21.02.2017, 10:00 Uhr | 0 |

Straßenbau Diese Straßen toppen alle Rekorde

Der Weg von A nach B kann äußerst spektakulär verlaufen, wenn man die richtigen Routen wählt. Diese Straßen müssen Sie gesehen haben!

Pregerson Interchange
Á

Der Judge Harry Pregerson Interchange verknüpft zwei Freeways in Los Angeles.

Foto: panthermedia.net/ melpomen

Welche ist die längste, kürzeste, steilste oder auch gefährlichste Straße der Welt? Diese Fahrwege bieten allen Grund zum Staunen.

Die kürzeste Straße der Welt

Sie glauben, die Straße, in der Sie wohnen, sei nicht besonders lang? Dann haben Sie noch nichts vom Ebenezer Place im schottischen Städtchen Wick gehört. Diese Straße ist laut Guinness-Buch der Rekorde die kürzeste Straße der Welt und misst gerade einmal 2,06 Meter.

Die längste Straße der Welt

Um die längste Straße der Welt zu finden, müssen Interessierte nach Kanada reisen. Dort beginnt am Ufer des Ontariosees die nach dem britischen Kriegsminister George Yonge benannte Yonge Street, die mit 1.896 Kilometern weltweit die längste Straße ist. Sie endet im Norden Ontarios.

Übrigens: Die längste Autobahn in einem Land ist mit rund 13.600 Kilometern der Highway 1 in Australien. Als längste Schnellstraße der Welt gilt die Panamericana, ein System aus mehreren Schnellstraßen, das mit nur wenigen Lücken von Kanada bis hinunter nach Feuerland führt.

Die schmalste Straße der Welt

In Deutschland ist die schmalste Straße der Welt zu finden. Genauer gesagt in der Altstadt von Reutlingen. Die Spreuerhofstraße ist zwar 50 Meter lang, jedoch an der schmalsten Stelle lediglich 31 Zentimeter breit. Wer hier entlanggehen möchte, muss den Bauch einziehen.

Die breiteste Straße der Welt

Die Eixo Monumental ist im Guinness-Buch der Rekorde als breiteste Straße der Welt vermerkt. Die in der brasilianischen Hauptstadt Brasilia gelegene, zwölfspurige Straße bildet die wichtigste Ost-West-Achse der Stadt, verläuft über acht Kilometer und ist dabei bis zu 250 Meter breit.

Die steilste Straße der Welt

Die steilste Straße der Welt befindet sich nicht – wie man annehmen könnte – in San Francisco. Die Küstenstadt liefert lediglich Platz zwei und drei der steilsten Straßen der Welt. Der Spitzenreiter befindet sich am anderen Ende der Welt: Auf der neuseeländischen Südinsel nördlich der Stadt Dunedin verläuft die Baldwin Street. Lang ist sie mit 350 Metern nicht, aber an der steilsten Stelle weist sie eine Steigung von 35 Prozent auf.

Die älteste Straße der Welt

Schon im Jahr 312 v. Chr. begann der Bau der Via Appia, der heute ältesten Straße der Welt. Das historische Konstrukt ist eine Römerstraße, die über 540 Kilometer von Rom nach Brindisi führt. Zwar wurde die ursprüngliche Via Appia durch neue Streckenabschnitte ergänzt, jedoch ist an zahlreichen Stellen noch die alte Straße mit der antiken Pflasterung sichtbar.

Die kurvigste Straße der Welt

San Francisco kann nicht mit der steilsten, dafür jedoch mit der kurvigsten Straße der Welt dienen. Die Lombard Street wies ursprünglich eine Steigung von 27 Prozent auf, wurde jedoch 1923 umgebaut und führt nun in Serpentinen hinab. Auf einer Strecke von 145 Metern sind acht Kurven zu passieren.

Die teuerste Straße der Welt

Sofern Sie in einer wirklich exklusiven Straße wohnen möchten, sei Ihnen die Avenue Princesse Grace in Monaco empfohlen. Sie gilt als die teuerste Straße der Welt. Wohnen kostet hier direkt am Meer zwischen 85.000 und 135.000 Euro. Leider nicht je Appartement und auch nicht pro Zimmer. Der Preis wird pro Quadratmeter fällig.

Die komplizierteste Straße der Welt

Diese Auszeichnung wird nicht offiziell vergeben und dennoch gibt es zwei heiße Anwärter auf diesen Titel. Zum einen die Judge Harry Pregerson Interchange in Los Angeles, bei der sich die Interstate 105 und 110 kreuzen. Auf vier Ebenen können Fahrzeuge hier in alle Richtungen abbiegen, ein- und ausfahren.

Nicht weniger komplex erscheint der Kreisverkehr Magic Roundabout im englischen Swindon. Hier wird der normale Kreisverkehr dadurch ergänzt, dass auch die Anschlüsse der zuführenden Straßen Kreisverkehre sind. Hier muss sich wirklich niemand schämen, wenn er mal den Überblick verliert.

Die gefährlichste Straße der Welt

In Bolivien verläuft die Yungas-Straße, die gefährlichste Straße der Welt, auf einer Höhe von bis zu 4.650 Metern. Sie verbindet über eine Länge von 65 Kilometern die Hauptstadt La Paz mit Coroico. Jedes Jahr kommen hier rund 300 Menschen ums Leben, wenn Sie die an Abhängen entlangführende, nicht mit Leitplanken gesicherte Straße entlangfahren. Heftiger Regen, der die Straße aufweicht sowie Nebel erschweren zusätzlich das unversehrte Passieren.

Anzeige
Von Klara Papp
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden