10.09.2015, 07:45 Uhr | 0 |

JAGD NACH WELTREKORD Ranking: Die zehn höchsten Häuser der Welt

Wer direkt vor dem Kölner Dom steht, empfindet seine 157 m bis zu den Turmspitzen als gewaltig. Doch für die Höhenjäger der Neuzeit ist das geradezu lächerlich. Das aktuelle höchste Gebäude der Welt ist mehr als fünfmal so hoch – und wird den Rekord doch recht bald los sein.

Burj Khalifa in Dubai
Á

Burj Khalifa in Dubai: Mit 828 m ist der Wolkenkratzer weltweit einsamer Spitzenreiter. 

Foto: Emaar PJSC

Wenn man nach dem höchsten Haus der Welt gefragt wird und sagt: Das Empire State Building – dann merkt man daran, dass man schon etwas älter ist. Mit seinen 443 m inklusive Dachantenne hielt das Gebäude den Weltrekord zwar über 40 Jahre, ist ihn aber auch schon seit 1972 wieder los. Heute rangiert das New Yorker Hochhaus noch gerade mal auf Platz 17 der Weltrangliste. Überhaupt sind die USA aus dem Wettrennen ausgestiegen, die Rekordjagd findet in Asien statt. Die zehn aktuell höchsten Gebäude der Welt:

1. Burj Khalifa

Mit 828 m einsamer Spitzenreiter ist der Burj Khalifa in Dubai. Vor fünf Jahren eröffnet, sammelte er reihenweise Rekorde, unter anderem für die höchste nutzbare Etage mit der Nummer 163. Mehr als 1 Milliarde $ soll der Bau gekostet haben, der auch in der Ingenieurstechnik einige rekordverdächtige Neuerungen erforderte. So wurden speziell für diesen Bau besonders leistungsstarke Betonpumpen entwickelt, damit das flüssige Baumaterial nicht schon auf dem Weg nach oben fest wird. Insgesamt wurden mehr als 200.000 m3 Beton und Stahl verbaut.

2. Tokyo Sky Tree

Den poetischsten Namen hat indes der Himmelsbaum in der japanischen Hauptstadt. Mit 634 m liegt er allerdings um mehr als eine Dom-Höhe hinter dem Burj Khalifa.

EPA
Á

Tokyo Sky Tree: Der 634 m hohe Fernsehturm ist das zweithöchste Gebäude der Welt. 

Foto: dpa/Everett Kennedy Brown

Seine Erbauer hatten allerdings weder Rekorde noch göttliche Nähe im Sinn: Der Sky Tree ist ein Fernsehturm, der gerade so hoch gebaut wurde, dass sein Signal nicht von den anderen Hochhäusern in der Umgebung gestört wird.

3. Shanghai Tower

Ganz knapp dahinter liegt mit 632 m Höhe der Shanghai Tower, das höchste Gebäude Chinas. Im Gegensatz zum Tokioter Fernsehturm ist er ein echtes Wohn- und Bürogebäude und liegt in dieser Kategorie also auf Platz zwei der Weltrangliste.

Vom Spitzenreiter Burj Khalifa, wo Energieverbrauch keine Rolle spielt, unterscheidet es sich vor allem durch sein Umweltkonzept: Windturbinen sorgen für Strom, die besondere Konstruktion der Fassade mit einer doppelten Wand soll eine aufwendige Klimatisierung überflüssig machen.

4. Mecca Royal Clock Tower Hotel

Auf Rang vier findet sich aktuell ein Gebäude, das vor allem als Hotel dient: 120 Etagen verteilen sich auf 601 m. Das Hochhaus ist Teil eines modernen Ensembles, das direkt neben der berühmten Moschee im Pilgerort Mekka liegt.

5. Canton Tower

Wiederum nur hauchdünn dahinter liegt der Canton Tower in Guangzhou. Das zweithöchste Gebäude Chinas, vor fünf Jahren eröffnet, ist 600 m hoch und dient als Fernsehturm und Touristenattraktion.

Eigentlich sollte das Gebäude noch einige Meter höher werden, aber die örtlichen Behörden sprachen ein Verbot aus, um den Flugverkehr über der südchinesischen Metropole mit ihren rund 13 Millionen Einwohnern nicht zu gefährden.

6. Canadian National Tower

Gar nicht so berühmt, hat der CN Tower in Toronto doch über lange Zeit einige Weltrekorde gehalten: Mit seinen 555 m war er von 1976 bis 2009 der höchste Fernsehturm der Welt, und bis zur Errichtung des Burj Khalifa war er auch das höchste frei stehende und nicht abgespannte Bauwerk der Erde überhaupt.

7. One World Trade Center

Auf Platz sieben der Weltrangliste folgt ein Gebäude in den USA: Das 541 m hohe One World Trade Center, das an der Stelle des am 11. September 2001 zerstörten World Trade Centers in New York errichtet wurde.

Mit fast 4 Milliarden $ Baukosten hält es übrigens den Weltrekord als teuerstes Bürogebäude.

8. Ostankino-Turm

Mit 537 m folgt der Moskauer Fernsehturm auf Platz acht. Er wurde schon 1967 errichtet.

9. Willis Tower

527 m hoch ist der Willis Tower in Chicago, der unter seinem alten Namen Sears Tower noch bekannter ist. Der 1974 eröffnete Turm dient vor allem als Bürofläche.

10. Taipeh 101

Hochmodern und doch optisch an eine alte Pagode erinnernd, ragt der Taipeh 101 in der taiwanesischen Hauptstadt 508 m in die Höhe. Damit komplettiert er aktuell die Top Ten der höchsten Gebäude der Welt.

Das Beispiel 101 zeigt allerdings auch, dass es immer wieder Unklarheiten über die Rangfolge gibt: Rechnet man die Dachantenne des Willis Towers nicht mit, dann liegt der Wolkenkratzer in Taipeh vor dem Hochhaus in Chicago. Außerdem werden die offiziellen Maßangaben gelegentlich angezweifelt. In die Top Ten gelangen wird aber aller Voraussicht nach das Chow Tai Fook Centre in China, das auf 530 m geplant ist und 2016 fertig werden soll. Mit seinem 72 km/h schnellen Aufzug soll dieses Gebäude seinen ganz eigenen Rekord aufstellen.

Ohne jeden Zweifel wird allerdings der Kingdom Tower den Weltrekord knacken: Das Büro-, Wohn- und Hotelgebäude in Saudi-Arabien wächst derzeit auf die geplanten 1007 m zu.

ARCHIV - Die Fassade des Doms in Köln (Nordrhein-Westfalen), fotografiert am 05.03.2013. Der «Dicke Pitter» wird nur zu besonderen Anlässen geschlagen: An hohen kirchlichen Feiertagen, zum Tod und zur Wahl eines Papstes oder Kölner Erzbischofs. Am Freitagabend läutet die größte Glocke des Kölner Doms als Totenglocke für die auf dem Weg nach Europa ertrunkenen Flüchtlinge. Der «Dicke Pitter» soll ein Glockengeläut mit insgesamt 23 000 Schlägen beginnen. 230 Kirchen aus dem gesamten Erzbistum werden mit einstimmen. Foto: Oliver Berg/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Á

Der Kölner Dom ist mit seinen 157 m bis zu den Turmspitzen unter den höchsten Gebäuden der Welt nur noch eine kleine Nummer. 

Foto: Oliver Berg/dpa

Der Kölner Dom indes kommt in der Weltrangliste gar nicht mehr vor. Mit 160 m ist das künftige höchste Wohngebäude Deutschlands in Frankfurt auch nur drei Meter höher. 

Anzeige
Von Werner Grosch
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden