29.07.2016, 14:25 Uhr | 0 |

Mit Ballon in Stratosphäre Eine goldene Schallplatte erklingt am Wochenende im All

Erstmals wird am Wochenende eine Schallplatte im Weltall abgespielt. Der Plattenspieler „The Icarus Craft“ wird dafür von einem Stratosphärenballon ins All gehievt. Damit feiert der Musiker Jack White den siebten Geburtstag seines Musiklabels Third Man Records. Spektakulär.

12-Zoll-Schallplatte mit dem Lied „A Glorious Dawn“ von Carl Sagan
Á

Das ist die goldene 12-Zoll-Fassung von „A Glorious Dawn“ mit Tondokumenten des 1996 verstorbenen Astrophysikers und Astronomen Carl Sagan, die am Samstag im Weltall abgespielt wird.

Foto: Third Man Records

Oh, Ohhoho Oho! Na erkannt? Genau, das ist die eingängige Melodie des Gitarrenriffs des Songs „Seven Nation Army“ der Garagen-Rock-Band White Stripes und eine Art Hymne in Europas Fußballstadien. Komponiert hat den Song der Sänger und Gitarrist Jack White, der im Jahr 2001 sein eigenes Musiklabel Third Man Records gegründet hat.

2009 bezog das Label in Nashville in Tennessee seinen Firmensitz. Den siebten Geburtstag seines Hauptsitzes will das Label ganz groß feiern. Und deshalb will Jack White einen Plattenspieler ins Weltall abheben lassen, um dort eine goldene 12-Zoll-Vinyl-Scheibe abzuspielen. Klingt abgehoben, ist aber ernst gemeint.

Weltalltauglicher Plattenspieler Icarus Craft

The Icarus Craft heißt der weltalltaugliche Plattenspieler den Jack White eigens für die Mega-PR-Show konstruieren ließ. The Icarus Craft soll am Samstag, 30. Juli 2016, via Wetter-Stratosphärenballon in Richtung Weltall starten. Irgendwo zwischen 15 und 50 km Höhe wird dann die Show beginnen. Live-Stream auf der Webseite von Third Man Records inklusive. In der Stratosphäre angekommen soll der Plattenspieler die dreimillionste Vinyl-Scheibe abspielen, die Third Man Records in Eigenproduktion gepresst hat.

Goldene 12-Zoll-Fassung von „A Glorious Dawn“

Dabei handelt es sich um eine goldene 12-Zoll-Fassung von „A Glorious Dawn“. Das Stück ist ein Teil des Projekts Symphony OF Science, welches der US-Komponist John D. Boswell initiiert hat. Zu wesentlichen Teilen besteht das Werk aus Sprach-Samples des prominenten 1996 verstorbenen Astrophysikers und Astronomen Carl Sagan. Die Sprachaufnahme Carl Sagans stammt aus dessen 1980 entstandener TV-Dokuserie „Cosmos: A Personal Voyage“, die bereits 2009 bei Third Man Records als 7-Zoll-Vinyl-Scheibe erschienen war.

Laut Third Man Records wird das erste Mal eine Schallplatte im Weltraum abgespielt. „Das Fluggerät, das mit dieser Mission beauftragt wird – The Icarus Craft – ist ein selbstgebauter ,weltraum-sicherer’ Plattenspieler, der an einem Stratosphärenballon befestigt wird, den Kevin Carrico entwickelt hat, der Nasa im Blut hat“, schreibt Third Man Records. Unterstützung gab es von der Organisation Students And Teachers In Near Space.

The Icarus Craft wird um Punkt 12:00 Uhr EST abheben

Der Start des Weltraum-Plattenspielers wird an den beiden Firmenstandorten Cass Corridor in Detroit und Nashville in Tennessee gezeigt und wie erwähnt im Internet auf der Label-Homepage übertragen.  Ab 11:00 Uhr Eastern Standard Time (EST) bietet das Musiklabel Live-Musik und Konservenbeschallung von DJ's.

In Nashville wird die Garage-Rockband Soledad Brothers aufspielen und der DJ Space Is The Place auflegen. Abheben soll The Icarus Craft um exakt 12:00 Uhr EST.

In Detroit wird der Schöpfer des weltraum-tauglichen Plattenspielers Kevin Carrico anwesend sein. Er wird Fragen beantworten und natürlich für Selfies zur Verfügung stehen. Oh, Ohhoho Oho!

Übrigens: Plattenspieler liegen ja wieder voll im Trend. Es gibt auch welche, die Platten senkrecht abspielen. Und wer sagt eigentlich, dass eine Schallplatte aus Vinyl sein muss? Das geht auch mit Beton.

Anzeige
Von Detlef Stoller
Zur StartseiteZur Startseite
schlagworte: 
kommentare

Aktuell wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben. Loggen Sie ich ein oder melden Sie sich neu an, wenn Sie noch keine Zugangsdaten haben
> Zum Login     > Neu anmelden