Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 06-2017 Ansicht: Modernes Layout
TITELTHEMA: ABGASTECHNIK

Verbesserter CO2-Fußabdruck

HB1301-Bildartikel-2

Die Firma Bulten aus Bergkamen, Hersteller von Verbindungselementen für die Automobilindustrie, installierte an die Vergütungsöfen eine Abgas-Wärmerückgewinnung, die jährlich etwa 1 Mio. kWh Erdgas einspart. Das Tauschersystem versorgt die Schraubenwaschanlage zur Entfettung der Produkte. Die EnergieAgentur.NRW kürte das Konzept zum Projekt des Monats Januar 2017. Die Bulten GmbH stellt Kaltumformteile sowie spezielle Schrauben und Verbindungselemente für die Automobilindustrie her. Die Produktionsstraßen im westfälischen Bergkamen zählen zu den modernsten Anlagen ihrer Art in Europa. mehr ›

MEHR ZUM THEMA LUFTTECHNIK

Deckenverschmutzung bei neuen Schlitzdurchlässen kaum noch sichtbar

Schlitzdurchlässe sind bei vielen Architekten und Planern beliebt, weil diese sich unauffällig in die Decke einbauen lassen und sich deshalb gut in die Raumgestaltung integrieren. Mit den hochinduzierenden Luftdurchlässen lässt sich eine Mischlüftung für klimatisierte Räume gut darstellen. Allerdings verursacht ein Schlitzdurchlass in seinem Nahbereich Verschmutzungen an Deckenoberflächen, die an hellen Decken besonders auffallen und als störend empfunden werden. Im Rahmen der Entwicklung eines neuen „cleanen“ Schlitzdurchlasses wurde eine Methode konzipiert, mit der die Verschmutzungsneigung verschiedener Durchlässe quantitativ verglichen und beurteilt werden kann. In der Literatur herrscht Einigkeit darüber, dass die zur Verschmutzung führenden Partikel aus der Raumluft und nicht aus der Zuluft stammen [1,2]. mehr ›

HA232-Bildartikel-1

Optimale Wohnungslüftung – welche Planungsgrößen sind entscheidend?

Im Wohnungsneubau und nach einer energetischen Sanierung ist der Einbau einer Ventilator-gestützten Wohnungslüftung praktisch unumgänglich. Mit reiner Fensterlüftung lässt sich nämlich der nach DIN 1946–6 geforderte Luftaustausch in dichten Gebäudehüllen nicht sicherstellen. Allerdings wird derzeit das Thema Lüftung in erster Linie unter dem Aspekt der Energieeffizienz betrachtet. Darunter leidet allerdings oftmals der wesentliche Sinn einer kontrollierten Wohnungslüftung: die Absicherung eines gesunden Raumklimas. Dabei ergibt sich eine vorbildliche Energieeffizienz bei Lüftungsanlagen praktisch automatisch, wenn die Anlagenwahl und Regelung in erster Linie auf den Komfort ausgerichtet ist … mehr ›

EC-Technologie trifft Aerodynamik