Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 05-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 3

Federn – gestanzt, geformt, gelasert und montiert

Das Sortiment von Formfedern, Flachfedern sowie Stanz-, Stanzbiege- und Laserteilen ist so umfangreich wie seine Anwendungsmöglichkeiten. Der Federspezialist Gutekunst liefert seinen Kunden ein breites Produkt- und Serviceportfolio, das vom Lasern, Stanzen, Umformen bis zum Montieren in beigestellte Baugruppen reicht. Die Produktpalette umfasst sowohl Form-, Flach und Blattfedern als auch Federklammern und Federclips sowie die Fertigung von Stanz-, Stanzbiege- und Laserteilen.


Von der einfachen Flachfeder bis zum komplexen Formfedersystem

Bild 1 Formfedern, Flachfedern und Blattfedern von Gutekunst

Bild 1
Formfedern, Flachfedern und Blattfedern von Gutekunst

Formfedern, Flachfedern, Blattfedern und Federklammern gehören zu den ersten federtechnischen Anwendungen. Sie kommen hauptsächlich im Maschinen- und Fahrzeugbau sowie in der Feinwerk- und Elektrotechnik zum Einsatz. Flachfederformen sind besonders vielfältig: Der Umfang reicht von einfachen Flachfedern bis zu komplexen Formfedern und Formfedersystemen, die sich exakt an die Geometrie der sie umgebenden Bauteile anpassen. Konstrukteure können sie sowohl als Speicher-, Mess-, Schwingungs-, Dämpfungs-, Ruhe- oder Lagerelemente verwenden.

Anspruchsvolle Herstellung

Die Herstellung von individuellen Form-, Flach-, Blattfedern und Federklammern ist komplex: Wegen ihren besonderen und oft komplizierten Formen lassen sie sich nicht nach einem simplen Schema berechnen und auslegen.

Seite des Artikels