25.04.2014, 11:53 Uhr | 0 |

Inspiriert von Industriebauten Niederländische Designerin entwirft Treppe im Industrial Design

Ist es nun eine Treppe, ein Regal oder doch ein Schreibtisch? Die niederländische Designerin Mieke Meijer hat eine Hängetreppe aus Stahl und Buchenholz entworfen, die eigentlich alles in einem ist.

Die Design-Hängetreppe Object élevé besteht aus Eichenholz und schwarzem Stahl
Á

Designerin Mieke Meijer folgt dem Trend des Industrial Designs: Die Design-Hängetreppe Object élevé besteht aus Eichenholz und schwarzem Stahl.   

Foto: Studio Mieke Meijer

Den Raum unter der Treppe als zusätzlichen Stauraum zu nutzen, ist keine neue Idee. Die niederländische Designerin Mieke Meijer hat den zusätzlich notwendigen Platz jedoch in einem funktionalen Design untergebracht. Die Design-Hängetreppe Object élevé besteht aus drei Teilen, die alle aus Eichenholz und schwarzem Stahl angefertigt sind – im derzeit angesagten Industrial Design. Offen und platzsparend führt die Treppe von einem Stockwerk ins nächste.

Samba-Stufen-Prinzip macht Treppe sicher begehbar

Am Fuß der Treppe steht der Schreibtisch mit einem versteckten Schrank dahinter, unter den Treppenstufen können hängende Regalfächer gefüllt werden. Die Treppe selbst besteht wiederum aus zwei Teilen, von denen einer auf dem Boden steht und der andere im oberen Stockwerk aufgehängt ist.

Die Treppe selbst spart Platz durch das Samba-Stufen-Prinzip – so kann sie steiler nach oben führen und bleibt trotzdem sicher begehbar.

Fotos aus den 1950er-Jahren inspirierten die Designerin

Inspiriert wurde Mieke Meijer bei ihrem Object élevé von Bildern des Fotografen-Paares Hilla und Berndt Becher. Das Paar machte in den 1950er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts Schwarz-Weiß-Aufnahmen von Industriebauten. Ihrer eigenen Interpretation folgend, erschafft Meijer auf diese Weise funktionale Objekte in Anlehnung an industrielle Strukturen.

Die Treppe entwarf sie für einen Privatkunden in der Nähe von Den Haag. Dort verbindet sie zwei Stockwerke in einem Haus, das in den 1930er-Jahren gebaut wurde. Die Treppe steht in Kontrast zu den hellblauen Wänden und gedämpften Farbtönen im Wohnbereich.

Mieke Meijer entwirft ihre Möbel in ihrer Werkstatt in Eindhoven. Die 32-jährige Designerin studierte an der Design Academy Eindhoven. Handwerk und anspruchsvolles Design sind für sie das Wichtigste. Die Design-Hängetreppe Object élevé war während der Möbelmesse Salone del Mobile in Mailand ausgestellt.

Anzeige
Von Andrea Ziech
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden