Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 06-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 3

Positionen sicher bestimmen – Messgeräte für sicherheitsgerichtete Anwendungen

Im Maschinenbau spielt die funktionale Sicherheit eine zunehmend wichtige Rolle. Für Messgeräte heißt das nicht nur, Positionsdaten stets richtig und genau zu ermitteln und an die Maschinensteuerung zu übertragen. Zur funktionalen Sicherheit gehören ebenfalls die Gerätediagnose und der mechanische Fehlerausschluss. Messgeräte von Heidenhain überzeugen mit anwenderfreundlichen Lösungen für die unterschiedlichsten sicherheitsgerichteten Anwendungen.


Maschinen und Anlagen werden immer schneller, genauer und flexibler, damit aber auch aufwendiger und kostenintensiver. Das gilt für Werkzeugmaschinen ebenso wie beispielsweise für Pick-and-Place-Maschinen in der Automation oder Spritzgießanlagen in der Kunststoffverarbeitung. Angesichts der hohen Investitionskosten für derartige Hightech-Maschinen erwarten die Betreiber eine hohe Verfügbarkeit und Planbarkeit ihrer Anlagen und Prozesse. Gleichzeitig steigen die gesetzlichen Sicherheitsvorschriften für den Betrieb der Anlagen. Resultat dieser Entwicklung ist die wachsende Bedeutung der Funktionalen Sicherheit.
Heidenhain bietet ein umfassendes Programm an Drehgebern, Winkel- und Längenmessgeräten für sicherheitsgerichtete Anwendungen. Sie bringen alle notwendigen Voraussetzungen mit, um in Verbindung mit einer sicheren Steuerung die Einstufung für sicherheitsgerichtete Anwendungen nach SIL 2 (nach EN 61 508) bzw. Performance Level „d“ (nach EN ISO 13849) zu erreichen. Außerdem erfüllen sie die hohen Anforderungen hinsichtlich Dynamik und Genauigkeit, wie sie dank serieller Schnittstellen auch alle zur Inbetriebnahme, Überwachung und Diagnose notwendigen Informationen liefern. Bei allen Varianten unterstützt das universell anwendbare Prüfgerät „PWM 20“ zusammen mit der Auswertesoftware „ATS“ den Anwender vor Ort bei der Diagnose und beim Anbau.

Bild 1 Winkel- und Längenmessgeräte von Heidenhain für sicherheitsgerichtete Anwendungen

Bild 1
Winkel- und Längenmessgeräte von Heidenhain für sicherheitsgerichtete Anwendungen

Sichere mechanische Verbindung

KAP-Heidenhain Bild 1 BU

Bild 2
ECN 400 und EQN 400 mit funktional sicherem Anbau

Ein Beispiel für die sichere Verbindung des Messgeräts mit dem Antrieb sind die Drehgeber der Baureihen „ECN 400“ und „EQN 400“ in Functional Safety-Ausführung. Sie bieten eine funktional sichere Hohlwellenverbindung mit mechanischem Fehlerausschluss für ihre einseitig offenen Hohlwellen mit 10 mm oder 12 mm Durchmesser. Dieser mechanische Fehlerausschluss vermeidet Fehler, die von der Steuerung nicht aufgedeckt werden können wie zum Beispiel das Durchrutschen einer reibschlüssigen Verbindung.

Seite des Artikels
Verwandte Artikel

Blaues Licht mit Zeug zum Standard

Magnetische Drehgeber mit IO-Link

Resolverlösungen bieten höchste Betriebssicherheit

Absolute Drehgeber für Werkzeugmaschinen

Seilzug-Drehgeber-Kombinationen: Von der einfachen bis zur „Heavy-Duty“-Anwendung