09.09.2016, 10:15 Uhr | 1 |

Dem Himmel atemberaubend nah Europas höchste Schaukel schwingt über Amsterdam

Herzklopfen, Adrenalinkick, Nervenkitzel, Glücksgefühle: Es ist auf jeden Fall ein Großstadt-Abenteuer, das sich seit Ende August in Amsterdam erleben lässt. Auf Europas höchster Schaukel. Lust auf einen Himmelsritt? Dann folgen Sie uns – völlig gefahrlos – auf die nächste Seite. 

„Over the Edge“, also „über den Rand“, heißt die Schaukel. Klar, dass es sich dabei nicht um einen Tellerrand handelt: Die Schaukel befindet sich in rund 100 m Höhe auf der Aussichtsplattform des A’dam Tower. Verfehlen können Sie ihn nicht, da er mit seinen 22 Stockwerken zu den höchsten Gebäuden in Amsterdam zählt und sich zudem direkt gegenüber vom Hauptbahnhof befindet.

Und dort ganz oben auf der Aussichtsplattform mit 360°-Panoramablick steht also Over the Edge – und schaukelt über die Brüstung hinaus. Über den Rand des Bürohauses „The Edge“. Puh, schon beim Gedanken daran kann es einem ganz schön schwindelig werden. Doch das wäre schade. Denn natürlich bietet sich auch beim Schaukeln ein grandioser Ausblick. Amsterdam zu Füßen und Adrenalin in den Adern – so wird eine Städtetour zum unvergesslichen Erlebnis. Und das für fünf Euro. Denn soviel kostet die Schaukelei. 

Schaukel mit vier Sitzen

Das Abenteuer kann die ganze Familie zeitgleich erleben – angeschnallt mit Sicherheitsgurten: Die Metallkonstruktion ist mit vier Sitzen ausgestattet. Die Schaukeln werden hydraulisch betrieben, und die Himmelsreiter können zudem ihre Kraft zur Unterstützung einsetzen und mitpumpen. Das steigert den Nervenkitzel beim Schaukeln über den Rand des Hochhauses.

Bevor man aber mit den Füßen an den Wolken kratzen kann, muss man hinauf zur Aussichtsplattform „A’dam Lookout“. Die Tickets für die Plattform kosten 12,50 Euro. Und sind es wohl wert: Seit der Eröffnung im letzten Mai hat „A’dam Lookout“ bereits über 100.000 Besucher angezogen. Die Aussichtsplattform ist täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet.

Nicht nur die Schaukel ist eine Reise nach Amsterdam wert. Auch das Gebäude „The Edge“. Es gilt als das modernste Bürogebäude der Welt, gemeinsam entwickelt von OVG Real Estate, dem Nutzer Deloitte und einer Handvoll Gebäudetechnikfirmen. Dort gibt es statt Schaukeln Arbeitsplätze in Massagesesseln, smarte Büros, die sich über das Handy steuern lassen und Roboter als Kollegen. Vielleicht trifft man ja mal einen im Aufzug. Das Gebäude ist faszinierend und beängstigend zu gleich. Es produziert mehr Energie als es verbraucht. Es weiß aber auch dank 40.000 Sensoren, welcher Mitarbeiter wo arbeitet, wie oft er auf Toilette geht, wie oft er Sport treibt und was er isst. The Edge in Amsterdam ist eine real gewordene Vision. Weitere Details und Bilder haben wir hier für Sie.

Längste Hängeseilbrücke und höchste Glasbrücke

Wenn Sie Ihre Nerven lieber in Deutschland kitzeln wollen, wäre vielleicht ein Gang über die längste Hängeseilbrücke hierzulande angebracht. Einen Bericht über den Drahtseilakt im Hunsrück finden Sie hier

Oder möchten Sie lieber in die Ferne schweifen und die höchste Glasbrücke der Welt in China überqueren? Bilder von dieser Ingenieursleistung können Sie hier anschauen. 

Anzeige
Von Martina Kefer
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare
18.10.2016, 15:10 Uhr zhousummer
weiß jemand, welche Bauunternehmen hat das Schaukel gebaut ?

Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden