Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 04-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 2

Integrierter Lebensretter

Gerade dort, wo sich Personen aufhalten, hat die Ableitung gefährlicher Rauchgase im Brandfall eine besonders hohe Bedeutung. Eine Lichtkuppel als geometrischer Rauchabzug (RWA) gewährt im Brandfall raucharme Rettungswege und kann so lebensrettend sein.


HB1201-Bildartikel-1

Bild 1
Gerade in Gebäuden in denen sich vermehrt Menschen aufhalten ist ein durchdachtes Brandschutzkonzept unerläßlich. Hierzu zählen auch Lichtkuppeln als geometrische Rauch- und Wärmeabzugsflächen

Bei einem Haus- oder Wohnungsbrand sind es häufig nicht die Flammen, sondern bereits die entstehenden toxischen Rauchgase, welche die größte Gefahr für Leib und Leben bergen. Zudem beeinträchtigt der Rauch schnell die Sicht und kann so eine rechtzeitige Rettung von eingeschlossenen Personen verzögern oder gar verhindern. Gerade in Gebäuden in denen sich vermehrt Menschen aufhalten – beispielsweise in Kommunalbauten (Bild 1) wie Schulen oder Bibliotheken, aber auch in Wohngebäuden mit Treppenhäusern, die als Fluchtweg dienen – ist daher ein durchdachtes Brandschutzkonzept unerlässlich. Hierzu zählt auch der gezielte Einsatz von natürlichen Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA-Anlagen). Zu diesem Zwecke bietet die JET-Gruppe ihre JET-Lichtkuppel-Glas nun auch mit RWA-Funktion an – speziell für Kommunal- und Wohnbauten.

Allzeit freie Sicht

HB1201-Bildartikel-2

Bild 2
Die JET-Lichtkuppel-Glas in der Ausführung als natürliche Rauch- und Wärmeabzugsanlage (RWA) bietet einen 24 Volt starken Kettenschubantrieb mit 500 mm Hub. Im Brandfall gewährleistet sie damit raucharme Fluchtwege und kann so lebensrettend sein

Die Ausführung JET-Lichtkuppel-Glas-24V beinhaltet – wie der Name bereits verrät – einen 24 Volt-DC Kettenschubantrieb mit 500 mm Hub. Dieser ist profilintegriert – also nicht sichtbar – was zudem auch für die Kabelführung gilt. Ohne optisch störende Komponenten werden damit auch gestalterische Aspekte bedient (Bild 2). Neben den konzentrationsfördernden Aspekten wie Licht und Luft sorgt das Tageslichtelement damit nun auch für raucharme Rettungswege im Brandfall. Dies erfolgt entweder physikalisch durch die natürliche Thermik im Raum oder aber per Druck-Luftspülung. Da sich die Lichtkuppel mit ihren guten energetischen Eigenschaften vor allem für wohnähnliche Bauten eignet, war es dem Hersteller besonders wichtig auch die zusätzliche RWA-Funktion zu integrieren. Denn gerade da wo nicht nur Sachwerte, sondern auch Menschenleben in Gefahr sind, sollte an der Sicherheit nicht gespart werden. Die JET-Lichtkuppel-Glas stellt in der entsprechenden Ausführung eine geometrische Rauch- und Wärmeabzugsfläche von einem Quadratmeter (Ageo) sicher. Kombiniert mit der entsprechenden 24 Volt-RWA-Zentrale dient sie so beispielsweise der Entrauchung von Treppenhäusern gemäß der jeweiligen Landesbauordnung (LBO).

Seite des Artikels