Sonntag, den 01. Mai 2016
Noch keinen Zugang? Dann testen Sie unser Angebot jetzt 3 Monate kostenfrei. Einfach anmelden und los geht‘s!
Angemeldet bleiben
Ausgewählte Ausgabe: 04-2016 Ansicht: Modernes Layout
LUFTTECHNIK

Möglichkeit zur Luftmengenreduzierung

Bei Mischströmung überwiegen im Gegensatz zur Verdrängungsströmung Strömungsmechanismen, die durch turbulente Austauschbewegungen der Luft verursacht werden. Die verstärkte Diffusion aufgrund der Fluktuationsbewegungen ist eine der wichtigsten Eigenschaften turbulenter Strömungen. Diese turbulente Querdiffusion begünstigt den Wärme- und Stoffaustausch in Luftströmungen mit inhomogener Stoff- und Temperaturverteilung. Dabei wird die in den eingebrachten Luftstrahlen (Primärluft) enthaltene Strömungsenergie dadurch abgebaut, dass Umgebungsluft (Sekundärluft) aus dem Raum angesaugt und dem Luftstrahl beigemischt wird. Es findet also am Strahlrand ein Impulsaustausch statt, der dazu führt, dass der Luftstrahl auf seinem Weg an Luftvolumen zunimmt und gleichzeitig an Geschwindigkeit verliert. mehr ›

MEHR ZUM THEMA LUFTTECHNIK

Wärme und Feuchte mit einem System zurückgewinnen steigert Effizienz und Komfort

Effizienzhäuser sind das Heute, Niedrigstenergiehäuser markieren den Stand der Bautechnik von morgen – so will es der Gesetzgeber, um den Primärenergiebedarf in Gebäuden und die damit verbundenen ökologischen Belastungen deutlich zu senken. Infolgedessen sind allerdings in solch hochgedämmten und dichten Gebäudehüllen für den erforderlichen Luftwechsel nach DIN 1946–6 raumlufttechnische Anlagen unverzichtbar. mehr ›

HA967-Bildartikel-3

Maximale Förderung für das Effizienzhaus 40 Plus mit der richtigen Lüftungsanlage

Ein Haus zu bauen erfordert nicht nur genaueste Planungen, sondern auch das nötige Kleingeld. Dabei ist für den Bauherren jede mögliche Förderung meist von großem Nutzen. Ab April 2016 ändern sich nun die Regelungen der KfW-Bank für einen Zuschuss bei Um- beziehungsweise Neubauten im Programm „Energieeffizient Bauen“ und „Energieeffizient Sanieren“: So wird zum Beispiel die Unterstützung des Effizienzhauses 70 eingestellt und dafür das Effizienzhaus 40 Plus als neue, höchste Förderstufe aufgenommen. mehr ›

Neue Zentralgeräte für effiziente Lüftung im Wohnbau

Richtlinie im Praxistest