Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 03-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 1

Heizkörper-Thermostatventil im Test


HB1197-Bildartikel

Der programmierbare Thermostatregler HR92 erreichte in der Unterkategorie „Wärmeregulierung“ eine ausgezeichnete Note 1,6

Der Thermostatregler HR92 von Honeywell hat bei Stiftung Warentest das Urteil „gut“ erhalten. Insgesamt wurden für die Januar-Ausgabe „Haus & Garten“ zehn Heizkörperthermostate getestet, darunter drei mechanische und sieben programmierbare, die wiederum unterteilt wurden in drei programmierbare und vier programmierbare mit Fernzugriff. Alle getesteten Thermostatregler sind förderfähig im Sinne der staatlichen Förderung zur Heizungsoptimierung über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).
In der Kategorie „Programmierbare Thermostate mit Fernzugriff“ schnitt der HR92, der zum evohome-System gehört, mit einer Gesamtnote von 2,1 gut ab. Wichtig zu wissen: Alle vier getesteten Thermostatregler für Heizsysteme mit Fernzugriff erreichten das Gesamturteil „gut“. Eine Einzelraumreglung mit diesen Systemen lohnt sich: bis zu 30 % Energieeinsparung sind möglich. Im Bereich „Wärmeregulierung“ erreichte der HR92 eine ausgezeichnete 1,6. Besonders positiv aufgefallen ist er beim Punkt „konstant halten der Temperatur“. Auch im Bereich „Handhabung“ konnte mit 2,5 eine erfreuliche Bewertung erzielt werden.
www.honeywell.com

Verwandte Artikel

Regelungserweiterung steuert Nahwärmenetz

Effizientes, leises Gasgebläse läutet neue Ära ein

26 % Energieeinsparung dank stufenlos modulierender Dunkelstrahler

Standardisierung von Lastprofilen

Effizienzhäuser Plus im Altbau

Energieeffizienz im Heizraum steigert den Gewinn durch intelligente Fernüberwachung per Smartphone