Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Sie befinden sich hier: Branchen-News

Aktuelles Know-how aufbereitet für die praktische Anwendung

10. Internationales BUILDAIR-Symposium:

Die Deutsche Energieagentur (dena) hat das 10. Internationale BUILDAIR-Symposium, das am 31. März und 1. April 2017 in Hannover stattfindet, als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Die Tagungsteilnehmer können sich somit bis zu 16 Unterrichtseinheiten für die Energieeffizienz-Expertenliste anschreiben lassen. Die Anerkennung gilt sowohl für Wohngebäude und Nichtwohngebäude als auch für die Energieberatung Mittelstand. Das Branchentreffen will auch in diesem Jahr praxisgerecht aufbereitetes Wissen zu den Themen Luftdichtheit der Gebäudehülle, Thermografie und Messungen an Lüftungsgeräten vermitteln. Die begleitende Fachausstellung stellt bewährte und neue Produkte vor. Dank der Unterstützung namhafter Unternehmen und Einrichtungen der Branche konnte die Teilnahmegebühr erneut auf niedrigem Niveau gehalten werden.

Energieeinsparung durch eine luftdichte Gebäudehülle und Qualitätssicherung am Bau, diese Themen stehen nicht nur in Deutschland, sondern in vielen Ländern weltweit auf der Tagesordnung. Deshalb ist es wichtig die Erfahrungen und Erkenntnisse weiterzugeben und kommende Herausforderungen gemeinsam anzugehen. „Beim 10. Internationalen BUILDAIR-Symposium werden Referenten aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Irland, Kanada, Lettland, Norwegen, Portugal, der Schweiz, Spanien und Tschechien über ihre jüngsten Ergebnisse und Erfahrungen berichten“, informiert Wilfried Walther, 1. Vorsitzender des e.u.[z.] und inhaltlich Verantwortlicher der Tagung.

So wird Andreas Kaschuba-Holtgrave Messdaten und Gebäudekennwerte von Einzel- und Schutzdruckmessungen an Mehrfamilienhäusern in Deutschland vorstellen. Adeline Mèlois informiert über die Schwierigkeiten der Messung der Volumenströme an Luftauslässen und stellt eine Checkliste vor. Im Vortrag von Gavin Ó Se werden Einzelräume und Leckagen mittels Thermoanemometer analysiert und quantifiziert, Daniel Jung zeigt, was beim Messen der Dichtheit von Reinräumen zu beachten ist, und stellt die neue VDI 2083/19 vor. Der Vortrag von François Rémi Carrié analysiert die Fortschritte der Gebäudeluftdichtheit und Dichtheit von Lüftungsrohren der vergangenen 5 Jahre und hat weitreichende Empfehlungen zu Anforderungsgrößen und zur Qualitätskontrolle. Das komplette Programm ist auf der Website des Symposiums www.buildair.eu  sowohl in Deutsch als auch in Englisch zu finden.

Termin: 31. März und 1. April 2017, Hannover Congress Centrum (HCC), Veranstalter: Energie- und Umweltzentrum am Deister (e.u.[z.]) www.buildair.eu

Meistgelesen

Entwicklungsstand in der Regelungstechnik

Dimensionierungsfaktoren für Luftleitungen

Abschlagszahlungen im Bauvertrag