green Magic Homes kann er die Module mit Unterstützung von Freunden in wenigen Tagen selbst zusammensetzen, im Boden verankern und anschließend vorgefertigte Fenster und Türen einsetzen. Mit etwas Geschick kommt er bei der Verlegung von Wasserrohren und Elektrokabeln sogar ohne Klempner und Elektriker aus. Es ist lediglich etwas Muskelkraft gefragt. Denn die Module wiegen pro m2 rund 40 kg – das macht bei einer 100 m2 großen Familienhöhle immerhin 4 t.

Danach ist Gärtnern angesagt. Die Bauherren müssen die Höhle dabei zunächst mit 20 cm Erde bedecken und dürfen dann ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Sie können beispielsweise exotische Pflanzen, Gemüse, kleine Bäume oder einen schlichten Rasen anpflanzen. Sie müssen dabei nur darauf achten, dass sie das Gesamtgewicht von 200 kg pro m2 nicht überschreiten.

Fotos von stolzen Besitzern auf der ganzen Welt zeigen: Danach erinnert nichts mehr an ein gewöhnliches Haus. Die gemütlichen Höhlen werden quasi eins mit der Landschaft – fast wie in Mittelerde. Gleichzeitig sorgt die Erdschicht für die Wärmedämmung. Dafür darf die Erde natürlich nicht frieren. Deshalb sollten sich zukünftige Höhlenbauer möglichst in südlichen Gefilden niederlassen.

Höhlen trotzen sogar Erdbeben der Stärke 10

Sind die Höhlen denn überhaupt sicher? Laut Green Magic Homes auf jeden Fall. Denn die Module bestehen aus einem fiberglasverstärkten Kunststoff, der selbst Umweltkatastrophen trotzt. Er soll beispielsweise problemlos ein Erdbeben der Stärke 10 aushalten können, ohne dass dem frischgebackenen Hobbit die Fußhaare zu Berge stehen.

Zum Vergleich: Das stärkste Erdbeben des 20. Jahrhunderts erreichte 1960 in Chile eine Magnitude von 9,5. Und auch Wirbelstürmen soll die Höhle standhalten können. Dafür sorgt ihre runde Form, die dem Wind wenig Angriffsfläche bietet. Und natürlich sind die Höhlen wasserdicht.

Oder sind Sie Star-Wars-Fan? Dann dürfte dieses Haus Ihren Geschmack besser treffen. 

Anzeige
Von Patrick Schroeder
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden