Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Sie befinden sich hier: Branchen-News

Berechenbarer Einsatz von Phasenwechselmaterialen

Zur Speicherung von Wärme und Kälte in Gebäuden werden Phasenwechselmaterialien (PCM) eingesetzt. Die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik lädt am 20. Juni 2017 Experten nach Düsseldorf zum Forum „Berechenbarer Einsatz von Phasenwechselmaterialien - Die neue VDI 2164" ein. Die Grundlage hierfür bildet die neue Richtlinie VDI 2164, welche die Teilnehmer mit den Richtlinien-Erstellern diskutieren können.

Die Richtlinie VDI 2164 „PCM-Energiespeichersysteme in der Gebäudetechnik“ behandelt ein ganz neues Gebiet sowohl in der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA), als auch im Bereich der Baustoffe. Während Latentwärmespeicher mittels Wasser nur einen begrenzten Einsatzbereich haben, können moderne PCM auf Salz- oder Paraffinbasis für nahezu alle Temperaturbereiche eingesetzt werden. Aufbauend auf Stoff- und Systemparameter für PCMs der Gütegemeinschaft PCM, gibt die Richtlinie grundsätzliche Planungs-, bzw. Ausführungshilfen für PCM-Systeme und -Komponenten in der technischen Gebäudeausrüstung und unterstützt so dem Fachplaner, Hersteller und Ausführenden.

 

Auf dem Expertenforum erfahren die Teilnehmer, wie PCM in Systemen der technischen Gebäudeausrüstung eingesetzt werden können, um Energie zu sparen. Die Fachleute zeigen die Planungs- und Berechnungsverfahren sowie die Leistungsparameter der Energiespeichersysteme auf. Thematisiert werden Flächenheiz- und Kühlsysteme, dezentrale Lüftungssysteme für den Kühlbetrieb und Energiespeicher. Anschließend wird es eine kleine Ausstellung und Kaffeerunden geben, bei der sich die Teilnehmer direkt mit Firmenvertretern oder auch mit Ausschussmitgliedern austauschen können.

Das VDI-Expertenforum wird organisiert durch die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik in Zusammenarbeit mit RAL Gütegemeinschaft PCM e. V.  Der Kostendeckungsbeitrag für die Teilnahme beträgt 195 EUR. Die Teilnehmer erhalten Tagungsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke. Der Weißdruck der neuen Richtlinie VDI 2164 steht allen Teilnehmern zur Verfügung und ist im Kostendeckungsbeitrag enthalten.

Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung unter www.vdi.de/ef-vdi2164

Meistgelesen

Dimensionierungsfaktoren für Luftleitungen

Entwicklungsstand in der Regelungstechnik

Abschlagszahlungen im Bauvertrag