30.10.2015, 16:13 Uhr | 0 |

Pressemitteilung Print folgt Online: Das Magazin Ingenieurkarriere erscheint erstmals im Look and Feel des Online-Auftritts

60.000 Exemplare an technischen Hochschulen – Umbau der Drei-Markenstrategie abgeschlossen

Düsseldorf. – In völlig neuem Layout, im neuen Tabloid-Format und mit der hohen Auflage von 230.000 erscheint an diesem Freitag Ingenieurkarriere, Deutschlands größtes Karrieremagazin für junge Ingenieure und Absolventen. Dabei folgt der grundlegende Relaunch des Printtitels erstmals der Optik seines eigenen Online-Auftritts. Im Mai war das Karriereportal ingenieurkarriere.de im frischem Design, umfassend modernisiert, technisch optimiert und mit neuen Tools online gegangen. Die Printausgabe von ingenieurkarriere.de sieht nun aus wie der Onlineauftritt, übernimmt Logo, Schrift und Farbgebung. „Ingenieurkarriere spricht nun mit einer Designsprache, ganz egal, ob man die Inhalte im Internet oder in der Printausgabe nutzt“, betont Ken Fouhy, Chefredakteur von Ingenieurkarriere und der VDI nachrichten.

Bislang war Ingenieurkarriere das Magazin der VDI nachrichten und hat sich deshalb am Layout der Wochenzeitung orientiert. „Mit dieser Tradition haben wir gebrochen, weil ingenieurkarriere.de die Dachmarke für die Karriereaktivitäten des Verlages im Internet ist“, so Fouhy. Mit dem Relaunch des Printtitels Ingenieurkarriere hat der VDI Verlag die Neuordnung seiner Aktivitäten abgeschlossen. Karrieremagazin und die Karriereangebote im Internet sind nun optisch eine Einheit und treten unter einer Marke auf. Die Wochenzeitung VDI nachrichten wurde in diesem Jahr auf Tabloid umgestellt und ebenfalls kräftig überarbeitet. Dritte Marke des Verlages ist ingenieur.de, das populäre Nachrichtenportal des Verlages im Internet.

Als Printausgabe erscheint Ingenieurkarriere zweimal im Jahr in einer Auflage von 230.000. Als Beilage der VDI nachrichten werden 160.000 Exemplare vertrieben, weitere 60.000 werden an technischen Hochschulen in Deutschland Hand zu Hand verteilt. Weitere 10.000 Hefte werden auf den Jobmessen abgesetzt. „Wir sind sicher, dass Ingenieurkarriere im modernen Layout und lesefreundlichen Tabloid-Format noch mehr Leser finden wird und seine Position als größtes Karrieremagazin für junge Ingenieure ausbauen wird“, so Ulrike Gläsle, Vertriebsleiterin des VDI Verlags.

Die am Freitag erscheinende Ausgabe beschäftigt sich in der Titelgeschichte mit Familienunternehmen als Arbeitgebern, stellt die Unternehmen Miele und Bosch als Arbeitgeber vor, beschreibt die Folgen der NSA-Affäre für den Arbeitsmarkt von IT-Spezialisten, erklärt die Rolle von Xing in Sachen Job und Karriere und gibt zahlreiche Tipps zu Beruf und Karriere. Als Werbepartner hat das Magazin für seine erste Ausgabe im neuen Design renommierte Unternehmen und Partner gewonnen wie Daimler, ZF, Dekra, die Bundeswehr, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, die Bayer-Tochter Covestro, das Technologieunternehmen ebm-papst, das Elektrotechnikunternehmen Gira, den Automobilzulieferer Benteler, Ingenieurdienstleister wie Ferchau und itk Engineering sowie mehrere Hochschulen und Weiterbilder.

Pressekontakt:
Ken Fouhy, +49 211 6188-345
kfouhy@vdi-nachrichten.com 

Ulrike Gläsle, +49 211 6188-443
uglaesle@vdi-nachrichten.com 

www.vdi-nachrichten.com/IngenieurKarriere

Anzeige
Von Axel Mörer-Funk
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden