Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Sie befinden sich hier: Branchen-News

SMC Pneumatik heißt jetzt „SMC Deutschland“

Deutschland ist für die SMC Corporation der wichtigste und größte Markt in Europa. Diese starke Position spiegelt sich nun auch in der neuen Firmierung der deutschen Tochter des japanischen Konzerns wider. Aus der SMC Pneumatik GmbH wurde die SMC Deutschland GmbH.

In 39 Jahren wuchs SMC in Deutschland von anfangs fünf auf heute mehr als 700 Mitarbeiter. Weltweit beschäftigt der führende Hersteller für pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik rund 19 200 Arbeitnehmer in 83 Ländern und erzielte im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von rund 4,1 Milliarden Euro. „Deutschland hat innerhalb der SMC Corporation einen hohen strategischen Stellenwert, und zwar sowohl als Absatzmarkt als auch als Entwicklungsstandort“, betont Geschäftsführer Ralf Laber.

Auf dem Firmengelände der Deutschland-Zentrale in Egelsbach bei Frankfurt/Main befindet sich das German Technical Center – mit rund 90 Mitarbeitern das größte in Europa. In dem modernen Technologiezentrum entstehen State-of-the-Art-Lösungen in den Bereichen Feldbustechnik, elektrische und pneumatische Antriebe, Sensorik, Ventile und Luftaufbereitung. „SMC hat den Anspruch, Lösungsanbieter, Partner und Hersteller für pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik zu sein. Wir bieten heute weitaus mehr als nur Pneumatik. Dies kommunizieren wir nun mit unserer Umfirmierung ganz klar“, erklärt Ralf Laber. Mit dem neuen Namen betont SMC gleichzeitig seine starke Ausrichtung am Kunden und seine Präsenz auf dem deutschen Markt. Speziell nach Kundenwunsch angepasste Produkte und ganz individuelle Anwendungskonzepte entstehen direkt in der Produktion in Egelsbach. Im Industrial Application Center, das sich ebenfalls in Egelsbach befindet, wird der Kunde direkt in den Entwicklungsprozess einbezogen. www.smc.de

Meistgelesen

Beitrag zur konstruktiven Gestaltung einer Präzisionslagerung hochsteifer Faserverbund-Wellen

Den Schweißverzug vorhersagen

Produktmodelle über den Lebenszyklus konsistent und vernetzt halten durch System Lifecycle Management