Donnerstag, den 23. März 2017
Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Sie befinden sich hier: Branchen-News

EPAL beschließt Ende der Tauschvereinbarung mit UIC

Der Vorstand der European Pallet Association e.V. (EPAL) hat am Ende Februar 2017 einstimmig die Beendigung der Tauschvereinbarung zwischen EPAL und der Rail Cargo Austria AG (RCA) zum 01.05.2017 beschlossen. EPAL hatte im Oktober 2014 mit der RCA als geschäftsführende Bahn der UIC-Arbeitsgruppe "Fragen der Palettierung" vereinbart, dass EPAL Europaletten und UIC/EUR-Paletten miteinander getauscht werden können. EPAL empfiehlt nun, den Tausch von EPAL Europaletten gegen UIC/EUR-Paletten einzustellen. Der Vorstand der EPAL begründet diesen Schritt mit wesentlichen Mängeln der Organisation des Tauschpools durch die UIC, etwa in den Bereichen Qualitätssicherung und Bekämpfung des Imports von gefälschten UIC/EUR-Paletten in die EU. Zur Vermeidung von Nachteilen für Verwender gelten für den Tausch von UIC/EUR-Paletten, die bis Ende Febraur 2017 produziert worden sind, angemessene Übergangsfristen.

www.epal.eu

Meistgelesen

Megatrends in der Logistik

Produktion und Logistik perfekt synchronisiert

Intralogistik: Der Umsatz stagniert – der Export wächst weiter