05.12.2013, 15:00 Uhr | 0 |

Widget für Smartphones Twitter und Deutsche Telekom gehen Kooperation ein

Telekom-Kunden sollen zukünftig leichter auf Twitter-Inhalte zugreifen können: Nächstes Frühjahr kommt ein Widget, das den Nachrichtenstream direkt auf dem Startbildschirm anzeigt. Zunächst allerdings nur für einige Android-Geräte. 

Twitter und die Deutsche Telekom gehen Kooperation ein
Á

Der Twitter-Nachrichtenstream soll zukünftig direkt auf dem Startbildschirm von Smartphones erscheinen. Vom neuen Widget profitieren zunächst nur Telekom-Kunden, die ein Android-Gerät besitzen. 

Foto: dpa/Armin Weigel

Mit „einem direkten Blick auf das aktuelle Geschehen“ können sich Telekom-Nutzer ab kommendem Jahr noch schneller über wichtige Dinge auf Twitter informieren und darüber diskutieren. Die Deutsche Telekom und der Kurzmitteilungsdienst haben sich zusammengetan und sind eine Kooperation eingegangen. Das teilten die Unternehmen am Donnerstag in Berlin und San Francisco mit.

Bestimmte Smartphone-Modelle mit dem Betriebssystem Android sollen ab kommendem Frühjahr Informationen über das aktuelle Twitter-Geschehen auf dem Startbildschirm anbieten. Kunden erhalten dann direkten Zugang zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Politik, Sport, Entertainment und der Welt der Promis. Interessante Momente können sie schneller teilen und darüber informieren.

Millionen Nutzer sollen von Kooperation profitieren

Eine strategische Partnerschaft soll es sein: 230 Millionen Twitter-Nutzer, 140 Millionen Mobilfunkkunden und 31 Millionen Festnetzkunden der Telekom weltweit sollen von dieser Kooperation profitieren. Zunächst gilt die Partnerschaft in Deutschland, den Niederlanden, Griechenland, Rumänien und Kroatien.

„Twitter zeigt, wie lebendig die Kommunikation in 140 Zeichen ist. Das erleben wir täglich im Dialog mit unseren Kunden, beispielsweise beim Kundenservice ,Telekom hilft'. Durch die Zusammenarbeit mit Twitter können wir künftig noch mehr Menschen noch besser erreichen", erklärte René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Telekom. „Wer wissen will, welche Themen angesagt sind, findet sie beim sozialen Nachrichtendienst Twitter.“ 

Anzeige
Von Petra Funk
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden