Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 10-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 4

Fahrt durch den Dschungel – Sicherheitsbremse für den Outdoorlift

Tausende Besucher wagen jedes Jahr einen spektakulären Spaziergang auf der Langkawi Sky-Bridge in Malaysia hoch über dem Regenwald. Zum Anfang der Brücke bringt sie seit Kurzem ein innovativer Outdoorlift der Firma L-TEC, der sich sanft und naturschonend in das Landschaftsbild einfügt. Im Lift sorgen zertifizierte, modulare Bremssysteme von mayr Antriebstechnik zuverlässig für die Sicherheit der Fahrgäste. Sie gehört zu den spektakulärsten Fußgängerbrücken der Welt – die Langkawi Sky-Bridge in Malaysia. Hoch über dem Regenwald, auf dem Gipfel des Berges Gunung Machinchang bietet sie den Besuchern atemberaubende Aussichten und ist bei Einheimischen wie Touristen ein beliebtes Ausflugsziel. Doch spektakulär ist nicht nur die Aussicht, sondern auch die Konstruktion.


Bild 1 Der Outdoorlift der Firma L-TEC bringt die Besucher barrierefrei zur Sky-Bridge und wieder zurück zur Berg- station der Seilbahn. Die flexible Streckenführung und der intelligente Antrieb ermöglichen die Umfahrung natürlicher Hindernisse.

Bild 1
Der Outdoorlift der Firma L-TEC bringt die Besucher barrierefrei zur Sky-Bridge und wieder zurück zur Berg- station der Seilbahn. Die flexible Streckenführung und der intelligente Antrieb ermöglichen die Umfahrung natürlicher Hindernisse.

Die 125 Meter lange, geschwungene Schrägseilbrücke ist lediglich an einem 82 Meter hohen Pylon aufgehängt. Sie schwebt elegant zwischen den Felsausläufern, 660 Meter über dem Meeresspiegel und kann bis zu 250 Besucher gleichzeitig tragen. Zum Berggipfel gelangt man nur über eine Seilbahn. Von dort führte in der Vergangenheit ausschließlich ein steiniger und gerade für Familien mit Kindern oder körperlich beeinträchtigte Menschen nur schwer begehbarer Weg zur Brücke. Deshalb wurde hier 2015 ein innovativer Outdoorlift der Firma L-TEC installiert, der die Besucher barrierefrei zur Brücke und wieder zurück zur Bergstation der Seilbahn bringt. Innovativ unter anderem deshalb, weil im Gegensatz zu einem klassischen Schrägaufzug keine schnurgerade Schneise in den Urwald geschlagen werden musste. Im Gegenteil, die flexible Streckenführung und der intelligente Antrieb ermöglichen die Umfahrung natürlicher Hindernisse und der L-TEC Outdoorlift schmiegt sich sanft in die Landschaft ein. „Dem Betreiber war hier ein naturschonendes, un- auffälliges Konzept wichtig“, erklärt Daniel Laidig, Entwicklungsingenieur bei der L-TEC GmbH. „Mit unserem Outdoorlift müssen wir nur minimal in den Geländebestand eingreifen und die weitgehend bodennahe Schienenverlegung erlaubt eine unauffällige Gestaltung. Leichtgewichtige Strukturelemente vereinfachen zudem die Installation auch bei erschwerten Zugangsbedingungen wie hier am steilen Bergrücken.“ Für die Absicherung des Outdoorlifts setzt die Firma L-TEC auf mehrfach redundante Bremssysteme. Ein wichtiger Bestandteil sind dabei die zertifizierten „ROBA-diskstop“- Sicherheitsbremsen von mayr Antriebstechnik. Sie stehen für größtmögliche Funktions- und Betriebssicherheit und gewährleisten den sicheren Transport der Fahrgäste zu jeder Zeit.

Vielseitiges Liftsystem, das sich dem Gelände anpasst

„Wir haben den L-TEC-Outdoorlift entwickelt als flexible und skalierbare Beförderungslösung zur barrierefreien Erschließung auch in schwierigem Gelände“, beschreibt Daniel Laidig den neuen Lift. „Unsere Lifte sind immer dann im Einsatz, wenn Grundstücke zum Beispiel nicht für einen klas- sischen Schrägaufzug geeignet sind oder ein Treppenlift zu langsam und unzulänglich wäre. Die Anwendungsbeispiele reichen hier von privaten Wohnhäusern und Wohnanlagen über Hotelanlagen und touristische Attraktionen bis hin zum öffentlichen Kurzstreckenverkehr, um zum Beispiel Infrastrukturknoten elegant zu verbinden.“

Seite des Artikels
Verwandte Artikel

Bremsen intelligent überwachen und steuern

Klemmsysteme sorgen für Sicherheit in Hochgeschwindigkeits-Fräsmaschinen

Permanentes Bremsenmonitoring

Mess- und Prüfprozesse sichern mit Klemm- und Bremselementen

Vollständig geprüfte Roboterbremsen