Stahl & Metallverarbeitung

RSS Feeds  | Alle Branchen Stahl & Metallverarbeitung-Visual-137810387

Stahl & Metallverarbeitung: Von Schrauben über Scharniere und Einkaufswagen bis hin zu künstlichen Kniegelenken produziert die stahl- und metallverarbeitende Industrie eine Vielzahl von Produkten, die aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind. Stahl- und Metallverarbeitung informiert Sie über aktuelle Entwicklungen und Trends in der Stahl- und Metallverarbeitungsbranche. Außerdem: Aktuelle Branchenzahlen und Hintergrundinformationen zu Unternehmen.


Airbus A350
RECYCLING VON TITAN Milliarden teure Verschwendung hat bald ein Ende

Aachener Forscher haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sie kostbaren Titanschrott wieder nutzbar machen. Die Verschmutzung mit Sauerstoff bekämpfen sie mit Calcium. Der so entstehende schlichte Kalk wird abgetrennt.

mehr >

Bildergalerie
Die Messen Wire und Tube
Weltleitmessen in Düsseldorf Drähte, Kabel und Rohre: Messeduo Wire und Tube mit Rekordbeteiligung

Ohne Rohre, Drähte und Kabel wäre unser modernes Leben, in Industrie und Alltag, undenkbar. In Düsseldorf zeigt jetzt das Messeduo Wire und Tube zum 15. Mal, was es Neues gibt in der weltweiten Draht, Kabel- und Rohrindustrie. 

mehr >

Offshore-Windkraftanlagenn in der Nordsee
Aufwendige Prüfung Roboter tauchen im Meer, um Schweißnähte von Windrädern zu prüfen

Offshore-Windkraftanlagen sind enormen Belastungen ausgesetzt: Wind, Wellen und Salzwasser rütteln an Masten und greifen die Schweißnähte der Fundamente an. In regelmäßigen Abständen werden diese Schweißnähte aufwendig von Tauchern auf Mängel untersucht. Jetzt sollen das Roboter übernehmen. 

mehr >

Von Forschern in Hannover entwickelter Querkeilwalzapparat
Extra für Mittelständler Wie Sie beim Schmieden 20 Prozent Stahl einsparen

Viele Bauteile im Verbrennungsmotor werden geschmiedet, damit sie den hohen Belastungen standhalten können. Beim klassischen Gesenkschmieden entsteht ein hoher Materialverlust. Wissenschaftler aus Hannover haben jetzt ein neues Verfahren entwickelt, mit dem dieser um ein Fünftel verringert werden kann.

mehr >

Internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung (Metav)
Metav in Düsseldorf Mehr Power für die metallverarbeitende Branche

„Power your business“ heißt es ab morgen in den Düsseldorfer Messehallen auf der Metav. Stärken kann sich die metallverarbeitende Branche. Denn die Internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung präsentiert sich noch kraftvoller als in der Vergangenheit: Das etablierte Messekonzept wurde um vier Themengebiete erweitert.

mehr >

Beliebteste Artikel

Pilotanlage in Duisburg zur Umwandlung von Abgasen in Hirschhornsalz
Pilotanlage in Duisburg Verblüffend: So können Ingenieure aus Kohle Backpulver machen

Backpulver aus Kohle? Klingt komisch, bekommt eine Pilotanlage in Duisburg aber tatsächlich hin: Sie verwandelt Abgase der Koksproduktion in Hirschhornsalz, das sich sogar zum Backen von Weihnachtsplätzchen eignet. Aber auch als Rohstoff für Dünger.

 

mehr >

Zu heiß: Reichstagskuppel geschlossen
Umweltfreundlich und preiswert Neuartige Schutzschicht lässt Metall in der Sonne kalt

Sonne satt und hohe Temperaturen: Auf der Kühlerhaube eines dunklen Autos können Sie ein Spiegelei braten. Und sich am Fensterrahmen aus Aluminium die Finger verbrennen. Metall kann in der Sonne ganz schön heiß werden. Herkömmliche Schutzbeschichtungen macht das angreifbar. Ein neuartiger Lack aus Glas kann Metalloberflächen vor starker Sonneneinstrahlung schützen und sie kühl halten. 

mehr >

Botlek: die größte Hubbrücke Europas
Gebaut für 100 Jahre Neue Botlek-Hubbrücke im Hafen von Rotterdam ist die größte Europas

Die neue Botlek-Hubbrücke über die Maas im Hafen von Rotterdam bewegt weltweit die größte Masse und erledigt das auch noch mit der höchsten Hubfrequenz und Hubgeschwindigkeit. Das Stahlbauwerk soll eine Lebensdauer von 100 Jahren haben. Dann sind die beiden riesigen Überbauten rund 900.000 Mal auf und ab gefahren.

mehr >

Stahlwerk von Arcelor Mittal
Premiere im Werk Gent Arcelor Mittal produziert künftig Biotreibstoffe aus Abfallgasen

Nachts stehen sie leuchtend über den Stahlwerken, mächtige Feuersäulen, die an der Spitze von Schornsteinen brennen. Kohlenstoffmonoxyd wird dort abgefackelt, das bei der Stahlproduktion anfällt und bisher nicht genutzt wird, sondern die Umwelt belastet. Der größte Stahlkonzern der Welt, Arcelor Mittal, will künftig in seinem Stahlwerk in Gent das Kohlenmonoxyd zu Biotreibstoff verarbeiten.

mehr >

DLR-Turmkraftwerk in Jülich
DLR-PROJEKT Aluminium mit Sonnenenergie schmelzen

Der Energiebedarf für die Herstellung von Aluminium ist gewaltig. In Südafrika, einem der weltgrößten Produzenten des Leichtmetalls, wollen Forscher unter Leitung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Verfahren testen, in dem Aluminium mit Sonnenenergie geschmolzen werden kann.

mehr >

<< zurück 1 2 3 4 ...  12
Artikelliste HP