Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 05-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 3

Energiewende im gewerblichen Gebäudesektor

Luft-Luft-Wärmepumpen und Wärmerückgewinnungssysteme leisten einen wichtigen Beitrag zur Minderung des Energiebedarfs im Gebäudesektor und damit zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende.


Mithilfe heute schon verfügbarer Serientechnologien kann die Energiewende im Gebäudebereich erfolgreich umgesetzt werden. Eine wichtige Rolle kommt dabei dem Einsatz regenerativer Systeme wie Luft-Luft-Wärmepumpen, die kühlen und heizen, in Kombination mit Wärmerückgewinnungssystemen zu. Mit Wärmerückgewinnungssystemen wurden bis zum Jahr 2010 bereits ca. 100 Mio. Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr eingespart. Durch eine verstärkte Nutzung von modernen Lüftungsanlagen sowie Kälte- und Klimasystemen mit Wärmerückgewinnungs-Funktion im Bereich der Nicht-Wohngebäude, wird im Jahr 2025 ein Einsparpotenzial von zusätzlichen 50 Mio. t CO2 gegenüber 2010 vorhergesagt1). Nicht-Wohngebäude, wie Büro- und Verwaltungsgebäude, Gewerbebauten oder Krankenhäuser, machen in Deutschland zwar nur circa 8 % des gesamten Gebäudebestands aus, verbrauchen aber etwa ein Drittel des Energiebedarfs. Dadurch ergeben sich die enormen Energie-Einsparpotenziale und die damit verbundene Reduzierung des CO2-Ausstoßes.

Der Gesetzgeber gibt den Rahmen vor

Die Energiewende im Gebäudesektor wird vom Gesetzgeber mit verschiedenen Verordnungen vorangetrieben. So sind ab 2020 Netto-Null-Energiegebäude im gewerblichen Gebäudebereich Pflicht. Da die Wärmedämmung der Gebäudehülle immer besser wird, sinkt in Zukunft der Heizbedarf weiter. Entsprechend erfolgt, zumindest im Nicht-Lebensmittelhandel, eine Angleichung des Heiz- und Kühlenergiebedarfs. Aufgrund dessen werden Systeme, die sowohl heizen als auch kühlen können, in Zukunft stärker nachgefragt. Neben Systemen die nur kühlen, zeigt sich am Markt schon seit 1990 ein kontinuierlicher Anstieg von reversiblen Systemen wie Luft-Luft-Wärmepumpen, die über beide Funktionen verfügen. Der Vorteil von diesen Wärmepumpen ist, dass mit nur einem System die Raumheizung und -kühlung sowie die Energie für Lüftung und Warmwasserzeugung bereitgestellt werden können und somit das thermische Energiemanagement von Gebäuden zu 100 % abgedeckt werden kann.

Neue, effizientere Systeme mit Wärmerückgewinnung sparen Primärenergie ein

Technologien für die Umsetzung der Energiewende im Gebäudebereich sind schon heute vorhanden und werden in der Praxis erfolgreich eingesetzt. Dass die Systeme immer effizienter werden, beweist die VRV IV Wärmepumpe von Daikin, die im Vergleich zum Vorgängermodell bis zu 25 % an Primärenergie einspart. Dank der VRT-Technologie (VRT = Variable Refrigerant Temperature; variable Kältemitteltemperatur) passt sich die Verdampfungs- beziehungsweise Verflüssigungstemperatur im laufenden Betrieb an den Leistungsbedarf an. Besteht beispielsweise in der Übergangszeit von Sommer auf Herbst geringer Kühlbedarf und liegt die Raumtemperatur nah am Sollwert, stellt die Wärmepumpe automatisch eine höhere Verdampfungstemperatur ein und verbraucht somit weniger Energie. Dadurch wird die saisonale Effizienz um 25 % bis 30 % gesteigert.
Die VRV IV ist auch als Wärmerückgewinnungssystem verfügbar. Indem Abwärme aus zu kühlenden Bereichen eines Gebäudes zurückgewonnen und zum Heizen anderer Bereiche und der Warmwasserbereitung verwendet wird, kann zusätzlich Energie eingespart werden (Bild 1).

Bild 1 Die VRV Luft-Luft-Wärmepumpe mit Wärmerückgewinnung verschiebt die Abwärme aus den Zonen mit Kühlbedarf in jene mit Wärmebedarf

Bild 1
Die VRV Luft-Luft-Wärmepumpe mit Wärmerückgewinnung verschiebt die Abwärme aus den Zonen mit Kühlbedarf in jene mit Wärmebedarf

Seite des Artikels
Autoren

 Thomas Graupensberger

Leiter Vertrieb Gewerbe, DAIKIN Airconditioning Germany GmbH, Unterhaching.

Verwandte Artikel

Werksneubau vereint außergewöhnliche Architektur mit modernster Technik

Bei Energie geht‘s um die Wurst

Sanieren im laufenden Betrieb

Hocheffiziente Duschlösung mit Trinkwasserwärmepumpe

Wärmerecycling aus Abwasser