Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: S1-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 3

Vollintegrierte Antriebspakete im Verteilzentrum

Mit einer Kapazität von 35 000 Paketen pro Stunde sichert das neue Sortier- und Verteilzentrum in Melbourne dem größten australischen Speditionsunternehmen Toll IPEC eine gute Position im Wett- bewerb um Versandaufträge aus dem wachsenden Internetgeschäft. Der Fördertechnikhersteller BCS hat eine modulare, intelligente Anlage errichtet, die Paketsendungen schnell und effizient annimmt, sortiert und auf Lkw verteilt. Für die Konfiguration der Antriebstechnik nutzte BCS die Expertise von Nord Drivesystems. Bei der Auswahl der zahlreichen Nord-Antriebe kam es besonders auf eine einfache Installation und Instandhaltung an (Bild 1).


Bild 1 Mehr als 1000 Antriebe bewegen die Förderbänder in der modularen Anlage des Paketverteilzentrums.

Bild 1
Mehr als 1000 Antriebe bewegen die Förderbänder in der modularen Anlage des Paketverteilzentrums.

Ein neues Verteilzentrum in Melbourne mit einer Sortieranlage für stündlich bis zu 35 000 Pakete hat die Kapazitäten des Kurierdienstes Toll IPEC an diesem großen australischen Bevölkerungszentrum und wichtigen Verkehrsknotenpunkt mit internationalem Flughafen auf einen Schlag verdreifacht. Die Einrichtung ist bis dato die schnellste Paketsortieranlage auf dem Fünften Kontinent. Die automatisierte Anlage mit mehr als 1000 Fördertechnikmodulen wurde vollständig von dem Hersteller BCS konzipiert und umgesetzt: Eingang und Erfassung von Paketen, durchgängige Verfolgung durch die Anlage, Anlagensteuerung, Hochgeschwindigkeitssortierung und Bereitstellung zur Verladung auf Lkw. Es müssen Hunderte Meter und mehrere Ebenen überwunden werden, und oftmals ist es nötig, die Bändergeschwindigkeiten zu verändern oder die Laufrichtung zu reversieren. „Wir benötigten über 1000 geregelte Getriebemotoren“, berichtet Frank Kassai, Group Engineering Manager bei BCS. „Die Leistungen variieren von 0,37 kW bis 5,5 kW.“

Paketlösung aus einer Hand

Alle für die Anlage benötigten Antriebsgrößen hat Nord Drivesystems aus Getriebemotoren und Frequenz- umrichtern aus eigener Fertigung konfiguriert. Dabei kamen zweistufige Nordbloc.1-Kegelstirnradgetriebe zum Einsatz, die mit einem speziellen Augenmerk auf Anwendungen in der Intralogistik entwickelt wurden. Die Getriebe sind besonders kompakt und leicht zu handhaben. Nichtsdestotrotz bieten sie eine hohe Belastbarkeit und lange Lebensdauer. Die breite Übersetzungs-Palette (i = 3,58 bis 70) ermöglicht eine sehr passgenaue Auslegung für den jeweiligen Bedarf.

Bildartikel zu Bild 2_KAP_Getriebebau Nord.jpg

Bild 2
Die Antriebe bestehen aus einem besonders schlanken Kegelstirnradgetriebe, einem Hocheffizienzmotor und einem Frequenzumrichter Nordac Flec.

Wichtig für BCS ist, dass die Getriebe sich auf unterschiedlich große Wellen montieren lassen, ohne dass die Wellen verändert werden müssen. Dadurch ist die Variantenvielfalt selbst angesichts der diversen Typen von Fördertechnikmodulen auf ein überschaubares Maß beschränkt. Außerdem hebt Kassai die hohe Effizienz der Getriebe hervor. Auch die Frequenzumrichter sind speziell für fördertechnische Anwendungen ausgelegt. Sie werden vorzugsweise direkt auf den Klemmkasten eines Getriebemotors montiert, um vollintegrierte mechatronische Antriebseinheiten für den Einsatz im Feld zu schaffen. Die Baureihe Nordac Flex deckt Motorleistungen von 0,25 bis 22 kW ab (Bild 2).

Seite des Artikels
Autoren

 Jörg Niermann

Bereichsleiter Marketing, Getriebebau Nord
 
Kontakt:
Getriebebau Nord GmbH & Co. KG
Member of the Nord Drivesystems Group
Getriebebau-Nord-Straße 1
22941 Bargteheide/Hamburg
Tel.: 0 45 32/28 90
E-Mail: info@nord.com
www.nord.com

Verwandte Artikel

RMS: Das Maß für thermische Belastung

48-Volt-Hybrid-Antriebe – kosteneffizient hergestellt

Der kleinste Roboterarm der Welt

Neue Motoren reduzieren Zeit und Kosten im Anlagenbau

Die Erwärmung von Motoren in Handgeräten