24.04.2017, 15:12 Uhr | 0 |

Pressemitteilung Das verdienen Ingenieure: 61.600 EUR im Schnitt

Berufseinsteiger legten 2016 um 2,3 % kräftig zu – Master- und Diplom-Ingenieure verdienen am besten – Daten von 7.300 Ingenieuren

Düsseldorf. – Ingenieure haben 2016 im Schnitt 1.000 EUR mehr verdient als im Jahr zuvor. Das Brutto-Jahresgehalt von Ingenieuren mit wenigstens zwei Jahren Berufserfahrung stieg in Deutschland um 1,6 % auf 61.600 EUR. Das ist das Ergebnis der Einkommensstudie 2016 des Karriereportals ingenieurkarriere.de des VDI Verlags. Die Studie basiert auf den tatsächlichen Einkommensangaben von 7.341 Ingenieuren.
Die höchsten Einkommen erzielten 2016 Ingenieure in der Chemie- und Pharmaindustrie (83.000 EUR), in der Automobilindustrie (67.500 EUR), der Energiewirtschaft (64.900 EUR) und der Informationstechnologie (63.700 EUR). Es folgen die Ingenieure im Maschinen- und Anlagenbau (jeweils 62.700 EUR) und der Elektroindustrie (61.100 EUR). Am wenigsten verdienten Ingenieure in Ingenieur- und Planungsbüros (50.500 EUR) und im Baugewerbe (50.400 EUR).
Stark verbessern konnten sich die Berufseinsteiger. Ihre Einkommen stiegen sogar etwas stärker als die der berufserfahrenen Ingenieure, nämlich um 2,3 % auf im Schnitt 46.500 EUR. Am besten verdienen Berufseinsteiger in der Chemie- und Pharmaindustrie (51.200 EUR) und in der Automobilindustrie (50.300 EUR). Gut sind die Verdienstmöglichkeiten für Einsteiger auch in der Elektronik- und Elektroindustrie (48.200 EUR) und der IT (47.700 EUR). Die niedrigsten Einkommen zahlen Ingenieurbüros (40.200 EUR) und die Bauindustrie (41.500 EUR).
Doch die Einstiegsgehälter hängen nicht nur von den Branchen ab. Wichtig ist, an welcher Art von Hochschule der Abschluss erworben wurde. Die Einstiegsgehälter von Ingenieuren mit FH-Abschluss liegen mit 45.300 EUR knapp 2,8 % unter dem Durchschnitt. Das Brutto-Jahresentgelt der Uni-/TH-Absolventen ist mit 48.000 EUR 3,1 % höher als im Schnitt. Von zentraler Bedeutung ist auch die Größe des Unternehmens. Während Berufseinsteiger in kleinen Unternehmen mit höchstens 50 Mitarbeitern jährlich rund 42.600 EUR verdienen, zahlen Großunternehmen durchschnittlich rund 9.000 EUR mehr.
Die Studie des Karriereportals basiert auf den tatsächlichen Daten von 7.341 Ingenieuren, die von Januar bis Dezember 2016 ihre Einkommenswerte, beruflichen Qualifikationen und Tätigkeitsmerkmale im Gehaltstest auf ingenieurkarriere.de eingegeben haben. Damit verfügt ingenieurkarriere.de über die größte und differenzierteste Datenbasis tatsächlicher Einkommensdaten von Ingenieuren in Deutschland. Seit 2002 haben sich rund 172.000 Ingenieure an der Erhebung beteiligt.
Wer als Ingenieur sein aktuelles Gehalt überprüfen möchte, kann kostenfrei auf  ingenieurkarriere.de/gehaltstest seine Daten anonym eingeben und erhält umgehend einen realistischen Vergleich seiner Zahlen.
Bestellen kann man die Studie auf  ingenieurkarriere.de/gehaltsstudie
Pressekontakt:
Ulrike Glaesle, + 49 211 6188-443
uglaesle@vdi-nachrichten.com

Anzeige
Von Axel Mörer-Funk
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden