Arbeitssicherheit

RSS Feeds  | Alle Themen Arbeitssicherheit-Visual-118097895
14.08.2015, 11:35 Uhr | 1 |

Gauss Eyewear Sonnenbrille aus Stuttgart schützt Augen vor Monitorstrahlen

Stuttgarter Optiker haben Gauss Eyewear entwickelt – eine Sonnenbrille für das digitale Zeitalter. Sie schützt nicht nur vor UV-Strahlung, sondern auch vor angeblich schädlichem blauen Monitorlicht. Auf Kickstarter ist die Idee ein Riesenerfolg. 

Gauss Eyewear
Á

Herzstück der Brille ist eine Beschichtung namens Blueguard: Sie reflektiert blaues Monitorlicht, beeinflusst dabei aber kaum das normale Farbensehen.

Foto: Gauss Eyewear

Für blaues Licht, das Monitore jeden Tag stundenlang auf die Augen der Menschen abfeuern, hat Jay Uhdinger nicht viel übrig: „Das blaue Licht von Monitoren und anderen künstlichen Lichtquellen kann altersbedingte Makuladegeneration fördern“, sagte der Mitbegründer des Stuttgarter Start-ups Gauss im Gespräch mit Spiegel Online. Und Makuladegeneration ist die häufigste Ursache für Erblindung bei Erwachsenen.

Außerdem: „Einige Studien fanden Hinweise, dass zu viel blaues Licht ­– etwa durch LED-Beleuchtung in Monitoren – den Schlafzyklus beeinflussen kann.“

Sonnenbrille Gauss Eyewear reflektiert blaues Monitorlicht

Gemeinsam mit seinem Partner Peter Marx hat Uhdinger die Sonnenbrille Gauss Eyewear entwickelt: Ihr Herzstück ist eine Beschichtung namens Blueguard, die blaues Monitorlicht reflektiert. „Das Beste daran ist, dass die Beschichtung das normale Farbensehen kaum beeinflusst“, schreiben die Entwickler auf ihrer Website.

„Das bedeutet, dass man Blau immer noch als Blau wahrnimmt, die Augen aber geschützt sind.“ Blueguard erhöhe gleichzeitig den Kontrast und reduziere Blendungen, sodass stundenlange Monitorarbeit weniger anstrengend ist. 

Brillengläser verändern im Freien automatisch ihre Tönung

Die Brille schützt im Freien gleichzeitig vor Sonnenstrahlen und verhält sich dabei wie ein Chamäleon: Innerhalb von 60 s passen die Brillengläser ihre Tönung automatisch den Lichtverhältnissen an. Je heller es ist, desto dunkler werden die Gläser, desto besser sind die Augen geschützt ­­­­– und zwar gegen das gesamte Spektrum der UVA- und UVB-Strahlung im Wellenlängenbereich von 290 bis 400 nm. Ein zusätzlicher UV-Blocker sorgt für Schutz im Wellenlängenbereich von 420 nm. 

Kickstarter-Kampagne ist Riesenerfolg

Auf der Crowdfundingplattform Kickstarter ist das Multitalent unter den Sonnenbrillen ein Riesenerfolg: Das ursprüngliche Finanzierungsziel der Erfinder waren 20.000 €, um mit der Gauss Eyewear in Serienproduktion gehen zu können. Sechs Tage vor dem Ende der Kampagne ist der Zähler auf 228.000 € geschossen.

119 € müssen Unterstützer in den Topf werfen, um sich ein Exemplar zu sichern. Ein Schnäppchen, sind die Entwickler überzeugt. Gläser mit vergleichbaren Eigenschaften würden beim Optiker als Sonderanfertigung rund 270 € kosten. „Wir können die Gläser so günstig anbieten, weil wir nicht mit Zwischenhändlern arbeiten“, erklären Marx und Uhdinger. „Wir verkaufen nur online und niemals als Händler, sodass wir die Einsparungen an die Kunden weitergeben können.“

Experte für Augenheilkunde hält blaues Monitorlicht für harmlos

Es gibt allerdings jemanden, der das Fundament der Geschäftsidee in einem anderen Licht erscheinen lässt: Horst Helbig, Direktor der Klinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Regensburg. Im Gespräch mit Spiegel Online bezweifelt der Experte, dass blaues Monitorlicht schädlich ist. „Das blaue Licht eines Computerbildschirms ist auch nichts anderes als blaues Licht bei Tageslicht. Die Augen sind zum Sehen da, und Sehen schadet dem Auge nicht.“ Richtig sei, dass blaues Licht bei Ratten in kurzer Zeit zu einer Netzhautdegeneration führt. „Das ist aber in keiner Weise auf den Menschen übertragbar. 

Anzeige
Von Patrick Schroeder
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare
14.08.2015, 20:15 Uhr FW_k_rgb
Man hat wieder also wieder eine Geldquelle aufgetan.
Blaues Licht wird schon lange zu Therapiezwecken angewendet. Es gibt für diese sehr positiven Behandlungen überaus leistungsstarke Geräte von Philips und anderen Herstellern. Diese wurden ausgiebig getestet. Die positive Wirkung ist belegt. Wie soll ein blauer Lichtanteil herausgefiltert werden ohne das Farbempfinden zu beeinflussen? Sehr fragwürdig das Ganze.

Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden