15.09.2017, 13:27 Uhr | 0 |

Rangliste Die 10 größten Brauereien der Welt

Nicht nur beim Oktoberfest fließt das Bier in Strömen. Jeder Deutsche trinkt pro Jahr durchschnittlich 104 Liter des Gerstengebräus. Und die werden auf dem ganzen Globus produziert. Wir haben die zehn größten Brauereien weltweit für Sie recherchiert. 

Brauereien
Á

Diese Brauereien brechen alle Rekorde.

Foto: Marcus Brandt/dpa

Weltweit werden alljährlich knapp 2000 Mio. Hektoliter Bier produziert. Brauereien bezeichnen diese Menge als Bierausstoß, das beinhaltet sowohl die Produktionsmenge an alkoholhaltigen Bieren als auch die der alkoholfreien Biere. Statistiken gehen dagegen meist vom Bierabsatz aus, der alkoholfreie Biere und Malzgetränke nicht mit einbezieht.

Die großen Brauereien teilen den Markt weitgehend unter sich auf. Allerdings entsteht seit einigen Jahren eine Craft Beer Szene, die sich im Rahmen des Reinheitsgebots auch in Deutschland daranmacht, den Biergenuss neu zu definieren. Diese Produzenten wissen eines nur zu gut: Groß wie die nachfolgenden Brauereien werden sie nicht, dafür richtet sich ihr Anspruch direkt am Geschmack aus.

Nun aber die zehn größten Bierproduzenten der Welt, die gemeinsam über 60% des Welt-Bierausstoßes unter sich aufteilen:

10. BGI /Groupe Castel (Frankreich)

Den Anfang der Top Ten macht ein französisches Unternehmen: Die BGI / Groupe Castel erzeugte im Jahr 2016 rund 32,9 Millionen Hektoliter Bier (alkoholhaltiges sowie alkoholfreies). Weltweit hat die Brauerei damit einen Marktanteil von 1,7%. Doch auch wenn diese Menge gewaltig klingt – in dieser Rangfolge gibt es noch deutlich gewaltigere Brauerei-Gruppierungen.

9. Kirin (Japan)

42,5 Millionen Hektoliter (hl) Bier produziert die japanische Brauerei Kirin. Weltweit hält das Unternehmen damit 2,2% des Marktanteils. Von Kirin stammen zwei der beliebtesten Biere in Japan: Kirin Lager und Ichiban Shibori.

8. Beijing Yanjing Beer Company Ltd. (China)

1980 wurde das Yanjing-Bier erstmals gebraut. Heute macht es mit einer jährlichen Produktionsmenge von 45 Millionen Hektoliter einen weltweiten Markanteil von 2,3% aus. Für diesen Ausstoß beschäftigt die staatseigene Brauerei etwa 20.000 Menschen.

7. Asahi (Japan)

Auf Platz 7 der weltweit größten Brauereien liegt der Neueinsteiger Asahi. Es produzierte 2016 rund 59 Millionen Hektoliter Bier und sicherte sich damit 3% Marktanteil. Doch das japanische Brauerei-Unternehmen ist nicht von ungefähr zu den Großen aufgestiegen: Es profitierte von einem marktverändernden Zusammenschluss an der Spitze der Brauereien. Aus kartellrechtlichen Gründen wurden dabei einige europäische Traditionsmarken verkauft, die sich die Japaner aneigneten, darunter Grolsch, Peroni, Pilsner Urquell, Tyskie und Dreher.

6. Tsingtao Brewery Group (China)

Die sechstgrößte Brauerei der Welt steht ebenfalls im Reich der Mitte. Etwa 79,2 Millionen Hektoliter Bier werden hier jährlich produziert, was einen Anteil am Weltmarkt von 4% bedeutet. Mit dem Unternehmen finden übrigens auch die Deutschen ihren kleinen Platz in den Top Ten: Die Tsingtao Brauerei wurde nämlich 1903 von deutschen Siedlern unter dem Namen „Germania-Brauerei“ in der deutschen Kolonialstadt Tsingtau gegründet.

5. Molson Coors Brewing Company (Kanada/USA)

Deutlich mehr Ausstoß als im vergangenen Jahr verzeichnet die nordamerikanische Brauerei Molson Coors Brewing Company mit 95,2 Millionen Hektoliter Bier. Damit steigert es seinen weltweiten Marktanteil von 3% auf 4,9% und produziert entgegen dem allgemeinen Abwärtstrend deutlich mehr Bier als in den Jahren zuvor.

Und auch hier sind deutsche Einflüsse zu verzeichnen: Das Unternehmen entstand durch den Zusammenschluss der beiden Brauereien Coors Brewing Company und Molson. Erstere wurde von dem deutschen Auswanderer Adolph Coors 1873 im US-Bundesstaat Colorado gegründet.

4. Carlsberg (Dänemark)

Etwa 6% aller weltweit getrunkenen Biere kommen aus Dänemark, bzw. von der dänischen Carlsberg-Gruppe. Allein die Carlsberg-Brauerei produzierte im vergangenen Jahr 116,9 Millionen Hektoliter Gerstensaft. Damit schafft sie es in dieser Rangliste auf Platz 4. Die Marken Holsten und Feldschlösschen gehören genauso zu dem Unternehmen wie Tuborg und Tetley’s.

3. China Resources Breweries Ltd. (China)

Auf dem dritten Platz findet sich das dritte Unternehmen aus der Volksrepublik China. Die China Resources Ltd. oder auch Snow Breweries erzeugte 118,8 Millionen Hektoliter Hefegetränke und trägt damit gut 6,1% zum weltweiten Markt bei. Der Hauptsitz der Brauerei ist in Hongkong.

2. Heineken (Niederlande)

Platz 2 dieses Rankings führt in die Niederlande. Heineken produziert dort rund 200,1 Millionen Hektoliter Bier. Weltweit macht das einen Marktanteil von 10,2% aus. Doch nicht nur das Heineken-Bier ist für diese Mengen verantwortlich. Zu der Brauerei gehören auch Marken wie Amstel, Bintang, Hacker-Pschorr, Kulmbacher und Paulaner. Das klingt groß? Dabei produziert Heineken im Jahr nicht halb so viel Bier wie der Spitzenreiter.

1. AB InBev (Belgien)

Mit einem sagenhaften Marktanteil von 22,2% sichert sich die belgische Brauereigruppe Anheuser Busch InBev den Spitzenplatz unter den weltweit größten Brauereien. Jedes fünfte weltweit getrunkene Bier kommt damit aus belgischer Hand. Diese sagenhafte Größe erreichte das Unternehmen nicht zuletzt durch den Zukauf des kürzlich noch auf Rang 2 rangierenden Unternehmens SABMiller aus Großbritannien. Gemeinsam produzieren die sämtliche Brauereien unter dem Dach von AB InBev 433,9 Millionen Hektoliter Bier – in einem Jahr.

Zu der Gruppe gehören Marken wie Budweiser, Becks, Hasseröder, Franziskaner, Löwenbräu, Stella Artois, Corona und Diebels. Andere Marken musste der Gigant dagegen aus kartellrechtlichen Gründen abgehen. Die osteuropäischen Traditionsmarken Tyskie, Pilsner Urquell und Dreher, sowie Grolsch aus den Niederlanden und Peroni aus Italien wurden an die japanische Asahi-Gruppe verkauft.

Einige deutsche Brauereien spielen international mit

Und wo sind jetzt die vielen deutschen Brauereien zu finden? Die größte Brauerei des Bundesrepublik ist die Radeberger Gruppe, die sich mit einem jährlichen Bierausstoß von 11,9 Millionen Hektoliter Bier den zwanzigsten Platz im Barth-Report sicherte. Hinter ihr steckt der Oetker-Konzern und zu ihr zählen Marken wie Schöfferhofer, Berliner Pilsner und Jever.

Unter die Top 30 schaffen es außerdem die Brauereien Oettinger (9,2 Mio. hl), die Bitburger Braugruppe (7 Mio. hl) und die TCB Beteiligungsgesellschaft mbH (8,5 Mio. hl), die u.a. für Handelsmarken großer Supermarktketten braut.

Anzeige
Von Nadine Kleber und Lisa Schneider
Zur StartseiteZur Startseite
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden