Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 05-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 3

Federn – gestanzt, geformt, gelasert und montiert

Das Sortiment von Formfedern, Flachfedern sowie Stanz-, Stanzbiege- und Laserteilen ist so umfangreich wie seine Anwendungsmöglichkeiten. Der Federspezialist Gutekunst liefert seinen Kunden ein breites Produkt- und Serviceportfolio, das vom Lasern, Stanzen, Umformen bis zum Montieren in beigestellte Baugruppen reicht. Die Produktpalette umfasst sowohl Form-, Flach und Blattfedern als auch Federklammern und Federclips sowie die Fertigung von Stanz-, Stanzbiege- und Laserteilen.


Von der einfachen Flachfeder bis zum komplexen Formfedersystem

Bild 1 Formfedern, Flachfedern und Blattfedern von Gutekunst

Bild 1
Formfedern, Flachfedern und Blattfedern von Gutekunst

Formfedern, Flachfedern, Blattfedern und Federklammern gehören zu den ersten federtechnischen Anwendungen. Sie kommen hauptsächlich im Maschinen- und Fahrzeugbau sowie in der Feinwerk- und Elektrotechnik zum Einsatz. Flachfederformen sind besonders vielfältig: Der Umfang reicht von einfachen Flachfedern bis zu komplexen Formfedern und Formfedersystemen, die sich exakt an die Geometrie der sie umgebenden Bauteile anpassen. Konstrukteure können sie sowohl als Speicher-, Mess-, Schwingungs-, Dämpfungs-, Ruhe- oder Lagerelemente verwenden.

Anspruchsvolle Herstellung

Die Herstellung von individuellen Form-, Flach-, Blattfedern und Federklammern ist komplex: Wegen ihren besonderen und oft komplizierten Formen lassen sie sich nicht nach einem simplen Schema berechnen und auslegen.

Seite des Artikels
Verwandte Artikel

Linearfedern eröffnen neue Möglichkeiten

Druckfedern im Weltall

Metallfedern für den Extremfall