Samstag, den 29. April 2017
Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Sie befinden sich hier: Branchen-News

Deutsche Post DHL und IBM: Pakete sortieren in Bestzeit

Der Logistik-Konzern Deutsche Post DHL Group bringt eine IBM-Analytics-Lösung zum Einsatz, um die Paket-Sortierung weiter zu beschleunigen. Mit der Logistik-Lösung werden Informationen zusammengeführt; sie optimiert Arbeits- und Transportabläufe im Paketzentrum in Obertshausen (Hessen). Das Paketaufkommen wird in den nächsten Jahren aufgrund des Internet-Handels auch weiterhin stark wachsen. Diesem Trend trägt Deutsche Post DHL Group Rechnung: Schnellere Laufzeiten, höhere Kapazitäten und größere Flexibilität sind die Ziele, die der Paketdienstleister in Deutschland verfolgt. Die IBM Analytics-Lösung wird als Schnittstelle zwischen allen beteiligten Einheiten wie Förderbändern, Lesegeräten, Sortern oder mobilen Geräten fungieren. Sie arbeitet mit Algorithmen zur Optimierung dynamischer Routen innerhalb eines Paketzentrums, erlaubt in Echtzeit Statusabfragen aller Beförderungs- und Sortiersysteme und liefert Prognosen. So kann etwa über Visualisierungen erkannt werden, wann und wo mit Engpässen zu rechnen ist oder zu welchem Zeitpunkt zusätzliche Transportbehälter benötigt werden.

www.dpdhl.com

Luftaufnahme des DHL-Paketzentrums Oberthausen. Bild: Deutsche Post DHL

Luftaufnahme des DHL-Paketzentrums Oberthausen. Bild: Deutsche Post DHL

Meistgelesen

Megatrends in der Logistik

Produktion und Logistik perfekt synchronisiert

Intralogistik: Der Umsatz stagniert – der Export wächst weiter