Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 02-2017 Ansicht: Modernes Layout
| Artikelseite 1 von 1

Rahmenprogramm zu aktuellen Trendthemen

Neben den Produktinnovationen der Aussteller bietet die ISH 2017 wieder ein vielfältiges Rahmenprogramm, das aktuelle Branchenentwicklungen aufgreift. Für Fachbesucher aus der Klima-, Kälte- und Lüftungstechnik sind das Klima-Forum, das BTGA-Immobilienforum sowie das Forum IKK Building von besonderem Interesse.


Das Technologie- und Energie-Forum findet wieder in der Galleria statt

Das Technologie- und Energie-Forum findet wieder in der Galleria statt

ISH Energy mit dem Top-Thema „Energiewende mit Zukunft – wir haben die Lösungen“ präsentieren der Bundesverband der Deutschen Heizungstechnik (BDH) und die Messe Frankfurt auf der Galleria 1 zwischen den Hallen 8 und 9 das Technologie- und Energie-Forum. Hier dreht sich alles um moderne und hocheffiziente Heizungstechnik. Gemeinsam mit 11 Partnerverbänden aus Energiewirtschaft und Industrie deckt das Forum alle aktuellen Themen des Wärmemarktes ab. Neben sämtlichen am Markt verfügbaren modernen Heizsystemen geht das Forum auch auf die Energieträger im Wärmemarkt und die aktuellen politischen Rahmenbedingungen ein. Zudem wirft das Forum einen Blick in die Zukunft.
Das Gebäude-Forum in der Halle 10.3 zeigt innovative Lösungen für die professionelle Ausführung und den energieeffizienten Betrieb von Gebäuden und Liegenschaften. Analyse-Tools zur Entwicklung von Regelstrategien für gebäudetechnische Anlagen stehen im Mittelpunkt der Präsentationen der Gebäudeautomationsindustrie. Gemeinsame Veranstalter sind der Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V. (BTGA), der VDMA Fachverband Automation + Management für Haus + Gebäude, der Zentrale Immobilien Ausschuss e. V. (ZIA) und die Messe Frankfurt. Das Vortragsareal in der Halle richtet sich an Gebäudemanager, Industrie, Immobilienentwickler, Architekten und Planer.
Das vom BTGA und der Messe Frankfurt getragene und bereits zum dritten Mal stattfindende BTGA-Immobilienforum will in der Halle 10.3 den Dialog zwischen der Immobilienwirtschaft und der TGA fördern. Unternehmen des technischen Anlagenbaus präsentieren Gesamtlösungen zur Sicherstellung einer hohen Energieeffizienz und einer bestmöglichen inneren Umwelt im Gebäude. Highlight des Immobilienforums wird eine Präsentation zu Building Information Modeling sein, in deren Mittelpunkt die Plattform ‚BIM zum Anfassen‘ stehen wird. Begleitet wird das gesamte Forum von einem Vortragsprogramm zu aktuellen Themen der TGA.
HB1087-Bildartikel-2

In Halle 9.2 informiert das Ofenforum über aktuelle Trends der Branche

Das Ofenforum in der Halle 9.2 spricht aktuelle Themen der Branche an wie beispielsweise die Energiepolitik, Potentiale der Holzfeuerung sowie technische Entwicklungen und Trends. Veranstalter des Ofenforums sind die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft (AdK), der Industrieverband Haus-Heiz- und Küchentechnik (HKI), der ZVSHK und die Messe Frankfurt.
ISH Water wird mit dem Thema „Bäder für Menschen“ im Trendforum Pop up my Bathroom in Halle 4.0 Modelle individueller Badplanung inszenieren. Die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) zeigt hier auf, wie mithilfe von Fachhandwerk, Badplanern und der Industrie jeder Nutzer sein maßgeschneidertes Bad verwirklichen kann.
Das Forum „Wertvolles Wasser“ in Halle 5.1 widmet sich aktuellen Themen rund um Trinkwasserhygiene und Heizungssicherheit. Am Stand des Bundesverband Schwimmbad und Wellness (bsw) erwartet die Besucher ein Vortrags- areal mit integrierter Lounge. Gemeinsam mit der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main hat der ZVSHK das Projekt ‚Bad 4.0‘ im Licht der Digitalisierung der SHK-Wirtschaft entwickelt. Die Präsentation findet erstmals auf der ISH statt. Mithilfe einer 3D-Brille kann der Fachbesucher sich die neu entwickelten Konzeptentwürfe der Studenten virtuell erschließen. Die Präsentation wird in Kooperation mit der VDS auf der Waterlounge stattfinden.
HB1087-Bildartikel-3

Das Klima-Forum im Nord-Foyer der Halle 11.1 lädt zu Impulsvorträgen hochkarätiger Referenten ein

HB1087-Bildartikel_Kasten

Sonderschau Desin Plus im Foyer der Halle 4.2

Als Rahmenprogramm zu den Innovationen der Aussteller der Klima-, Kälte- und Lüftungstechnik findet das „KLIMA-FORUM“ im Nord-Foyer der Halle 11.1 statt. Der Fachverband Gebäude-Klima e. V. konzipiert gemeinsam mit der Messe Frankfurt diese neue Informations- und Kommunikationsplattform: In kurzen Impulsvorträgen hochkarätiger Referenten und sich anschließenden Podiumsdiskussionen werden aktuelle und auch brisante Themen der Klima- und Lüftungstechnik aufgegriffen.
Der Verband Deutscher Kälte-Klima-Fachbetriebe (VDKF) organisiert zusammen mit der Messe Frankfurt das „Forum IKK Building" in der Halle 10.2. Hier stellen spezialisierte Fachbetriebe zukunftsweisende Systemlösungen für Planer, Ingenieur- und Architekturbüros, das innovative Fachhandwerk und für das Facility-Management vor. Ergänzt wird die Ausstellung durch qualifizierte Fachvorträge im angrenzenden Vortragsforum.
Darüber hinaus finden wieder geführte Messerundgänge für Architekten und Planer (deutsch- und englischsprachig) sowie für Errichter, Betreiber, Behördenvertreter und Mitarbeiter von Bau- und Planungsabteilungen statt. Termine und die Möglichkeit zur Anmeldung sowie weitere Informationen zu den Führungen gibt es im Vorfeld der ISH unter www.ish.messefrankfurt.com

Design Plus Preis

Der internationale Wettbewerb Design Plus prämiert auch zur ISH 2017 Produkte von Ausstellern, die sich durch eine kluge Verbindung von Technik und Design auszeichnen. Eine siebenköpfige Fachjury hat 154 Einreichungen unter anderem nach den Kriterien Gestaltungsqualität, Gesamtkonzeption, Innovationsgehalt, Materialwahl technische und ökologische Aspekte bewertet. Zu den Jurymitgliedern gehörten Bernhard Heitz, dorma-kaba Group International Holding GmbH, Rümlang/Schweiz; Dr. Michael Herma, VdZ Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V., Berlin; Neesken Ashana Hohgräve, Otto Bock HealthCare GmbH, Duderstadt; Corinna Kretschmar-Joehnk – JOI-Design GmbH Innenarchitekten, Hamburg; Gabriele Thiels, A&W Architektur und Wohnen, Hamburg; Udo Wirges – Zentralverband Sanitär Heizung Klima, St. Augustin; Jens Wischmann – VDS Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e.V., Bonn. 106 Unternehmen, davon 42 deutsche und 64 ausländische, haben am Wettbewerb teilgenommen. Die Jury zeichnete 25 Produkte mit dem Preis Design Plus powered by ISH aus. 14 Preise gehen an deutsche Unternehmen und Designer und elf Auszeichnungen an Teilnehmer aus Australien, Belgien, Italien, der Schweiz und Spanien. Im Segment der Heizungs- und Klimatechnik entschied sich die Jury u. a. für einen Pelletofen mit optimiertem Verbrennungs- und Wirkungsgrad und für eine Reihe von innovativen Heizkörpern, die z. B. modular aufgebaut werden können, hauchdünn und hocheffizient sind oder faltbar wie ein Paravent. Im Bereich Bad zeichnete die Jury neben individuellen Badmöbeln und besonderen Armaturen z. B. auch innovative WCs, einen multifunktionalen Handtuchwärmer und intelligente elektronische Betätigungsplatten aus.
Alle prämierten Produkte werden während der ISH im Rahmen einer Sonderschau im Foyer der Halle 4.2 präsentiert. Die feierliche Preisverleihung findet am Messeeröffnungstag um 14 Uhr statt.

Verwandte Artikel

Bionische Profilierung begeisterte Besucher

Die nächste Generation der Lüftungsgeräte

Entwicklungsstand in der Automatisierungstechnik

Ein neuer Auftritt als starke Gruppe

Sonniger startet in Deutschland

Würfelkonstruktion mit Hohlprofilschaufel