Donnerstag, den 27. April 2017
Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 03-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 3

Intralogistik hautnah erleben

Fachmesse | Die 15. LogiMAT belegt erneut das komplette Stuttgarter Messegelände. Mehr als 1 300 internationale Aussteller aller Branchensegmente präsentieren ihre aktuellen Lösungsangebote zur Bewältigung der Herausforderungen von Digitalisierung und Prozesseffizienz in der Intralogistik. Ein hochkarätiges Rahmenprogramm mit Fachforen, serielle Live-Events sowie die Präsentation aktueller Trendstudien unterstreichen den Charakter der Veranstaltung als internationale Informationsplattform und Arbeitsmesse der Intralogistik-Branche. Unter dem Motto „Wandel gestalten: Digital – Vernetzt – Innovativ“ steht die LogiMAT 2017 ganz im Zeichen der Zukunftsprojekte Industrie 4.0, dem Internet der Dinge sowie der Digitalisierung und intelligenten Vernetzung von Prozessen. Erneut hat die Intralogistik-Messe dabei mit 50 000 m² Netto-Ausstellungsfläche alle acht Ausstellungshallen des Stuttgarter Messegeländes belegt.


Mehr als 1 300 internationale Aussteller aller Branchensegmente werden vom 14. bis 16. März ihre aktuellen Lösungsangebote zur Bewältigung der Herausforderungen in der Intralogistik während der LogiMAT 2017 in Stuttgart präsentieren.

Mehr als 1 300 internationale Aussteller aller Branchensegmente werden vom 14. bis 16. März ihre aktuellen Lösungsangebote zur Bewältigung der Herausforderungen in der Intralogistik während der LogiMAT 2017 in Stuttgart präsentieren.

Bereits im Herbst 2016 war die LogiMAT ausgebucht. Mit mehr als 1 300 Ausstellern, einem Plus von rund 5 % gegenüber dem Vorjahr, und einem Ausstelleranteil von 23,5 % mit Firmensitz jenseits der Bundesgrenze, unterstreicht die Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss ihre Position als „die führende internationale Fachmesse für Intralogistik, betont Peter Kazander, Geschäftsführer der EuroexpoMesse- und Kongress-GmbH, München, Veranstalter der LogiMAT 2017. Diese Position werde überdies von dem enormen, in steigendem Maße auch internationalen Besucherandrang der vergangenen Jahre untermauert. 2016 kamen 43 466 Besucher (+ 23,8 % gegenüber dem Vorjahr) nach Stuttgart, um sich auf der Fachmesse über die aktuellen Herausforderungen und Trends zu informieren und die spezifischen Lösungsangebote der Aussteller kompakt und im direkten Vergleich unter die Lupe zu nehmen.

Stärkste Ausstellergruppe

Die Fachmesse liefert in den acht Ausstellungshallen einen nach Branchensegmenten klar strukturierten Überblick über die Lösungsangebote für effiziente Intralogistikprozesse in Zeiten der Digitalisierung. Die traditionell stärkste Ausstellergruppe repräsentiert die Bereiche Fördertechnik, Regalbau, Lager- und Betriebseinrichtungen. In den Hallen 1, 3 und 5 zeigen die System- und Anlagenbauer ihre jüngsten Entwicklungen, Produkte und Innovationen für koordinierte Materialflüsse. Im Fokus dort: Komplette Anlagen, Lager- und Kommissioniersysteme mit neuen Konzepten, wie etwa der 3D-Matrix Solution von SSI Schäfer (Halle 1, Stand 1D21), und Systeme, die zunehmend ganzheitlich ausgerichtet sind und den Warentransport im Lager autonom übernehmen.
So stellt etwa die Voestalpine Krems Finaltechnik in Halle 3 (Stand 3B21) mit cubiqo das weltweit erste patentgeschützte Räderlager-Modulsystem vor. Die schlüsselfertige Komplettlösung mit Lager-, Treppen-, Heber- und Gangmodulen bietet Regaltechnik und Gebäudehülle für Räderlager mit geringstem Planungs- und Errichtungssaufwand und nach individuellen Anforderungen. Die Quick MOVE GmbH (Halle 1, Stand 1J80) zeigt eine neue, patentierte Fördertechnik, mit der sich eine beliebige Förderstrecke im dreidimensionalen Raum erstmals ohne Übergabe an andere Fördersysteme gestalten lässt. Blume (Halle 3, Stand 3B77) präsentiert den neuen Linearsorter BLUsorter mit Anbindung an ein Fahrerloses Transportsystem (FTS) für leichte Behälter und Kartonagen mit einem Gewicht bis 31,5 kg. Das aufeinander abgestimmte Konzept mit Behälterübergabe- und Übernahmestation für FTS unterstützt vollautomatische Materialflüsse.

Seite des Artikels
Verwandte Artikel

transport logistic 2017

Eine Top-Adresse der Intralogistik

Ausstelleranmeldungen auf Rekordniveau

Starkes Doppel

Vorschau zur Messe „transport logistic“ in München