Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 09-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 3

Ahauser Club mit energiesparender Klimatechnik

Die Klimatisierung von Veranstaltungszentren stellt hohe Anforderungen an das jeweilige Klima-Lüftungskonzept. Zum einen sollen kontinuierlich große Mengen konditionierter Frischluft zugeführt werden, zum anderen müssen niedrige Betriebskosten und eine absolute Betriebssicherheit gewährleistet sein. Im Club NEXT in Ahaus ist dies eindrucksvoll gelungen. Energiesparende Klimasysteme mit Wärmepumpenfunktion versorgen die Lüftungsanlage mit Wärme und Kälte. Zusätzlich konditionieren dezentrale Klimaanlagen als Single- oder Multisplitsysteme die Raumluft in ausgewählten Bereichen bei Spitzenlast.


Bild 1 Der Club NEXT in Ahaus ist eine beim Publikum beliebte Location

Bild 1
Der Club NEXT in Ahaus ist eine beim Publikum beliebte Location

Seit September 2016 betreibt Tobit Software in Ahaus den Club NEXT. Die Location (Bild 1) überzeugt mit drei Dancefloors, zwei Bars, einer Chillout-Area und einer Snackbar. Das NEXT ist allerdings kein herkömmlicher Club. Er zeichnet sich durch einen besonders hohen Digitalisierungsgrad der ablaufenden Prozesse aus: Technik, Administration, Check-In, Personalplanung und DJ-Booking werden nicht manuell gesteuert, sondern laufen vollkommen automatisiert. Als Softwareentwickler stellt Tobit Software die Software chayns als Betriebssystem zur Verfügung, über die sämtliche Prozesse gesteuert werden.
Auf einer Fläche von mehr als 2 000 m² können in Spitzenzeiten bis zu 1 200 Personen feiern. Dafür wurde das leer stehende Obergeschoss eines Lebensmittelcenters rundum auf den neuesten Stand der Technik gebracht und aufwendig bis ins kleinste Detail saniert. Um das Vorhaben zu realisieren, bedurfte es kreativer Ideen und neuester Technologien. Hierzu gehört auch die Haustechnik mit der technischen Gebäudeausrüstung (TGA). Da die umfangreiche Lichttechnik, eine reichhaltige technische Ausstattung und eine sehr gute Gebäudedämmung zu sehr hohen inneren Wärmelasten führen, müssen diese geordnet abgeleitet werden.

Hohe Anforderungen an Gebäudetechnik

Um diese Anforderungen zu erfüllen, ist das Einbringen von Frischluft ebenso notwendig wie die Konditionierung der Raumluft über eine effiziente Klimaanlage. In dem Tanzklub werden besonders hohe Anforderungen an die Klimatechnik gestellt. Eine starke Auslastung am Wochenende erfordert sowohl höchste Flexibilität als auch absolute Betriebssicherheit bei der Klimatisierung. Statt auf fossile Energieträger zu setzen, erfolgt eine umweltschonende ganzjährige Klimatisierung auf Basis erneuerbarer Energie.
Weitere Ziele bei der Planung des Objektes bestanden darin, die installierte Anlagentechnik auf einfachsten Weg mit der hauseigenen Software chayns digital zu vernetzen und diese nutzerfreundlich und bedienfähig zu gestalten. Darüber hinaus legte der Betreiber den Schwerpunkt darauf, die Betriebskosten der Anlagentechnik in einem wirtschaftlichen Rahmen zu halten. Um diese Vorgaben umzusetzen, erstellten die TGA-Fachplaner ein ganzheitliches Konzept für dieses Projekt, bei dem statt herkömmlicher Technologien leistungsstarke Wärmepumpensysteme des Herstellers Mitsubishi Electric zur Versorgung der Klima- und Lüftungstechnik zum Einsatz kommen.

Seite des Artikels
Autoren

 Wolf-Werner Januscheck

Vertriebsingenieur (staatl. gepr. Kältetechniker) Region Düsseldorf bei Mitsubishi Electric Living Environment Systems.

Verwandte Artikel

Von der Ruine zum Niedrigenergiehaus

Stickiges Klassenzimmer ade

Effizienzhäuser Plus im Altbau

Den Fokus auf die Gesamteffizienz legen

Armaturen punkten beim Umbau