Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 04-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 2 von 4

Trennung im Sekundentakt

Bild 2 Rohspeicher mit Antriebsbändern, rechts das Schrägbettmagazin mit Zuführung

Bild 2
Rohspeicher mit Antriebsbändern, rechts das Schrägbettmagazin mit Zuführung


Der Rohrspeicher wird per Kran befüllt und besteht aus einem angetriebenen Endlos-Schlaufensystem. Mit dem angetriebenen Transportband wandern einzelne Rohre nach oben, kippen schließlich über den Hochpunkt der Antriebswelle und rollen auf einem Schrägbettmagazin in Warteposition. Verantwortlich dafür ist ein motorisch bewegter Zugbalken, der die Bänder spannt und das Rohrbündel hebt. Ein induktiver Näherungsschalter BNS von Balluff erkennt das überkippende Rohr: Signal an den Zugbalken, die Spannung zu lockern.
KAP-Balluff 3 BU

Bild 3
Schlitten, Spanneinheit mit Dorn, lineare Verfahrachse

Der zieht wieder an, sobald die Positionsmelder am Schrägbettmagazin Teilemangel melden. Damit die Motorsteuerung stets über die aktuelle Position des Zugbalkens im Bilde ist, ist dieser mit einem magnetostriktiven Wegmesssystem BTL von Balluff ausgestattet: Dieses misst berührungslos den zurückgelegten Weg, per IO-Link-Dreidrahtkabel und IO-Link-Master gelangt das Signal zur Steuerung.

Trennvorgang wird durch Sensoren gesteuert

Induktive Sensoren haben die auf dem Schrägbett liegenden Rohre im Blick. Hebt der Hubbalken das vorderste Rohr, verhindern Niederhalter, dass ein weiteres nachrollen kann. Das auf dem Schlitten eines 7 m langen elektrischen Linearantriebs montierte pneumatische Spannsegment schiebt sich mit einem Dorn in das fertigungsbereite Rohr, ein Balluff-Magnetfeld-Sensor BMF fungiert als Positions- anzeiger. Als Feedbacksystem des sehr dynamischen Linearantriebs fungiert ein hochgenaues, absolutes Magnetband-Längenmesssystem BML. Der Schlitten schiebt das Werkstück bis an den Anschlag des Trennsystems, ein dort angebrachter Balluff-Näherungs- schalter signalisiert: Rohr liegt an! Die Spannzange öffnet und fixiert das eingefahrene Rohr, Rotations- und Zustellscheibe treiben die Kreismesser sukzessive in das Material. Der eigentliche Trennvorgang dauert kaum mehr als eine halbe Sekunde, Segment um Segment wird abgetrennt. Ein sehr präziser optoelektronischer Laser-Sensor teilt der SPS mit, wann das Rohr zu Ende ist.

Seite des Artikels
Verwandte Artikel

Steuerungslösungen für Extruder

Neuartige Winkel- und Drehzahlsensoren auf Basis des tunnelmagnetoresistiven Effekts

Mehr Ertrag, weniger Risiko – mit kontinuierlicher Rotorblattüberwachung

Qualitätskontrolle mit Laser-Profil-Scanner

Cleverer Chauffeur – intelligent eingesetzte Sensorik macht‘s möglich