26.07.2017, 09:03 Uhr | 0 |

Fahrstuhlanlagen Die zehn schnellsten Aufzüge der Welt

Die Maxime „Höher, schneller, weiter“ macht auch vor Fahrstühlen nicht halt. Wir haben die schnellsten Aufzuganlagen des Globus gesucht und staunen über Fakten wie diese: Der schnellste Aufzug der Welt ist nicht im höchsten Gebäude der Welt verbaut. Und er ist so flink, dass immer ein Techniker mitfahren muss.

Aufzüge
Á

Je höher die Gebäude werden, desto weitere Strecken müssen auch die Aufzüge zurücklegen – und das in möglichst kurzer Zeit.

Foto: thyssenkrupp Steel Europe

Die Metropolen der Welt wachsen nicht nur in die Breite, sondern vor allem auch in die Höhe. Und mit der Größe der Wolkenkratzer steigen die Ansprüche an leistungsfähige Aufzüge in ihrem Inneren. Das heißt vor allem: Schnell müssen sie sein. Denn hohe Geschwindigkeiten helfen den Mitarbeiter in den Bürotürmen und den Touristen auf den Aussichtsplattformen gleichermaßen, ihr Ziel schnell zu erreichen. Und auch dem Image der Gebäudebetreiber und Herstellerfirmen dienen hier Rekorde. Dies sind die zehn schnellsten Aufzüge der Welt.

Rang Gebäude, Standort Gebäudehöhe Aufzughersteller max. Geschwindigkeit
1. Shanghai Tower, Shanghai 632 m Mitsubishi Electric 20,5 m/s
2. Chow Tai Fook Centre, Guangzhou 530 m Hitachi 20 m/s
3. Taipei 101, Taipeh 449 m Toshiba 16,7 m/s
4. Landmark Tower, Yokohama 296 m Mitsubishi Electric 12,5 m/s
5. One World Trade Center, New York 541 m Thyssenkrupp Elevator 10,28 m/s
6. Burj Khalifa, Dubai 828 m Otis 10 m/s
7. World Financial Center, Shanghai 494 m Thyssenkrupp Elevator 10 m/s
8. China World Trade Center, Peking 330 m Schindler 10 m/s
9. Sunshine Tower, Tokio 240 m Mitsubishi Electric 10 m/s
10. John Hancock Center, Chicago  344 m Otis 9,2 m/s
         

10. John Hancock Center, Chicago

Die rote Laterne in dieser Liste trägt das schon etwas in die Jahre gekommene John Hancock Center in Chicago, Baujahr 1969. Mit vergleichsweise gemächlichen 9,2 Meter pro Sekunde Maximalgeschwindigkeit (knapp 33 Kilometer in der Stunde) bewegen sich die 50 Aufzüge vorwärts. Damit bringen sie ihre Passagiere auf das höchste für normalen Publikumsverkehr freigegebene Stockwerk in 321 Metern Höhe. Hergestellt wurden die Aufzüge vom US-amerikanischen Fahrsteig-Spezialisten Otis.

Die Top-Ten-Marke von 10 Metern pro Sekunde schafft das John Hancock Center nicht. Dafür muss man schon nach Asien schauen. Und dort teilen sich gleich vier Gebäude Rang sechs in den Top Ten der schnellsten Aufzüge.

6. Sunshine Tower, Tokio

Besucher des 240 Meter hohen Sunshine Tower 60 im japanischen Tokio erreichen die Aussichtsplattform im 60. Stockwerk bei einer Reisegeschwindigkeit von maximal 36 km/h. Damit sind die 40 Aufzüge des japanischen Herstellers Mitsubishi Electric aus dem Jahre 1978 auch heutzutage noch ziemlich schnell.

6. China World Trade Center, Peking

Genauso fix unterwegs sind die des Schweizer Herstellers Schindler im Turm III des China World Trade Center in Peking aus dem Jahr 2010. Auf dem Weg in den 72. Stock des 330 Meter hohen Gebäudes fährt der Aufzug nur einen kleinen Weg mit Höchstgeschwindigkeit. Um sie zu erreichen, braucht er elf Sekunden.

6. World Financial Center, Shanghai

Mit der gleichen Geschwindigkeit länger fahren, kann man im Shanghai World Financial Center aus dem Jahre 2008. Dessen Aufzüge haben eine Länge von 460 Metern in dem insgesamt 494 Meter hohen Gebäude. 2009 waren sie noch die schnellsten Doppeldeckeraufzüge der Welt. Gebaut wurden sie vom deutschen Hersteller Thyssenkrupp Elevator.

6. Burj Khalifa, Dubai

Das fast 830 Meter hohe Burj Khalifa in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) kennen zwar viele seit seiner Fertigstellung 2010 als das höchste Gebäude der Welt. Was aber weniger bekannt ist: Die dortigen Aufzüge sind nicht schneller als die bisher vorgestellten. Sie schaffen nur 10 m/s und stammen von Otis. Immerhin bietet das Burj Khalifa aber mit 504 Metern die weltweit längste Fahrt in einem Aufzug. –

5. One World Trade Center, New York

Viel weniger Strecke, dafür aber einen kleinen Tick schneller: Die schnellsten Aufzüge in den USA belegen Platz fünf in der Weltrangliste. Sie sind allerdings vom deutschen Hersteller Thyssenkrupp Elevator und erreichen eine Geschwindigkeit von maximal 10,28 m/s.

Den Aussichtsbereich des 2014 fertiggestellten Projekts in 381 Metern Höhe betritt man so schon nach rasanten 47 Sekunden. Auf der Fahrt durch das One World Trade Center in New York sorgt eine LED-Videoshow zusätzlich für Eindruck – das Auge fährt schließlich mit. Richtig überwältigend ist dann aber der Ausblick über Big Apple.

4. Landmark Tower, Yokohama

Einen beeindruckenden, bis zu 80 Kilometer weit reichenden Ausblick kann man auch vom Yokohama Landmark Tower aus genießen. Der knapp 296 Meter hohe Büro-, Einkaufs- und Hotelturm aus dem Jahr 1993 kann sich rühmen, Japans schnellste Aufzugsanlage zu beheimaten. Mitsubishi Electric baute die 12,5 m/s (45 km/h) schnellen Aufzüge, die bis zum Sky Garden, der 360°-Panorama-Plattform des Landmark Tower, knapp 40 Sekunden brauchen.

3. Taipei 101, Taipeh

Das ist nur etwas länger, als eine Fahrt im taiwanesischen Taipei 101 in Taipeh dauert: Nach 37 Sekunden können die Passagiere die Kabine des Herstellers Toshiba schon wieder verlassen. Dann sind sie auf 382 Metern Höhe angelangt. Das bedeutet eine Maximalgeschwindigkeit von 16,7 m/s oder 60 km/h.

Lange Zeit behauptete das zwischen 2009 und 2011 modernisierte 101 damit die unangefochtene Führung bei den Hochgeschwindigkeitsaufzügen – bis die Marke von zwei neuen Gebäuden mit schnelleren Aufzügen gerissen wurde.

2. Chow Tai Fook Centre, Guangzhou

Platz zwei konnte das Chow Tai Fook Centre in Guangzhou ergattern, das 2016 fertiggestellt wurde. Der Aufzug hier schafft stolze 20 m/s – damit ist man doppelt so schnell unterwegs wie im Burj Khalifa. 440 Meter bis zum 95. Stock werden so in lediglich 43 Sekunden zurückgelegt. Welche Technik der japanische Elektronikkonzern Hitachi in den High-Speed-Aufzügen verbaute, lesen Sie hier. Und auch, dass die Japaner damit den Weltrekord für den schnellsten Aufzug anstrebten. Für die Krone reichte diese Geschwindigkeit aber nicht aus, wie sich im Dezember 2016 herausstellte.

1. Shanghai Tower, Shanghai

121 Stockwerke überwindet mit einer Höchstgeschwindigkeit von 20,5 m/s (73,8 km/h) nur der NexWay. So heißt der Aufzug im Shanghai Tower, der dafür einen eigenen Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde erhalten hat. Allerdings kommt nicht jeder in den Genuss dieser Geschwindigkeit: Normale Fahrgäste reisen mit 18 m/s. Die Höchstgeschwindigkeit wird nur in einer speziell frisierten Kabine mit einem Techniker der Herstellerfirma an Bord erreicht.

Kleiner Wehrmutstropfen für die Japaner, die mit ihrem Chow Tai Fook Centre nur auf Platz zwei gekommen sind, obwohl er für Passagiere befahrbar ist: Die Aufzugsysteme des Shanghai Tower kommen von Mitsubishi Electric. Im Video sieht man, die der Aufzug sich im Turm bewegt, wann er seine Höchstgeschwindigkeit erreicht und wann er wieder abbremsen muss:

Aufzüge für Autos und für die vertikale Fortbewegung

Neben diesen superschnellen Aufzügen, die Personen in die entlegendsten Stockwerke transportieren, gibt es natürlich auch ganz andere Aufzüge. Etwa solche, die Windräder auch bei kräftigem Wind montieren. Eine Idee des Ingenieurbüros Berg-idl und des Instituts für Integrierte Produktion Hannover. Oder solche, die horizontal und ohne Seil fahren können wie in der Testanlage von Thyssenkrupp Elevator in Rottweil.

Anzeige
Von Lisa Schneider
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden