Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Sie befinden sich hier: Branchen-News

Save the date: eurammon Symposium 2017

Große Potenziale bei Anlagen im kleinen Leistungsbereich: Am 22. und 23. Juni 2017 treffen sich Betreiber, Planer, Anlagenbauer und interessiertes Fachpublikum zum eurammon Symposium im schweizerischen Schaffhausen. Im Fokus der Veranstaltung stehen Kälte- und Klimaanwendungen im kleineren Leistungsbereich, die mit natürlichen Kältemitteln betrieben werden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Einsatz von Kohlenwasserstoffen. Teilnehmer erhalten neben wertvollen Informationen zu gesetzlichen Vorschriften, Energieeffizienz und spezifischen Anforderungen zum sicheren Einsatz natürlicher Kältemittel einen spannenden Einblick in erfolgreiche Praxisbeispiele, die von internationalen Experten präsentiert werden.

In der Industriekälte gehören Großkälteanlagen mit natürlichen Kältemitteln wie Ammoniak längst zum Standard. Doch auch bei Anlagen im kleineren Leistungsbereich gewinnt der Einsatz von natürlichen Kältemitteln aufgrund der aktuellen umweltpolitischen Rahmenbedingungen und neuer technologischer Möglichkeiten zunehmend an Attraktivität. „Gerade bei kleineren Anwendungen bis 200 kW, sind natürliche Kältemittel nicht nur eine klimafreundliche und zukunftssichere, sondern auch ökonomisch eine sehr effiziente Lösung“, erklärt Bernd Kaltenbrunner, Vorstandsvorsitzender von eurammon. Wie wirtschaftlich Anlagen mit natürlichen Kältemitteln betrieben werden können und in welchen Einsatzbereichen etwa Kältesysteme mit Kohlenwasserstoffen bereits etabliert sind, zeigen die Referenten in konkreten Fallbeispielen. Weitere Details zu den Vorträgen folgen in Kürze.

 

eurammon Symposium Schaffhausen 2017

Datum: 22.-23. Juni 2017

Veranstaltungsort: Klostergut Paradies, Schaffhausen (Schweiz)

Wissenswertes über eurammon finden Sie auf der Website unter: www.eurammon.com.

Meistgelesen

Dimensionierungsfaktoren für Luftleitungen

Entwicklungsstand in der Regelungstechnik

Abschlagszahlungen im Bauvertrag