Samstag, den 19. August 2017
Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 03-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 2 von 3

Maximale Anlagenverfügbarkeit

Vorteil: Profitieren von einem großen Service-Netzwerk

Daher profitieren Witron-Kunden von einem großen, weltweiten Daten-Netzwerk, dessen Input ebenso in das Wartungskonzept mit einfließt. Über 300 aktive Service-Verträge betreut das Witron-Support-Center, und bereits an mehr als 40 Standorten ist der Logistiker mit eigenen OnSite-Teams – Service-Experten, die permanent in der Anlage des Kunden arbeiten – für die Instandhaltung und den Betrieb von hochautomatisierten Logistik-Systemen unterschiedlichster Größe, Durchsatz und Branche verantwortlich (Bild 2).

Bild 2 An mehr als 40 Standorten ist Witron mit eigenen OnSite-Teams – Service- Experten, die permanent in der Anlage des Kunden arbeiten – für die Instandhaltung und den Betrieb von hochautomatisierten Logistik-Systemen verantwortlich.

Bild 2
An mehr als 40 Standorten ist Witron mit eigenen OnSite-Teams – Service- Experten, die permanent in der Anlage des Kunden arbeiten – für die Instandhaltung und den Betrieb von hochautomatisierten Logistik-Systemen verantwortlich.

Dies schafft für die Anwender eine Vielzahl an Mehrwerten: ständiger Informations- und Erfahrungsaustausch der Witron-Service-Experten untereinander, kontinuierliche und standortübergreifende Verbesserungsprozesse, und in Konsequenz – höhere Verfügbarkeit und mehr Anlagenleistung.
Ebenso produziert das Tochterunternehmen FAS die Fördertechnik-Elemente für Witron-Projekte selbst – und Erfahrungswerte aus dem Produktivbetrieb fließen unmittelbar in die Entwicklung neuer Produkte ein. Ein enormer Qualitätsaspekt.

Ganzheitlich: Instandhaltung und Ersatzteil-Strategie

„Schon nach gut einem Jahr Anlagenbetrieb haben wir ausreichend Parameter ermittelt, um für jede Komponente einen individuellen Wartungszyklus festzulegen“, erläutert der Elektroniker-Meister Florian Wittmann. Dies hat natürlich auch eine optimale Ersatzteil-Strategie für den Kunden zur Folge. „Denn aufgrund von Forecast-Berechnungen gibt das Witool eine exakte Handlungsempfehlung, wann ein Teil proaktiv getauscht werden muss. Ebenso welche Ersatzteile wann, in welcher Menge gebraucht werden – bzw. rechtzeitig nachdisponiert werden müssen. Unwirtschaftliche Über- bzw. Unterinstandhaltung sowie Mehr- oder Minderbestände an Ersatzteilen gehören der Vergangenheit an.“

Service 4.0: Das Witool

Das Witool ist eine von Witron entwickelte, webbasierte, praxisorientierte Service Management Software. Darin ist eine ganzheitliche Instandhaltungsabwicklung integriert. Denn auch im Bereich von Service und Wartung geht die Tendenz klar in die Richtung von selbstlernenden Systemen. Es gilt, einen umfangreichen Datenpool zu schaffen, mit den vorhandenen Daten Prozesse zu optimieren, anhand von Daten und Prozessen Trends zu erkennen und anhand dieser Trends genaue Handlungsempfehlungen für das Instandhaltungs-Team zu erstellen. Witool ermöglicht diese volle Transparenz über alle Service- und Wartungsaufgaben: Die Organisation der aktiven und proaktiven Wartung auf Basis einer effizienten Betriebsdatenerfassung, ein Ressourcenmanagement für das gesamte Wartungsteam, eine professionelle Störfallabwicklung, das Ersatzteilmanagement, Empfehlungen für die Arbeitssicherheit und Vieles mehr. Flexible Cloud Hosting-Modelle sowie offene Schnittstellen ermöglichen den problemlosen Einsatz in den unterschiedlichsten Instandhaltungsbereichen. Die wichtigsten Dialoge sind dabei auch für die mobile Nutzung mittels Tablet bzw. Smartphone optimiert.

Seite des Artikels
Verwandte Artikel

Lagerverwaltung für Schnuller & Co

“Wir bieten Intralogistik aus einer Hand“

Ganzheitliche Vernetzung im Fokus

Anlagenverfügbarkeit und Prozesseffizienz steigern

Voice directed World

Datenbrillen für die Intralogistik