19.03.2015, 08:51 Uhr | 0 |

Das CeBIT-Tagebuch Schüler berichten von der größten IT-Messe der Welt

JeT, die Initiative „Jugend entdeckt Technik“ des VDI Niedersachsen, macht mächtig Wirbel auf der CeBIT. 130 Schüler und angehende Ingenieure beobachten die CeBIT in Wort, Bild, TV- und Radiobeiträgen. Ingenieur.de veröffentlicht täglich ihren persönlichen Blick auf die CeBIT.

Edward Snowden als virtueller Gast der CeBIT
Á

Edward Snowden war am Mittwoch prominenter Gast der CeBIT und den Global Conferences zugeschaltet.

Foto: CeBIT

Interviews vor der Kamera, Schüler am Mikrofon, Schnittbilder von Ausstellern, Stress und weite Wege. So ungefähr kann man unseren ersten Tag auf der weltgrößten Technikmesse CeBIT zusammenfassen. Das Geheimnis, ob wir große Leute oder bekannte Firmen interviewen dürfen oder bloß Kabel tragen können, wurde bald gelüftet.

1. Messetag, 16. März

Teambesprechung, 8:45 Uhr: Erste Unterteilung, die Klasse wird in zwei Gruppen „sortiert“. Die erste neunköpfige „Mannschaft“ war verantwortlich, acht Beiträge für die kommende Sendung von Radio Leinehertz zu produzieren, dem Lokalradio der Region Hannover. Das Lokalradio kooperiert mit den Schulen der entsandten Schüler und sendet live vom Messestand der JeT-Initiative auf der CeBIT.

Vier Radioeinheiten wurden in die „Weiten“ der Messehallen geschickt und wir führten diverse Interviews. Einen Gesprächspartner zu erhaschen, war teilweise ein recht schweres Unterfangen.

Die Cutter haben die Aufnahmen geschnitten, das restliche Team hat das notwendige Schriftmaterial produziert und sich wieder auf den Weg in die prall gefüllten Messehallen gemacht. Nebenbei war das Videoteam nicht untätig. Parallel haben zehn Schüler und Schülerinnen der Multimedia Berufsbildenden Schule sowie der allgemeinbildenden Schulen mit Ausstellern gesprochen und weitere Informationen gesammelt. Mit vollgeschriebenen Zetteln trafen sich immer mal wieder alle „Journalisten“ am Stand wieder. Eine weitere Klasse stellte an unserem Stand in Halle 9 ihre Entwicklungen vor.

Viele Gäste, VDI-Mitglieder, Studenten, Schüler und zahlreiche Unternehmer besuchten unseren 300 Quadratmeter großen Stand. Dr. Uwe Groth, Vorsitzender des VDI Bezirksverbandes Hannover und Initiator unseres Messestandes, zeigte Prof. Udo Ungeheuer, Präsident des VDI, und Ken Fouhy, Chefredakteur der VDI nachrichten, die Projekte der ausstellenden Schulen. Im Mittelpunkt stehen der 3D-Druck sowie die Formula Student Teams mit Ihren Rennwagen.

Der erste CeBIT-Tag war ein turbulenter Tag, an dem wir neue Kontakte geknüpft haben und der Spaß nicht ausgeblieben ist.

2. Messetag, 17. März

Alle Abläufe haben sich schnell eingespielt und jeder wusste was er zu erledigen hat. Die Gruppen teilten sich auf und stürzten sich in die vollen Gänge der CeBIT. An unserem Stand sendete Radio Leinehertz, Hannovers Lokalradio, wieder live.

Unsere „Reporter“ haben erneut nach interessanten Firmen für ein Interview gesucht, die Aufnahmegeräte in Gang gebracht und direkt vor Ort alles sendebereit produziert. Auch die Kameraleute haben sich mit ihrem Equipment auf den Weg gemacht. Die am Tag zuvor organisierten Drehorte sowie Interviewpartner wurden angepeilt und die Schnittbilder aufgenommen.

Ein Höhepunkt war der Besuch des niedersächsischen Wirtschaftsministers Olaf Lies im JeT-Café. Minister Lies wurde für das Fernsehen interviewt und schaute sich dann gemeinsam mit Dr. Uwe Groth, den VDI-Vorsitzenden von Hannover und Initiator des VDI-Medienprojektes auf der CeBIT, die ausgestellten Projekte an. Der Minister zeigte sich sich zufrieden über das große Engagement zur Förderung des technischen Nachwuchses.

Nebenbei besuchten uns noch Models der Anna-Seimsen-Modeschule in Hannover. Natürlich wurde ihre Modenschau aufgezeichnet. Ein neuer interessanter Tag, ähnlich wie den Tag zuvor, allerdings etwas strukturierter.

Anzeige
Von Die JeT-Schülerredaktion des VDI
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
CeBIT
VDI
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden