Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 05-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 4

Langlebig und extrem belastbar: Gehäuselager in einer Blocksteinsäge

Gehäuselager, die in Baumaschinen zum Einsatz kommen, müssen einiges aushalten: Denn auf der Baustelle sind sie nicht nur der Witterung ausgesetzt – auch Staub und Dreck, hohe Temperaturschwankungen sowie Stöße und Vibrationen sind hier an der Tagesordnung. Eine robuste Lagertechnik ist deshalb ein absolutes Muss, um den reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Deshalb greift die Firma Gölz auf die Flanschlager von Findling Wälzlager zurück, die in einer Blocksteinsäge zum Einsatz kommen.


Bild 1 Beim Sägevorgang entsteht viel Staub, welcher in das Innere der Lager eindringen und die Lebensdauer drastisch reduzieren kann. Die Flanschlager von Findling Wälzlager bewähren sich hier hervorragend.

Bild 1
Beim Sägevorgang entsteht viel Staub, welcher in das Innere der Lager eindringen und die Lebensdauer drastisch reduzieren kann. Die Flanschlager von Findling Wälzlager bewähren sich hier hervorragend.

Bereits im Jahr 1946 gründete Siegfried Gölz sein Unternehmen. Damals befassten er und seine Mitarbeiter sich vornehmlich mit Holzeinschlag und Holzhandel. Im Jahr 1968 brachte Gölz das erste Kanalkernbohrgerät für Hausanschlüsse auf den Markt – und die Entwicklung zum Hersteller von Baugeräten nahm seinen Lauf. „Mit dem Kanalkernbohrgerät KB300 ist Gölz bis heute Marktführer“, erläutert Herbert Schulte, Leiter Entwicklung und Konstruktion bei der Gölz GmbH. „Allerdings verfügen wir inzwischen über ein breit aufgestelltes Produktportfolio, das auch viele andere Anwendungen abdeckt.“ Gölz produziert heute Maschinen für das Kernbohren, Tischsägen, Fugenschneiden, Wand-/Seil- sägen und das Schlamm-Recycling. Seit den 80-er Jahren werden zudem Diamantwerkzeuge entwickelt und hergestellt.

Lagertechnik für leistungsstarke Maschinen

KAP-TT-Findling-2

Bild 2
Beim Zweiloch-Flanschlager des Typs UCFL-206 werden die Wellen mit zwei Madenschrauben am Lagereinsatz befestigt, somit ist bei Bedarf ein unkompli-zierter Austausch der Lager gewährleistet.

Zum Sortiment von Gölz zählt auch die Blocksteinsäge BS650. Dabei handelt es sich um eine leistungsstarke Maschine zum Trennen von Großblocksteinen wie zum Beispiel porosierte Mauerziegel, Bims, Kalksandstein, Gasbeton und Beton. Sie verfügt über einen verwindungssteifen Rohrrahmen mit Kranösen und einen gefederten Schneidkopf; über eine Handhebelvorrichtung ist die Maschine höhenverstellbar. Die BS650 ist für den Dauereinsatz auf der Baustelle konzipiert und dementsprechend robust ausgeführt – das gilt auch für alle Komponenten wie zum Beispiel die verbauten Flanschlager, die Findling Wälzlager zuliefert.

Seite des Artikels
Verwandte Artikel

Neuartige Lagerungslösungen für effizientere Fahrzeuggetriebe

„Innovative Alternative zu geteilten Stehlagern“

Simulationsgestütze Auslegung eines Hochdrehzahl-Kegelrollenlagers

Auslegungsgrundlage für die axiale Belastbarkeit von mittels Spannhülsen auf glatten Wellen befestigten Wälzlagern

Abgedichtete, einreihige Schrägkugellager für geringen Wartungsaufwand