Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 10-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 2

Smart Home trifft Smartphone

Eine gemeinsam von eesy-innovation und IK Elektronik entwickelte Geräteserie ermöglicht die umfassende Gebäudeüberwachung via Mobiltelefon. Dabei kommen verschiedenste Sensoren zum Einsatz, die beispielsweise Luftqualität, Innentemperatur sowie Fenster und Türen gleichermaßen überwachen. Auffällige Veränderungen werden mittels einer eigenen App in Echtzeit mitgeteilt.


Bild 1 Die Geräte-Serie umfasst neben einem Open/Closed-Detektor für Türen und Fenster eine Wetterstation, einen Luftqualitätssensor, einen Rauchwarnmelder sowie einen Bewegungsmelder und eine smarte Zwischensteckdose

Bild 1
Die Geräte-Serie umfasst neben einem Open/Closed-Detektor für Türen und Fenster eine Wetterstation, einen Luftqualitätssensor, einen Rauchwarnmelder sowie einen Bewegungsmelder und eine smarte Zwischensteckdose

Sensoren sowie ihre Verbindung über ein Netzwerk machen aus unbelebten Objekten intelligente Systeme, die Schritt für Schritt das Leben in modernen Gesellschaften verändern und auf ganz neue, komfortable Weise regeln. Die H2-Produktfamilie von eesy-innoavtion ist dabei nicht nur auf bestimmte Anwendungen beschränkt, sondern erfasst und signalisiert verschiedene Zustände im Haus (Bild 1).

HB1453-Bildartikel-2

Bild 2
Nutzer haben die Möglichkeit mit ihrem Mobilgerät auf die Daten der Smart Home-Sensoren zuzugreifen. Die Konfiguration sowie die Einstellungen sind personalisierbar

Mit der Zwischensteckdose können Aktionen ausgelöst werden. Die Übertragung erfolgt dabei sicher und zuverlässig über Funk. „Alle Daten werden auf dem integrierten Mikrochip gespeichert und sind über eine Cloud-Anbindung auch remote verfügbar“, erläutert Jan-Erik Kunze, Geschäftsführer von IK Elektronik. Die Steuerung erfolgt auf Deutsch oder Englisch über eine App (Bild 2), die im Google Play- beziehungsweise im Apple-Store kostenlos heruntergeladen werden kann. Die Nutzer haben somit die Möglichkeit, von überall mit ihrem Mobilgerät auf die Daten der Smart Home-Sensoren zuzugreifen und die Zwischensteckdose zu schalten.

Personalisierbare Einstellungen

Die Einrichtung der H2-Geräte ist denkbar simpel: Sobald die App heruntergeladen und installiert ist, folgt der Nutzer einfach den angezeigten Schritten. Mit Hilfe der App kann der QR Code auf dem jeweiligen Produkt gescannt werden, um die einzelnen Module zu aktivieren. Ist das erledigt, misst die Wetterstation kontinuierlich Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck.

Seite des Artikels
Verwandte Artikel

Angenehmes Klima per Smartphone

Automatisiertes Wohlfühlen

Web-Panels für die Gebäudetechnik

Optimierungspotentiale bei der Schleusensteuerung in GMP-Reinräumen

Regelgerecht schlank