Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 10-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 3

Vielseitige Antriebe für die Automation

Unter dem Begriff „RotoMotion“ fasst die Fibro GmbH ihre Rundtische für Automationsanlagen zusammen. Das Segment ist vergleichsweise jung, wächst ausgesprochen dynamisch und sorgt dank seines hohen Innovationsgrades für jede Menge Bewegung in unterschiedlichen Industriezweigen, aber auch in den Köpfen vieler Konstrukteure.


Bild 1 In dieser Montagezelle werden Aluminiumkolben und Kunststoffelemente mit minimierter Taktzeit zu Anschlägen für PKW-Automatikgetriebe montiert. Den Teiletransport erledigt ein direkt angetriebener „FibroDYN DM“- Highspeed-Rundtisch.

Bild 1
In dieser Montagezelle werden Aluminiumkolben und Kunststoffelemente mit minimierter Taktzeit zu Anschlägen für PKW-Automatikgetriebe montiert. Den Teiletransport erledigt ein direkt angetriebener „FibroDYN DM“- Highspeed-Rundtisch.

Jürgen Gurt, Geschäftsführer der Fibro GmbH aus Weinsberg, sieht bei Rundtischen für Automationslösungen einen klaren Trend: „Der Markt fordert zunehmend effiziente, stan-dardisierte und robuste, das heißt möglichst wartungsfreie Komponenten, die schnell und einfach in Anlagen integriert oder gleichzeitig autark eingesetzt werden können.“ Highspeed-Rundtische der Reihe „FibroDYN DM“ seien, so Jürgen Gurt, exakt auf diese Anforderungen zugeschnitten: „Die dynamischen Antriebe aus dem RotoMotion-Programm von Fibro vereinen extrem kurze Schaltzeiten und eine flexible Positionierung mit den Vorzügen einer kompakten Bauweise und der Möglichkeit einer vollständigen Integration der Steuerung. Hochstandardisiert und permanent ab Lager abrufbar bieten sie Konstrukteuren und Anlagenplanern jede Menge kreativen Spielraum und zugleich eine hohe wirtschaftliche Attraktivität.“ Die Abschlüsse bei Fibro zeigen: Immer häufiger werden herkömmliche, kurvengesteuerte Rundtische bei Aufbaudurchmessern bis 1600 mm und maximalen Transportlasten bis 750 kg durch die kompakte, lebensdauergeschmierte und flexibel einsetzbare Alternative ersetzt. So beispielsweise in Montage- anlagen der Automotiveindustrie, in Heißpräge- und Siebdruckmaschinen, aber auch in Prüfständen, beispielsweise für Navigationsgeräte.

Hohe Positioniergenauigkeit

KAP-FIBRO Bild 2.jpg

Bild 2
Hier übernimmt der Highspeed-Rundtisch FibroDYN DM in einer Heißpräge-Druckmaschine die präzise Positionierung von Teilen.

Ein spiel-, verschleiß- und wartungsfreier Direktantrieb sowie ein in die Rundtischachse integriertes Messsystem gewährleisten, dass unmittelbar nacheinander jede beliebige Position mit einer Teilgenauigkeit von +/- 21 Winkelsekunden und einer Wiederholgenauigkeit von +/- 7 Winkelsekunden angefahren werden kann. Dank der Absolutwegmessung ist kein Referenzpunktschalter erforderlich. Eine große, zentrale Mittenöffnung ermöglicht die Durchführung von Energie, Signalen und unterschiedlichsten Medien.

Seite des Artikels
Verwandte Artikel

Immer besser: Maschinen optimieren sich selbst

Sehen was andere nicht sehen – Bildverarbeitung in der automatisierten Kontaktlinsen-Verpackung

Thermal Design Integration

Energieeffiziente Antriebsstränge für Klimaschutzziele von Paris

Antriebsbasierte Automation eröffnet Gestaltungsmöglichkeiten