Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 05-2016 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 4 von 6

Prüffeld für Industrieantriebe

Genau wie Wälzlager können auch Wellendichtringe unter verschiedenen Betriebsbedingungen in einem speziell gestalteten Prüfkopf untersucht werden. Hierbei werden jeweils zwei identische Dichtringe zusammen verbaut und getestet. Ergebnisse sind auch hier Reibmomente, Temperaturen und das Langzeitverhalten bei sehr frei einstellbaren Betriebsbedingungen (Bild 6) [18].

Bild 6  Prüfung von Radial-Wellendichtringen (RWDR) [18]

Bild 6
Prüfung von Radial-Wellendichtringen (RWDR) [18]


5 Prüfung von Antriebselementen

In begrenztem Umfang werden im Prüffeld von ZAE-AntriebsSysteme Motoren bezüglich Stromaufnahmen, Erwärmung und Kippmomenten untersucht. Kupplungen können ins- besondere im Hinblick auf ihre Verdrehsteifigkeit und Dämpfung in Form von Hysteresemessungen oder auf Bruchfestigkeit geprüft werden.
Bei den Industriegetriebeuntersuchungen unterscheidet ZAE-AntriebsSysteme zwischen den beiden Bereichen Leistungs- und Funktionsprüfung.
Leistungsprüfungen von Getrieben beinhalten die Simulation von Leistungsdurchsatz im Strang zwischen Antriebs- und Belastungsmaschine. Im Fokus dieser Untersuchungen stehen Belastbarkeit, Wirkungsgrad, Erwärmung, und Geräuschemission (Bild 7) [18, 19, 20].
Funktionsprüfungen von Getrieben befassen sich mit dem Übertragungsverhalten des Antriebsstranges, welches überwiegend durch statische oder quasistatische Messungen bestimmt wird. Typische Schwerpunkte sind hier Grundreibmoment, Anlaufwirkungsgrad, Verdrehspiel, Gleichlauf und Hysterese (Bild 8) [21, 22, 23].

Bild 7  Leistungsprüfungen von Getrieben

Bild 7
Leistungsprüfungen von Getrieben

Bild 8  Funktionsprüfungen von Getrieben

Bild 8
Funktionsprüfungen von Getrieben

Seite des Artikels
Autoren

Dipl.-Ing. Kai Sellschopp

Leiter Entwicklung + Konstruktion
ZAE-AntriebsSysteme
 
Kontakt:
ZAE-AntriebsSysteme GmbH & Co KG
Schützenstraße 105
22761 Hamburg
Tel.: 0 40/8 53 93-03
E-Mail: info@zae.de
www.zae.de 

Verwandte Artikel

Holographische Messtechnik im Produktionstakt

Position und Bahnabweichung optimieren

Kupplungen und Überlastsysteme im Dauerversuch

Mehr Freiheit beim Bauteil-Design

Hochwertige Drehgeber vermeiden periodische Formabweichungen