Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Sie befinden sich hier: Branchen-News

Portal zu Prozesswärme

Immer mehr Industriebetriebe nutzen die Wärme der Sonne, um Energiekosten zu reduzieren und ihre CO2-Bilanz zu verbessern. Allein von 2012 bis 2016 hat sich weltweit die Zahl der Solarthermieanlagen zur Erzeugung von solarer Prozesswärme von 120 auf 500 mehr als vervierfacht. Die Mehrheit der industriellen Solarwärmeanlagen kommt in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, dem Maschinenbau und in der Textilbranche zum Einsatz, so das zur deutschen internationalen Klimainitiative (IKI) zählende Projekt „Solar Payback“. In Deutschland fördert der Staat die kostengünstige und klimafreundliche solare Prozesswärme mit hohen Investitionskostenzuschüssen. Damit die Umwelttechnologie weltweit verstärkt eingesetzt wird, bietet das Projekt Solar Payback jetzt auf der Internetseite www.solar-payback.com auf Englisch, Spanisch und Portugiesisch vielfältige Informationen über solare Prozesswärme in der Industrie und umfangreiche Daten über das Potenzial der Technologie. So werden in dem Portal die passenden solarthermischen Technologien für Produktionsprozesse mit unterschiedlichen Temperaturniveaus dargestellt. Zusätzlich können Informationsgrafiken sowie eine Publikation zur industriellen Prozesswärme auf Englisch, Spanisch und Portugiesisch kostenlos heruntergeladen werden. Eine interessante Zusatzanwendung ist die Weltkarte der Anbieter von schlüsselfertigen solaren Prozesswärme-Anlagen: Zum Start der Seite sind 71 Unternehmen aus 22 Ländern über eine interaktive Weltkarte zu finden. Dazu zählen Kollektorhersteller, die Solarwärmeanlagen planen und bauen, genauso wie spezialisierte Projektentwickler, die sich auf erneuerbare Wärme in der Industrie spezialisiert haben.

Meistgelesen

Dimensionierungsfaktoren für Luftleitungen

Entwicklungsstand in der Regelungstechnik

Abschlagszahlungen im Bauvertrag